Mehr anzeigen

Kommentar: John McAfee nimmt seinen “Unsinn” zurück

2 min
Aktualisiert von Alex Roos
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!
John McAfee hat (sehr) viele Gesichter. Nun probiert er ein Neues aus und rudert seine bullische Bitcoin-Prognose zurück.
Der 74-jährige Milliardär saß bereits wegen Mordverdachts im Gefängnis und nannte die Anti-Corona-Politik der US-Regierung gefährlich. McAfee ist für seinen Drogenkonsum und seine Paranoia berüchtigt. Doch am ehesten ernst genommen wurde der Pionier der Antiviren-Programme, wenn es um die digitale Welt ging. John McAfee machte zur Hypephase 2017 Schlagzeilen. Seiner Einschätzung zu Folge wäre ein Bitcoin Preis von 500.000 USD noch zu konservativ. Stattdessen korrigierte sich McAfee auf sage und schreibe 1 Millionen USD Ende 2020. Er schien sich so sicher mit seiner Vorhersage, dass er sein bestes Stück essen wollte, wenn er falsch läge.

John McAfee zieht den Schwanz ein

Doch der Bitcoin Kurs crashte nur wenige Monate nach dem ursprünglichen Tweet. Seither dominierten die Bären im Bitcoin Markt. Deswegen korrigierte John McAfee nun seine berühmt gewordene Bitcoin-Kurs-Vorhersage. Er fügt hinzu, dass Leute, die seine “absurde” Prognose glaubten, “aufwachen” sollten. Ist er sicher, dass ihn so viele Menschen ernst genommen haben? “Sollte Bitcoin jemals 1 Million USD erreichen“, tönte McAfee. „Dann wäre seine Marktkapitalisierung höher als das BIP des gesamten nordamerikanischen Kontinents.” Scheinbar möchte er nun seine ursprüngliche Aussage als Witz verkaufen. Wer ihn da beim Worte genommen habe, sei selbst der Dumme. Seine Abneigung gegen Bitcoin ist bekannt. Sie sei „die am meisten verkrüppelte” Krypto-Technologie. Anfang dieses Jahres beschrieb er Bitcoin als “alte” Technologie. McAfee hat den Glauben an die Technologie offenbar noch nicht verloren. Kürzlich seine eigene Datenschutz-orientierte Kryptowährung namens Ghost eingeführt.

Kryptos sind noch nicht einfach genug

Er glaubt, dass wegen Corona der Dollar kollabiert und das Essen knapp wird. Was brauchen die Menschen dann? „Dann brauchen die  Menschen Waffen“, sagte er. „Wenn Sie sich um Ihr Leben fürchten, gehen Sie jetzt raus und kaufen Sie Waffen.“ Doch Tech-Guru McAfee war besonders beunruhigt über ein US-Konjunkturpaket in Höhe von 2 Billionen US-Dollar. Bitcoin und Blockchain sollten “uns vor der finanziellen Sklaverei der überforderten Regierung retten“. Die Fiatwährung führe ins Nichts, aber diesmal könnte auch die Kryptowährung nichts mehr retten. “Wir werden nicht zu Krypto wechseln”, sagte er, weil die Verwendung nicht einfach genug ist.
„Es ist nicht so, als würde man ein Bankkonto eröffnen. Man muss Tage damit verbringen zu verstehen, was es ist und wie es funktioniert. “
Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Portrait-petit-1-scaled.jpg
Manfred Weber
Manfred interessiert sich schon seit einigen Jahren für den Krypto-Raum und setzt seine intensive Erfahrung im journalistischen Bereich mit unterschiedlichen Schwerpunkten um.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert