Mehr anzeigen

Ethereum Kurs wird an 50-Tage-EMA abgewiesen

2 min
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Diese Woche ist wegweisend für den weiteren Verlauf von Ethereum.
  • Damit Ethereum wieder bullisch wird, muss er erst die Golden Ratio bei rund 4.400 USD brechen.
  • Gegen Bitcoin formte sich nun eine massive bärische Divergenz im Wochenchart.
  • promo

Der Ethereum Kurs konnte zwar den 0,382 Fib Widerstand überwinden, scheitert nun aber am 50-Tage-EMA Widerstand. Wie geht es weiter für ETH?

Ethereum Kurs schafft es nicht, den 50-Tage-EMA zu überwinden

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Der Ethereum Kurs konnte zwar den 0,382 Fib Widerstand bei rund 4.000 USD überwinden, nachdem er an der Golden Ratio bei rund 3.500 USD stark abprallte, jedoch gelingt es Ethereum aktuell nicht, den 50-Tage-EMA bei rund 4.100 USD zu überwinden. Ethereum sollte diesen Widerstand unbedingt überwinden, um die Korrektur zu beenden und seinen Aufwärtstrend erneut aufzunehmen.

Folgt ein Golden Crossover im 4H-Chart?

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Im 4H Kurs ist es nicht der 50-EMA, sondern der 200-4H-EMA, an dem Ethereum scheitert. Sollte Ethereum diesen Widerstand jedoch brechen, könnte daraufhin ein Golden Crossover folgen womit der Trend bullisch bestätigt wäre. Immerhin sind die EMAs nicht mehr weit voneinander entfernt. Sollte Ethereum die 4.100 USD Hürde überwinden können, so findet er bei rund 4.400 USD den nächsten, signifikanten Widerstand.

Wochenchart sieht bullisch aus für den Ethereum Kurs

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Im Wochenkurs zeigt sich der MACD zwar nach wie vor bärisch, jedoch konnte Ethereum brilliant an der Golden Ratio Unterstützung abprallen und formte damit letzte Woche eine bullische Wochenkerze. Diese Woche ist wegweisend für den weiteren Verlauf von Ethereum. Damit Ethereum wieder bullisch wird, muss er erst die Golden Ratio bei rund 4.400 USD brechen. Andernfalls könnte Ethereum bis 3.500 oder gar 3.000 USD zurückkehren.

Bei 3.000 USD wartet massive Unterstützung auf den ETH Kurs. Dort liegen zwei wichtige Fibonacci Niveaus, der 50-Wochen-EMA und eine horizontale Unterstützung bedingt durch ein lokales Tief.

Monat Dezember wirkt bisher wie eine gesunde Korrektur

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Zwar verlief der Monat Dezember für Ethereum eindeutig bärisch, jedoch wurde die Golden Ratio bei rund 3.500 USD extrem stark verteidigt und Ethereum befindet sich in der Mitte von Monatshoch und Monatstief. Damit ist der Kampf zwischen Bullen und Bären sehr ausgeglichen und hinsichtlich der Tatsache, dass eine Korrektur notwendig war, ist es grundsätzlich eher positiv zu betrachten. Doch sollte Ethereum den Widerstand bei 4.400 USD nicht brechen, könnte es durchaus eine Etage tiefer gehen.

Gegen BTC schafft es der Ethereum Kurs nicht, die Golden Ratio zu brechen.

Ethereum Preis Chart von Tradingview

Gegen BTC wurde der ETH Kurs nun an dem Golden Ratio Widerstand bei rund 0,085 BTC abgewiesen. Zusätzlich formte sich nun eine massive bärische Divergenz im RSI und MACD des Wochencharts. Ethereum findet bei 0,075BTC, 0,056 BTC, rund 0,05 BTC und 0,042 BTC die nächsten signifikanten Unterstützungen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese disruptive Technologie bietet. Seine Leidenschaft für das Thema zeigt sich auch darin, dass er als Dozent des DeFi Labs der kryptofreundlichen University of Nicosia tätig war. Durch seine langjährige Expertise im Bereich des quantitativen Tradings ist er seit 2020 bei BeInCrypto als Technischer Analyst...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert