Kann der Bitcoin Kurs die Aufwärtsbewegung fortsetzen?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin Kurs konnte seit letzter Woche bereits über 23 % steigen.

  • Kann der Bitcoin Kurs den Fib Widerstand bei rund 23.300 USD noch erreichen?

  • Kann der Bitcoin Kurs nochmal auf 3.800 USD fallen?

  • promo

    Führe Diskussionen mit Tradern und der Krypto-Community auf Telegram Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin Kurs konnte bereits über 23 % steigen, seit er den Tiefpunkt bei rund 17.600 USD erreicht hatte. Doch vom Fib Niveau bei rund 23.300 USD bleibt BTC weit entfernt.

Bitcoin Kurs konnte bereits über 23 % steigen

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Nachdem der Bitcoin Kurs tiefer in die Unterstützungszone zwischen 14.000 – 20.000 USD eingedrungen war und rund 17.600 USD erreichte, konnte BTC bereits über 23 % nach oben abprallen. Damit befindet sich der Bitcoin Kurs jedoch noch immer rund 7 % unter dem ersten Fib Widerstand bei rund 23.300 USD.

Zudem tickt das Histogramm im Wochenchart bärisch tiefer und die MACD Linien bleiben bärisch überkreuzt. Von einer bullischen Wochenkerzenformation ist der BTC Kurs jedenfalls weit entfernt, denn dafür müsste Bitcoin heute noch über 24 % steigen und über 26.539 USD schließen.

Zudem stößt Bitcoin bei rund 27.000 USD auf den wichtigen Golden Ratio Widerstand, durch welchen der 200-Wochen-EMA verläuft, welcher ebenfalls als Widerstand fungiert.

Kann der Bitcoin Kurs den Fib Widerstand bei rund 23.300 USD noch erreichen?

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Grundsätzlich befindet sich der BTC Kurs immer noch auf dem Weg zum ersten Fib Widerstand bei rund 23.300 USD. Dennoch beginnt Bitcoin heute bereits zu schwächeln, was typisch ist für einen Sonntag.

Sollte BTC jetzt bereits korrigieren, warten bei rund 20.170 USD und 19.100 USD signifikante Fib Unterstützungen auf BTC. Ansonsten warten bei rund 23.300 USD und 27.000 USD die nächsten signifikanten Fib Widerstände auf BTC.

Nichtsdestotrotz zeigt sich der MACD im Tageschart unverändert bullisch. So sind die MACD Linien bullisch überkreuzt und das Histogramm tickt weiterhin bullisch höher.

Kann der Bitcoin Kurs nochmal auf 3.800 USD fallen?

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Grundsätzlich findet Bitcoin erst wieder signifikante Unterstützung zwischen 3.800 – 6.400 USD, sofern Bitcoin die Unterstützung zwischen 14.000 – 20.000 USD bärisch bricht.

Sollte Bitcoin den Abwärtstrend fortsetzen, findet er zunächst bei 14.000 – 20.000 USD starke Unterstützung, an der Bitcoin erneut abprallen könnte. Jedoch wäre ein Zurückkehren auf diese Preisregion alles andere als bullisch für Bitcoin, denn Bitcoin erreichte bereits rund 17.600 USD und konnte nur marginal daran abprallen.

Um Chancen darauf zu haben, dass 17.600 USD den Boden markieren, sollte Bitcoin zumindest zur Golden Ratio bei rund 27.000 USD steigen.

Die Krypto-Marktkapitalisierung ist kurz davor, den Fib Widerstand zu erreichen

Krypto-Marktkapitalisierung Chart von Tradingview

Die Marktkapitalisierung des Kryptomarktes konnte perfekt an der Unterstützung bei knapp 766 Milliarden USD abprallen, um sich anschließend auf den Weg zum 0,382 Fib Niveau bei rund 980 Milliarden USD zu machen. Bricht der Kryptomarkt diesen Fib Widerstand bullisch, so könnte die Marktkapitalisierung sogar auf rund 1,11 Billionen USD steigen.

Ansonsten wartet nach wie vor zwischen 535 – 766 Milliarden USD signifikante Unterstützung auf den Kryptomarkt. Der MACD zeigt sich im Tageschart jedoch noch eindeutig bullisch, denn das Histogramm tickt bullisch höher und die MACD Linien bleiben bullisch überkreuzt. Kurzfristig gibt es also immer noch Aufwärtspotenzial.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR