Mehr anzeigen

Krypto-Kapitalzufluss auf Rekordhoch: Schweiz belegt ersten Platz

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Im Juli 2022 gab es die bisher größten Krypto-Kapitalzuflüsse in diesem Jahr.
  • Bitcoin und Ethereum sind bei den Investoren besonders beliebt.
  • Die meisten Krypto-Investitionen stammen aus der Schweiz.
  • promo

Die Höhe der Kapitalzuflüsse in digitale Asset-Investmentprodukte betrug in der letzten Woche insgesamt 30 Millionen US-Dollar. In der vorletzten Woche lag der Betrag bei 343 Millionen US-Dollar. Das zeigen die Daten des neuen Berichts von CoinShares.

Laut dem CoinShares-Bericht handelt es sich bei den 343 Millionen US-Dollar um den größten positiven wöchentlichen Krypto-Asset-Kapitalzufluss seit November 2021.

Wöchentlicher Krypto-Asset Flow Chart
Quelle: blog.coinshares.com

CoinShares zufolge summierte sich der gesamte Kapitalzufluss seit Anfang des Monats auf insgesamt 394 Millionen US-Dollar. Der Gesamtwert der gemanagten Krypto-Assets liegt mit 30 Milliarden US-Dollar außerdem wieder auf dem Niveau von Anfang Juni 2022.

Krypto-Asset Flow Chart
Quelle: blog.coinshares.com

Krypto: Bitcoin und Altcoins unter der Lupe

Der Kapitalzufluss in Bitcoin betrug in der letzten Woche insgesamt 19 Millionen US-Dollar, während in der vorletzten Woche insgesamt 206 Millionen US-Dollar in Bitcoin flossen. Das war der bisher größte Kapitalzufluss in BTC seit Mai 2022.

Mit dem Zufluss der letzten Woche summierte sich der Kapitalzufluss in diesem Monat auf insgesamt 221,5 Millionen US-Dollar. Aktuell liegt der Netto-Kapitalzufluss in Bitcoin in diesem Jahr bei insgesamt 241,3 Millionen US-Dollar.

Der Anteil von Bitcoin am Netto-Zufluss aller Krypto-Assets beträgt aktuell 58 %. Insgesamt gab es in diesem Jahr Netto-Zufluss in Krypto-Assets in Höhe von 415 Millionen US-Dollar.

Des Weiteren kauften Investoren in der letzten Woche auch Bitcoin-Short-Produkte im Wert von 0,6 Millionen US-Dollar. Allerdings fiel der Wert der gemanagten Bitcoin-Short-Produkte seit dem Hochpunkt vom 13. Juli 2022 von 145 Millionen US-Dollar auf 133 Millionen US-Dollar. Der Grund dafür ist der jüngste Anstieg des Bitcoin Preises.

Die Kapitalzuflüsse bei Ethereum betrugen in der letzten Woche 8,1 Millionen US-Dollar. In der vorletzten Woche gab es Kapitalzuflüsse in ETH in Höhe von 120 Millionen US-Dollar.

Laut dem Bericht handelte es sich dabei wie bei Bitcoin um den größten wöchentlichen Kapitalzufluss seit Juni 2021. Die Autoren des Berichts erklärten, dass dies “einen Wendepunkt im Markt nach 11 Wochen mit Kapitalabflüssen” darstellt und dass die anstehende Ethereum-Merge zu einer Rückkehr des Interesses der Investoren führte.

Seit Monatsanfang sind insgesamt 137 Millionen US-Dollar in ETH geflossen. Der Anteil von Ethereum am Netto-Zufluss aller Krypto-Assets liegt damit seit Monatsanfang bei rund 35 %.

Wöchentlicher Krypto-Asset Flow Chart
Quelle:: blog.coinshares.com

Coinshares: Schweizer lieben Kryptowährungen

Dem Bericht von CoinShares zufolge kam das meiste zugeflossene Kapital der letzten Wochen aus der Schweiz.

So stammen 16 Millionen US-Dollar der insgesamt 30 Millionen US-Dollar der letzten Woche aus der Schweiz. In der vorletzten Woche gab es einen schweizerischen Kapitalzufluss von insgesamt 356 Millionen US-Dollar.

Seit Jahresanfang betrug der Kapitalzufluss aus dem Alpenland insgesamt 577 Millionen US-Dollar. CoinShares schrieb, dass die Schweiz eine “eine beliebte Region für Investoren in digitale Anlagen” bleibt. Zum Vergleich: In der letzten Woche gab es die Kapitalzuflüsse aus Deutschland in Höhe von 8 Millionen US-Dollar, während sich die Kapitalzuflüsse aus den USA auf 9 Millionen US-Dollar beliefen.

Krypto-Zuflüsse nach Ländern Chart
Quelle blog.coinshares.com
Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

91fede6fd9bb30cda0f788b1372d931a?s=120&d=mm&r=g
Jakub Dziadkowiec
PhD und Assistenzprofessor an einer internationalen Universität in Lublin, Polen. Hat 10 Jahre lang Naturphilosophie und Sportwissenschaft studiert. Er ist Autor von 4 Büchern und zwei Dutzend wissenschaftlicher Artikel. Jetzt nutzt er seinen Verstand zum Nutzen der Krypto-Community. Enthusiast der technischen Analyse, Bitcoin-Krieger und ein starker Befürworter der Idee der Dezentralisierung. Duc in altum!
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert