Mehr anzeigen

Euler Finance Hacker zahlt 3000 Ethereum (ETH) an gestohlenen Geldern zurück

2 min
Von Oluwapelumi Adejumo
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der Euler Finance Hacker gab rund 5,4 Millionen US-Dollar der gestohlenen Gelder an das DeFi-Projekt zurück.
  • Diese und andere merkwürdige Transaktion ließen Fragen über die Absichten des Angreifers aufkommen.
  • In den letzten 24 Stunden stieg der native Token um mehr als 70%.
  • promo

Laut On-Chain Daten sendete der Euler Finance Hacker am 18. März 3000 Ethereum (im Wert von 5,4 Millionen US-Dollar) in drei Transaktionen à 1000 ETH an die Adresse des Euler Deployers.

Erst vergangene Woche, am 13. März, fiel die DeFi Plattform Euler Finance einem Hackerangriff zum Opfer, wobei die Angreifer über 188 Millionen USD erbeuteten.

Etwa eine Woche später berichtete Blockchain Analysefirma Arkham Intelligence über einige merkwürdige Aktivitäten der Hacker Wallet. Wie das Unternehmen kommentierte, erhielt auch ein:e bestohlene:r Nutzer:in 100 ETH von dem Angreifer. Da dies weit über den erlittenen Schaden hinaus ging, leitete die Person die überschüssigen Gelder weiter an die Adresse der DeFi-Plattform.

Überweisungen des Euler Angreifers
Überweisungen des Euler Angreifers | Quelle: Twitter.com

Bis zuletzt äußerte sich Euler Labs nicht zu den zurückgegebenen Geldern.

Ethereum Transaktionen werfen Fragen auf

Neben der Rückgabe besagter 100 ETH überwies der Angreifer auch einen ähnlichen Betrag an die Hacker der Ronin Bridge.

Dies löste Spekulationen über eine mögliche Verbindung zwischen dem Euler Finance Angreifer und der von Nordkorea unterstützten Hackergruppe Lazarus aus. On-Chain Detektiv ZachXBT behauptete jedoch, die Transaktion sei lediglich ein Troll gewesen.

Zudem sendete der Angreifer am 16. März auch einen Betrag von 1000 ETH an Tornado Cash. Diese verschiedenen Transaktionen ließen nun Fragen über dessen Absichten aufkommen. Während einige der Meinung sind, er sei bereit, weitere Mittel zurückzugeben, sind andere weniger optimistisch gestimmt.

In der Zwischenzeit setzte das Team hinter dem DeFi-Protokoll ein Kopfgeld von einer Million US-Dollar aus. Gewünscht sind jegliche Informationen, die zur Verhaftung des Hackers und zur Rückgabe der gestohlenen Gelder führen. In einem Tweet meinte Euler Labs CEO Michael Bentley, er werde dem Hacker niemals verzeihen. Aufgrund des Vorfalls musste er angeblich die Zeit mit seinem neugeborenen Sohn opfern.

EUL Token erholt sich

Infolge des Exploits am 13. März erlitt der native Euler Labs Token EUL einen Wertverlust von über 48 %. Am Wochenende schoss er jedoch um mehr als 76 % in die Höhe und hält sich aktuell, nach einem leichten Rückgang, bei 2,63 USD.

Die jüngste Markterholung wirkte sich positiv auf den Token aus. In den vergangenen 24 Stunden stieg Bitcoin auf über 28.000 USD, während andere digitale Vermögenswerte, wie Ethereum, ebenfalls um mehr als 5 % stiegen.

Du willst mit Gleichgesinnten über Analysen, Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert