Mehr anzeigen

Bitcoin ETF Zuflüsse übersteigen 5 Mrd. an Zuflüssen – Gold ETFs im Minus: Gibt es einen Zusammenhang?

2 min
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Im Jahr 2024 haben die Abflüsse aus Gold ETFs bereits mehr als 2 Milliarden USD erreicht, wobei der iShares Gold Trust ETF von BlackRock Abflüsse in Höhe von 423,6 Millionen USD verzeichnete.
  • Bitcoin ETFs hingegen haben einen Aufschwung erlebt und Zuflüsse in Höhe von 11,6 Mrd. USD verzeichnet, seit die SEC am 11. Januar 2024 grünes Licht für das Produkt gegeben hat.
  • Trotz der Abflüsse warnen Analysten, dass dies nicht unbedingt auf eine Verlagerung von Gold zu Bitcoin hinweist, sondern eher auf die FOMO gegenüber dem Aktienmarkt.
  • promo

Die Abflüsse aus börsengehandelten Goldfonds (ETFs) erreichen mittlerweile über 2 Milliarden USD für das Jahr 2024. Ironischerweise verzeichnete der BlackRock Gold ETF mit 423,6 Mio. USD die zweithöchsten Verluste, während die Zuflüsse in Bitcoin Spot ETF am 14. Februar 5 Mrd. USD erreichten.

Die Abflüsse aus dem SPDR Gold Shares (GLD) und den BlackRock iShares Gold Trust ETFs im Jahr 2024 belaufen sich zusammen auf mehr als 2,4 Milliarden USD.

Goldabflüsse sind nicht automatisch Bitcoin Zuflüsse

Im Jahr 2024 stießen traditionelle Anleger:innen erhebliche Anteile aus den beiden ETFs Physical Gold Shares und Precious Metal Basket Gold Shares ab. Die Abflüsse aus diesen Fonds beliefen sich auf ganze 41,1 Millionen bzw. 22 Millionen USD.

Laut Bloomberg Analyst Eric Balchunas sei dies jedoch nicht notwendigerweise als ein Zeichen dafür zu verstehen, dass die Anleger:innen sich von Gold abwenden, um in Bitcoin zu investieren. So schrieb er am 14. Februar auf X (ehemals Twitter):

“In der Zwischenzeit sieht es in der Kategorie der Gold ETFs ziemlich schlecht aus […]. Ich glaube nicht, dass es sich dabei um eine Abwanderung in [BTC]-ETFs handelt (vielleicht ein kleines bisschen), sondern eher um eine FOMO gegenüber dem Aktienmarkt, obgleich sich das Blatt angesichts der neuen [wirtschaftlichen] Daten bald umkehren könnte.”

Gold-ETFs bieten Anleger:innen ein Engagement in das Edelmetall, ohne den Vermögenswert physisch zu halten. Während der erste SPDR Gold Shares ETF 2004 an der New York Stock Exchange notierte, gibt es mittlerweile mindestens 19 weitere US-amerikanische ETFs dieser Art.

spdr gold etf
SPDR Gold Trust ETF [GLD] Nettozuflüsse vs. Goldkurs | Quelle: MacroMicro

Was die Finanzflüsse zwischen Gold und BTC ETFs aussagen

Der Kontrast zwischen den Finanzströmen von Krypto– und Goldprodukten ist atemberaubend. Während Gold ETFs seit Anfang 2024 um 2,4 Mrd. USD abgenommen haben, beliefen sich die Zuflüsse in Bitcoin ETFs allein in den letzten Tagen auf 2,3 Mrd. US-Dollar.

BTC ETFs, ausgenommen der Grayscale Trust, haben seit ihrer Zulassung am 11. Januar rund 11,6 Milliarden Dollar an Zuflüssen verzeichnet. Das bedeutet, dass die Zuflüsse der letzten vier Tage fast 20 Prozent der Bestände ausmachen. Den Daten vom Januar zufolge sind die Bestände der börsengehandelten Goldprodukte währenddessen um rund 2 Prozent zurückgegangen.

Da Gold verglichen mit der Kryptowährung eine relativ geringe Volatilität aufweist, wird es von Edelmetallhändlern häufig als Wertaufbewahrungsmittel angesehen. Viele von ihnen streben eine niedrigere Inflation im Ruhestand an, und betrachten es nicht als Mittel, um kurzfristige Renditen zu erzielen. Daher ist die Fluktuation weniger dramatisch.

Bevor man also einen Vergleich zwischen Gold- und Bitcoin-Performance zieht, gilt es, die Ziele der Anleger:innen zu betrachten. Der Kryptokritiker Peter Schiff beispielsweise belächelt das Narrativ von Bitcoin als Wertaufbewahrungsmittel.

Caroline A. Crenshaw, Kommissarin der US-Börsenaufsicht, stimmte gegen die Zulassung von Bitcoin-ETFs und meinte, wenn traditionelle Finanzunternehmen BTC halten, würde dies der traditionellen Investitionslogik widersprechen:

“Bitcoin ist ein Peer-to-Peer-System […]. Warum wird so viel Energie darauf verwendet, es mit dem bestehenden Finanzsystem zu verknüpfen? Ich befürchte, dass unsere heutigen Aktionen den Investoren keinen Zugang zu neuen Investitionen verschaffen, sondern den Investitionen selbst Zugang zu neuen Investoren verschaffen, um ihren Kurs zu stützen.”

BeInCrypto hat Peter Schiff um einen Kommentar gebeten, bis zuletzt jedoch noch keine Rückmeldung erhalten.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert