Mehr anzeigen

Israel Krieg: PayPal bedient Palästinenser nicht mehr – ist Bitcoin die Lösung?

4 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • PayPal weigert sich Dienstleistungen für Palästinenser zu erbringen, obwohl deren digitale Wirtschaft wächst. Dies führt zu Diskussionen über finanzielle Inklusion und Diskriminierung.
  • Bitcoin, mit seiner dezentralen Natur, taucht als eine mögliche Alternative auf, die niedrigere Transaktionsgebühren bietet und restriktive Regierungspolitik umgeht.
  • Die geopolitischen und historischen Verwicklungen des israelisch-palästinensischen Konflikts stellen besondere Herausforderungen für die Annahme von Krypto und ihre Rolle in Konfliktgebieten dar.
  • promo

Digitales Geld stellt Bargeld immer mehr in den Schatten: Dabei hat sich PayPal zu einem Giganten entwickelt, der nahtlose internationale Transaktionen ermöglicht. Im Israel Krieg allerdings will der Zahlungsdienstleister die Palästinenser nicht mehr bedienen. Ist Bitcoin die Lösung?

Diese Einschränkung ist nun in Kritik geraten. Die Weigerung von PayPal, Palästinenser zu bedienen, gleichzeitig jedoch in Israel uneingeschränkt weiterzumachen, hat Diskussionen über finanzielle Diskriminierung ausgelöst.

Du willst wissen, wie Bitcoin funktioniert? Hier erfährst du alles dazu. 

Ist Bitcoin die Lösung für die Diskriminierung durch PayPal?

Während der Jahreshauptversammlung von PayPal im Mai 2023 schlug der palästinensisch-amerikanische Geschäftsmann Sam Bahour vor, diese diskriminierende Vorgehensweise zu ändern. Der Brief, in dem er sich für eine neue Regel ausspricht, um die Diskriminierung von Personen in Konfliktgebieten durch den weltweit führenden Anbieter digitaler Zahlungen zu verhindern, fand die Unterstützung von 12 amerikanischen Kongressabgeordneten.

“Als eine der weltweit bekanntesten Zahlungsplattformen hat PayPal die Verantwortung sicherzustellen, dass seine Dienstleistungen und Operationen auf nicht-diskriminierende Weise und in Übereinstimmung mit den Leitprinzipien der Vereinten Nationen für Wirtschaft und Menschenrechte erbracht werden.

Sam Bahour

Dennoch wurde der Vorschlag abgelehnt, wobei auf die finanzielle Lücke in Palästinas wachsendem Softwareentwicklungs- und E-Commerce-Sektor hingewiesen wurde.

Der Ausschluss hat den Fokus auf die vollkommen dezentrale Kryptowährung Bitcoin als mögliche Alternative gelenkt. Max Keiser, Co-Moderator des RT Keiser Report, sprach bereits 2013 über die Vorteile der Einführung von Bitcoin, um das palästinensische Finanzsystem umzugestalten.

“Bitcoin ist, wie auch die spirituellen Führer, die vor ihm in die Wüste des Nahen Ostens wanderten, ein wunderbares Geschenk, das ein unterdrücktes, vergessenes Volk transformieren kann. Die palästinensische Wirtschaft ist eine Multi-Milliarden-Dollar-Wirtschaft, von der leider hauptsächlich Außenstehende profitieren. Aber wenn Bitcoin als offizielle Währung eingeführt würde, könnten die Palästinenser ihr eigenes wirtschaftliches Schicksal und damit ihr souveränes Schicksal gestalten”.

Max Keiser

Der palästinensische Aktivist Fadi Elsalameen betonte kürzlich, dass Bitcoin für ihn die einzige Möglichkeit ist, Geld nach Palästina zu schicken. Es hat ihm geholfen, die hohen Bankgebühren und die restriktive Regierungspolitik zu umgehen, insbesondere nach dem jüngsten Konflikt.

“Bitcoin löst das Problem der hohen Bank- oder Überweisungsgebühren oder der extremen und invasiven Eingriffe durch die Regierung und der unfairen Behandlung der Palästinenser durch internationale Währungsorganisationen wie im Fall von PayPal.”

Fadi Elsalameen

Die Skepsis gegenüber Kryptowährungen stellt jedoch ein großes Hindernis für die schnelle Verbreitung von Bitcoin in der Region dar.

Die Rolle von Krypto im Israel-Palästina-Krieg

Das Dilemma des digitalen Zahlungsverkehrs in Palästina spiegelt einen globalen Trend wider, bei dem sich Kryptowährungen in Nischen einordnen, vornehmlich in Konfliktgebieten. Laut Chainalysis ist der Russland-Ukraine-Krieg ein Beispiel für diesen Trend, bei dem Kryptowährungen die Finanzierung der beiden Seiten erleichterten.

“Für Schwellenländer wie die Ukraine haben Kryptowährungen das Potenzial, als zuverlässiges Wertaufbewahrungsmittel zu fungieren, grenzüberschreitende Transaktionskosten zu senken und die finanzielle Unabhängigkeit zu fördern. Kryptowährungsspenden helfen nicht nur bei den Kriegsafinanzierungen, sondern dürften auch die Akzeptanz von Kryptowährungen erhöhen und eine Wirtschaft stärken, die ansonsten durch den Krieg behindert wird.”

Chainalysis-Bericht

Die dezentralisle Natur von Kryptowährungen bietet einen einzigartigen Vorteil in Konfliktgebieten – schnelle, kleinteilige Geldtransfers, die eine gezielte Unterstützung für spezifische Bedürfnisse ermöglichen.

Krypto Spenden Ukraine Krieg
Krypto-Spenden für die Ukraine; Quelle: Chainalysis

Im Gegensatz dazu stellt der israelisch-palästinensische Konflikt mit seinen tief verwurzelten historischen, religiösen und geopolitischen Herausforderungen ein einzigartiges Szenario dar. Die Kontrolle der Hamas über Palästina fügt der Einführung von Kryptowährungen eine zusätzliche Komplexitätsebene hinzu.

Insbesondere nachdem die Cyber-Einheit der israelischen Polizei, Lahav 443, Kryptowährungskonten eingefroren hat, die angeblich von der militanten Gruppe für die Mittelbeschaffung genutzt werden. So heißt es in der Erklärung:

“Die Cyber-Einheit der israelischen Polizei hat in Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsministerium, der israelischen Sicherheitsbehörde und anderen nationalen Geheimdiensten erfolgreich Kryptowährungskonten eingefroren, die von der Hamas zur Mittelbeschaffung für ihre Aktivitäten genutzt wurden”.

Die Funktionalität von Kryptowährungen geht jedoch über Spenden hinaus. Wie im jüngsten israelisch-palästinensischen Konflikt zu sehen ist, bleibt der Kurs von Bitcoin trotz der geopolitischen Unruhen stabil – im Gegensatz zu traditionellen Rohstoffen wie Gold und Öl.

Auch interessant: So kaufst du Bitcoin.

Bitcoin, Gold, Oil Preise
Bitcoin-, Gold- und Ölpreisentwicklung; Quelle: TradingView

Mit zunehmender Reife könnte sich Bitcoin allmählich zu einem vertrauenswürdigen Zahlungsmittel in Palästina entwickeln. Im Moment bietet er eine Möglichkeit, den hohen Gebühren für internationale Finanzdienstleistungen im Nahen Osten zu entgehen und eine Alternative zum Ausschluss von PayPal.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

frame-2466.jpg
Bary Rahma ist eine erfahrene Journalistin bei BeInCrypto, wo sie ein breites Spektrum an Themen abdeckt, darunter börsengehandelte Krypto-Fonds (ETFs), künstliche Intelligenz (KI), Tokenisierung von realen Vermögenswerten (RWA) und den Altcoin-Markt. Zuvor war sie als Content-Autorin für Binance tätig und erstellte umfassende Forschungsberichte über Kryptowährungstrends, Marktanalysen, dezentralisierte Finanzen (DeFi), digitale Vermögensregulierungen, Blockchain, Initial Coin Offerings...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert