Mehr anzeigen

Krypto-Space atmet auf: First Citizens übernimmt Silicon Valley Bank

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Übernahme der Silicon Valley Bank (SVB) durch die Federal Deposit Insurance Corporation (F.D.I.C.) am 10. März schlug große Wellen im Banken- und Kryptosektor.
  • Denn die SVB war sowohl eine der größten Banken in den USA als auch wichtiger Partner von Circle, dem Emittenten des USDC-Stablecoins.
  • Zeitweise fiel der USDC für einige Zeit von seiner Ein-Dollar-Bindung, nachdem das Unternehmen bekannt gab, dass 3,3 Milliarden Dollar seiner Einlagen bei der SVB lagen.
  • promo

First Citizens BancShares, die Muttergesellschaft der First Citizens Bank, wird die Silicon Valley Bank nach Angaben der Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) kaufen. Die Nachricht erfolgte am späten Sonntag.

Die Verbindung zu Krypto: Zwar ermöglichte die Silicon Valley Bank keinen Tausch von Fiat zu Krypto. Aber sie war die Banking-Option für Circle Financial, den Emittenten des USDC-Stablecoins. Daher gab es Anlass zur Sorge um den USDC, als die Bank Insolvenzschutz beantragte.

Denn die FDIC übernahm am 10. März die Kontrolle über die Silicon Valley Bank, nachdem ein Ansturm auf Einlagen sie zahlungsunfähig gemacht hatte. Seitdem suchte die FDIC nach einem Käufer für die Bank, entweder als Ganzes oder in Teilen.

Die Silicon Valley Bank war die 16. größte Bank des Landes, als die Regierung sie übernahm. Ihr Zusammenbruch war der größte Bankenzusammenbruch in den Vereinigten Staaten seit der Finanzkrise 2008.

Bitcoin-Plakat vor dem Haupteingang der Zentrale der SVB; Quelle: BeInCrypto

Der Deal für die Bank, die nach der Beschlagnahme durch die FDIC zur Silicon Valley Bridge Bank wurde, umfasste den Kauf von Vermögenswerten im Wert von etwa 72 Milliarden US-Dollar mit einem Abschlag von 16,5 Milliarden US-Dollar. Weitere 90 Milliarden Dollar an Wertpapieren und anderen Vermögenswerten waren nicht enthalten.

Die Bankenaufsicht erhält Wertsteigerungsrechte an den Aktien von First Citizens im Wert von bis zu 500 Millionen US-Dollar. Die FDIC Schätzungen zufolge werden die Kosten des Bankenzusammenbruchs für den Einlagensicherungsfonds der Regierung rund 20 Milliarden US-Dollar betragen.

Die 17 ehemaligen Filialen der Bank in Kalifornien und Massachusetts werden am Montag unter dem Dach von First Citizens eröffnet. Alle Einleger werden automatisch Kunden von First Citizens.

Trotz des Versuchs der US-Regierung, den Zugang von Krypto zum Bankensektor abzuwürgen, spekulieren einige, dass die Bankenkrise um Krypto stattdessen die Kryptoindustrie langfristig stärken wird.

Du willst mit Gleichgesinnten über aktuelle Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BICLogo.jpg
BeInCrypto Team
Hier liest du die gebündelte Meinung aller BeInCrypto Teammitglieder als auch Artikel von unseren Partnern und neues zu Kollaborationen. Unser Editorial-Team besteht aus: - Teamleiter Julian Nicacio - Editor Leonard Schellberg - Journalist Philip Brandt - Analyst Konstantin Kaiser - Journalist Leonard Schellberg
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert