Lawrence aka Lando Rothbardian im Interview

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Mensch, schon wieder Lawrence bei uns im Interview!

  • Diesmal geht es um die Unchain Frankfurt.

  • Aber auch um die Dauerthemen Inflation und Krise.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Wir haben bereits schon einmal mit Lawrence (@LRothbardian) aka Lando Rothbardian von den beiden Shops ShopinBit.de und SatoshiGoods.de gesprochen. Diesmal war Lawrence als Sprecher auf der Unchain Frankfurt Convention. Und auch er hat uns einige interessante Details zu berichten!



Lawrence, wie hat es dir allgemein auf der Unchain Frankfurt gefallen?

Eine wunderbare Veranstaltung um sich endlich mal wieder in Person mit anderen Kryptoverrückten wie mir auszutauschen. Großes Lob an Oskar und allen vom Unchain Team in diesen schwierigen Zeiten ein solches Event auf die Beine zu stellen.

Was hat dich besonders begeistert?



Ich denke der wichtigste Aspekt an so einer Konferenz ist es sein Ego in Zaum zu halten. Wenn man im Space beruflich unterwegs ist und neue Wege geht, erwische ich mich manchmal dabei zu denken, dass ich ein toller Hecht wäre. Doch wenn man sich mit den anderen austauscht, erkennt man, dass jeder seinen Teil zur Massadoption beiträgt und man selbst eben „nur“ einen Aspekt dieses wunderbaren Ökosystems ausmacht.

Worüber genau hast du auf der Konferenz gesprochen, du warst ja schließlich auch als Sprecher da.

Ich habe natürlich meine Shops ShopinBit.de und SatoshiGoods.de vorgestellt. Doch das war nur das Intro. Im Beitrag selbst ging es um den Bitcoin Adoptionskreislauf, also wie man ganz praktisch selbst für Adoption sorgen kann. Der besteht aus 4 Schritten: HODL, BUILDL, SPENDL, REPLACE.

Wer den ganzen Vortrag hören möchte, findet ihn hier auf Deutsch.

Ein Bild von Anastasia Stolyarov, Unchain Frankfurt.

Dauerthemen: Krise und Inflation

Klar, du warst als Sprecher auf der Unchain Frankfort, aber hast du dir auch andere Vorträge angehört?

Ich konnte mir fast alle Vorträge anhören, bei manchen war ich in Gesprächen mit anderen Konferenzteilnehmern vertieft. Theo Goodman hat -wie immer- auf seine lustige Art die Absurdität der Bafin und anderen Regulatoren zur Schau gestellt. Jeff von Fulmo präsentierte einige spannende Entwicklungen aus dem Lightning Netzwerk und Giacomo Zucco versuchte seinem aktuellen Deepfake Meme Fame zu entkommen. Des Weiteren gab es viele Vorträge über freiheitliches Denken von vielen Rednern, die mich sehr inspiriert haben

Konntest du Ideen oder Anregungen für dein eigenes Leben/Berufsleben mitnehmen?

Das Grundthema der Konferenz war die bevorstehende Fiat-Währungskrise. Ich glaube das Wort Inflation wurde am häufigsten an den zwei Tagen verwendet . Es gab aber sehr viele praktische Lösungen wie man z.B. seine Privatsphäre erhöht, sich in dem schwierigen deutschen Feld der Kryptoregulatorik bewegt oder wie man seine persönliche Freiheit bewahren kann in Zeiten von größtmöglicher Überwachung. Ich denke, wenn man sich ernsthaft im Kryptospace bewegen möchte, ist die Unchain Convention den Besuch auf jeden Fall wert.

Du bist wahrscheinlich schwer zu überraschen, aber gab es irgendwelche Überraschungen?

Ich habe erwartet, dass sich mehr traditionelle Bänker auf der Convention einfinden würden, da deren Geschäftsmodell ebenfalls von der Negativzinspolitik stark beeinflusst wird. Doch das Beste war das Eintreffen der Venezolanischen Bolivars. Ich glaube Moritz Wietersheim von CryptoAdvance hat die mitgebracht. Man redet ja viel von Inflation, doch kistenweise dieses bunte Papier zu sehen ist nochmal etwas ganz anderes. Dazu gibt es jetzt auch einen Meme.

Und wer das Meme sehen möchte, der kommt am besten in unseren Telegram-Kanal.

Vielen lieben Dank, Lawrence!

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR