Kanye West zu Joe Rogan: „Bitcoiner haben Perspektive auf die Befreiung der Menschheit“

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Musiker Kanye West lobte die Bitcoiner für ihre „Perspektive auf wahre Befreiung“.

  • Anlass für den Kommentar ist eine Episode von The Joe Rogan Experience, die bereits über 3 Millionen Aufrufe verzeichnet.

  • Tritt Kanye in den Krypto-Bereich ein?

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Rapper Kanye West hat die Bitcoin-Community als Teil der „wahren Befreiung Amerikas und der Menschheit“ beschrieben. Er sagte dies, als er mit Joe Rogan über die Episode The Joe Rogan Experience vom 24. Oktober sprach.


Während seines Auftritts im Podcast verwies Kanye wiederholt auf seine Pläne, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und die Dezentralisierung zu fördern. Und er erwähnte schließlich Bitcoin als Teil dieser Vision. Er verwies auch auf seine persönliche Beziehung zu Coinbase-Mitbegründer Fred Ehrsam.

Kommentare zu Bitcoin

Der Rapper, der zum Milliardär wurde und derzeit bei den US-Präsidentschaftswahlen als unabhängiger Kandidat gegen Joe Biden und Donald Trump auftritt, drückte seine Bewunderung für Steve Jobs aus, den er als Revolutionär bezeichnete. In diesem Sinne lobte er die Bitcoiner für ihr Streben nach Befreiung und Fortschritt der Menschheit.

Er erklärte:

Ich habe gestern mit Fred und Anthony über Krypto und Bitcoin gesprochen, um mich auf dieses Gespräch vorzubereiten und nicht über die Besonderheiten alternativer Währungen. Jack Dorsey hat Twitter zwei Monate vor dem eigentlichen Erfolg dezentralisiert, weil er mit den Bitcoin-Leuten gesprochen hat. Und das sind Leute, die wirklich eine Perspektive darüber haben, wie die wahre Befreiung der Amerikaner und der Menschheit aussehen wird. Die Techniker konnten die neuen Informationsautobahnen nutzen und die nächste Grenze unserer Existenz schaffen.

Auf eine Frage eines Twitter-Nutzers antwortete Coinbase-Mitbegründer Fred Ehrsam später, dass er der von Kanye West genannte „Fred“ sei.

Joe Rogans Crypto Love-In

Kanyes Kommentare machen ihn zur neuesten prominenten Persönlichkeit, die in einer Episode des weltweit beliebtesten Podcasts positiv über Kryptowährung spricht. Mit einem monatlichen Publikum von über 190 Millionen Downloads ist The Joe Rogan Experience nicht nur eine gut sichtbare Marketingplattform, sondern möglicherweise auch ein echter Treiber für die Akzeptanz.

Rogan selbst ist ein selbsternannter Bitcoin-Anwalt. In den letzten sechs Jahren hat er wiederholt mehrere Befürworter der Kryptowährung im Podcast gehostet, darunter Andreas Antonopoulos, Jack Dorsey und Ben Goertzel. In einer Folge des Podcasts mit Rapper Killer Mike im Januar 2019 erklärte Rogan, dass Bitcoin „wie Dollarnoten werden wird“.

Auf Englisch geschrieben von David Hundeyin, übersetzt von Alexandra Kons

Share Article

I first got into crypto at the University of Hull in 2010 when my friend Jacky and I ironically bought a few bitcoin thinking of it as some kind of internet-joke-thing. We both got rid of it soon after, but while I totally forgot about it and focused on building a career in television, he kept an eye on the crypto scene and a few years later back home in Hong Kong, he made a small fortune investing in Ethereum. That showed me! These days in addition to my writing and television career, I am now a busy crypto advocate because I believe cryptocurrencies and blockchain technology are a key driver of Nigeria's technological transformation, contributing in no small measure to Africa's unique leapfrogging phenomenon. <a href="mailto:editorinchief@beincrypto.com">Email me!</a>

MEHR ÜBER DEN AUTOR