Mehr anzeigen

Finanzielle Untreue: Das Verheimlichen von Krypto-Käufen ist das neue Fremdgehen

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Großteil der Befragten verheimlicht Krypto-Käufe vor ihrem Partner.
  • Pakete werden abgefangen, um sie vor dem Partner zu verheimlichen.
  • Heimliche Ausgaben sind ein häufiger Trennungsgrund.
  • promo

Finanzielle Untreue: Paare verheimlichen ihre Käufe voreinander. Das ist vor allem bei Kryptowährungskäufen der Fall.

Der Paketzusteller klingelt an deiner Tür… Aber du hast gar kein Paket bestellt. Dann taucht plötzlich deine Partnerin auf, ganz still und heimlich, und will das Paket abfangen. Sie nuscheln, dass es für die Arbeit wäre und schon sind sie wieder weg. Tun dabei so, als hätten sie nicht gerade XVG Verge im Wert von 5.000 Euro und eine Tasche voll Spielzeug gekauft.

Dein Geburtstag steht auch nicht bevor und du kannst dir schon denken, dass in dem Paket keine neue Heißluftfritteuse ist, die aus der 2-Tage alten Pizza in deinem Kühlschrank eine neue zaubern kann.

Nein, deine Partnerin geht dir gerade finanziell fremd.

Krypto-Fremdgeher gibt es überall

Das Liefersoftwareunternehmen Circuit gab eine Umfrage in Auftrag, die die Menschen zu ihrem Konsumverhalten befragt. Die wichtigsten Ergebnisse sind interessant, insbesondere was die Ausgaben für Kryptos betrifft.

  • 50 % der Befragten gab an, dass ihr Partner nichts davon hält Geld für Kryptowährungen auszugeben.
  • 2 von 5 Personen verheimlichen ihre Krypto-Käufe mit der Begründung, dass es ihrer Beziehung schaden würde.
  • Krypto ist bereits in der Top 10 der Käufe, die am häufigsten verheimlicht werden.
  • 58 % der Menschen in einer Beziehung haben bereits etwas gekauft, nachdem ihr Partner ausdrücklich seinen Unmut darüber geäußert hatte.
  • Fast 40 % der Menschen in einer Beziehung besitzen eine Kreditkarte, von der ihr Partner nichts weiß.
  • Und ein Drittel hat bereits Sachen heimlich gekauft aus Angst, dass ihr Partner sie dafür verurteilt.

Heimliche Ausgaben

Die Umfrage hat gezeigt, dass fast 8 von 10 Befragten bereits Käufe vor ihrem Partner verheimlicht haben. Am schlimmsten sind dabei Eltern (82,9 %). Menschen mit Kindern waren unanständiger als Paare ohne Kinder (68,9 %).

Diejenigen, die ihre Käufe verheimlichen, sind in ihrer Beziehung nicht so glücklich wie die Paare, die keine Geheimnisse voreinander haben. Dabei verheimlichen 4 von 5 Personen in einer unglücklichen Beziehung Käufe vor ihrem Partner. In glücklichen Beziehungen sind es dagegen nur 2 von 5 Personen.

Auch bei Trennungen spielten die heimlichen Ausgaben eine große Rolle. 90 % der Personen, die sich kürzlich von ihrem Partner getrennt haben, haben Ausgaben zuvor verheimlicht.

Finanzielle Untreue: Private Paketlieferungen

Männer sind häufiger der Meinung, dass ihre Ausgaben den jeweiligen Partner nichts angehen.

Lieferungen zu verstecken, wurde jedoch immer schwerer, als es pandemiebedingt zu Lockdowns kam. 38 % der Personen, die ihre Käufe verheimlichen, nutzten nun spezielle Lieferwünsche. 25 % fingen sogar den Paketzusteller vor der Lieferung ab. 22 % der Menschen entschieden sich dafür, Lieferungen nicht mehr an ihrem Wohnort oder Arbeitsplatz zu empfangen…

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

Gemäß den Richtlinien des Trust Project werden in diesem Artikel Meinungen und Perspektiven von Branchenexperten oder Einzelpersonen vorgestellt. BeInCrypto ist um eine transparente Berichterstattung bemüht, aber die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht unbedingt die von BeInCrypto oder seinen Mitarbeitern wider. Die Leser sollten die Informationen unabhängig überprüfen und einen Fachmann zu Rate ziehen, bevor sie Entscheidungen auf der Grundlage dieses Inhalts treffen.

1da1ec21852ff5e8b1158a413010159d.jpg
Nicole Buckler
Nicole Buckler arbeitet seit über 25 Jahren als Redakteurin und Journalistin und schreibt aus Sydney, Melbourne, Taipei, London und Dublin. Nicole kaufte Bitcoin im Jahr 2013, weil ihr gesagt wurde, sie könne damit Yogastunden in Dublin bezahlen. Sie hasste Yoga, behielt aber Bitcoin.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert