Die besten Länder für Krypto Mining im Jahr 2021

Artikel teilen

Krypto Mining ist eine wachsende Industrie. Mining ist einer der wichtigsten Bestandteile der gesamten Krypto-Industrie und die Aktivität kann sehr lukrativ sein – vor allem, wenn du Bitcoin Mining betreibst.



Für Unternehmen, die ein Mining-Geschäft einrichten wollen, ist es wichtig, die perfekten Standorte dafür zu finden. Aus diesem Grund haben wir diesen Leitfaden entwickelt. Dieser Leitfaden konzentriert sich nur auf das Bitcoin Mining. Während zahlreiche andere Kryptowährungen ebenfalls gemined werden können, ist das Bitcoin Mining äußerst profitabel.

In diesem Artikel:

Ein Bild von BeInCrypto.com: Beste Länder für das Mining

Mining-Hotspots können anhand von zwei Faktoren gruppiert werden: Rentabilität und Marktprominenz

1. Rentabilität

Mining-Betriebe werden nur zu dem Zweck gegründet, Gewinne zu erzielen. Krypto Mining ist jedoch aufgrund des Stromverbrauchs im Betrieb kostspielig. Um profitabel zu sein, muss sich der Miner in Ländern niederlassen, in denen die Stromrechnungen niedriger sind als die Kosten für das Asset, das gemint wird. Kuwait und Island sind gute Beispiele für Länder mit billigem Strom.



2. Marktprominenz

Ein weiterer Faktor, den du bei deiner Entscheidung berücksichtigen solltest, ist die Prominenz des Marktes. Dieser Faktor berücksichtigt zwei Dinge – Die Popularität von Bitcoin Mining und wie die Regierung darüber denkt. Wenn du ein Land aufgrund der Marktprominenz wählst, suchst du nach einem Land mit einer günstigen Bitcoin Mining-Gesetzgebung. Das sind Regionen, wo die Gesetze für Miner freundlich sind oder wo die Regierung den Sektor anerkennt. Hier ist unsere Liste der besten Länder zum Mining von Bitcoin.

Krypto Mining: Ein Bild von BeInCrypto.com

Beste Länder für das Krypto Mining

Kuwait

Kuwait liegt im Nahen Osten und ist eines der spannendsten Länder, um in der Region Geschäfte zu machen. Die Lebenshaltungskosten sind dank der Öleinnahmen des Landes und der Leichtigkeit des Geschäftslebens sehr niedrig. Es ist erwähnenswert, dass du mit generell heißem Wetter konfrontiert sein wirst. Die Anschaffung von Kühlsystemen wird dich jedoch nicht viel kosten, sodass du in der Lage sein solltest, das Wetter bequem zu kompensieren.

In diesem Land könnte Bitcoin Mining insgesamt etwa 1.500 US-Dollar kosten. Bitcoin ist in Kuwait nicht legal, also wirst du sie höchstwahrscheinlich minen und an Händler in anderen Ländern verkaufen.

Venezuela

Das Land könnte zwar mit einer der schlimmsten Inflationsraten zu kämpfen haben, aber Venezuela ist dafür ein Pro-Krypto-Land. Präsident Nicolas Maduro hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kryptowährungen zu nutzen, um die von den Vereinigten Staaten verhängten Wirtschaftssanktionen zu umgehen, und das hat bisher ganz gut funktioniert.

Wenn es allein um die Kosten geht, kannst du kein besseres Land finden, um Bitcoin zu schürfen als Venezuela. Bitcoin Mining könnte bis zu 531 US-Dollar pro Token kosten, da der Strom etwa 1,9 Cent/kWh kostet. Das Land hat auch eine Arbeitslosenquote von neun Prozent, sodass du in der Lage sein solltest, günstige Arbeitskräfte zu bekommen, wenn du eine Mining-Farm betreibst.

Du wirst außerdem feststellen, dass Mining in dieser lateinamerikanischen Nation eine lukrative Krypto-Aktivität ist. Du könntest allerdings auf einige Probleme stoßen, da Venezuela dafür bekannt ist, einige langwierige Stromausfälle zu haben.

Ein Bild von BeInCrypto.com: BTC Mining

Island

Island ist der Traum eines jeden Krypto-Miners – das Land verfügt über reichlich vorhandenen billigen Strom, ein kaltes Klima und vorteilhafte Vorschriften. Allein in den letzten zwei Jahren hat sich das Krypto Mining in dem europäischen Inselstaat fast verdoppelt.

Also, was sagen die Fakten? Strom kostet in Island etwa 0,071 US-Dollar/KWh, wobei die Preise aufgrund des beeindruckenden Wasserkraftnetzes und der geothermischen Anlagen des Landes so niedrig sind. Außerdem liegen die Durchschnittstemperaturen zwischen -1 °C und 12 °C, was bedeutet, dass du höchstwahrscheinlich keine Klimaanlagen kaufen musst. Die Regierung hat hier auch keine Beschränkungen für das Kypto Mining erlassen, sodass du frei agieren kannst.

Das einzige Problem, mit dem Miner in Island konfrontiert sind, sind die Kosten für Arbeitskräfte. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,5 Prozent, also musst du viel Geld ausgeben, um Top-Talente anzuwerben.

China

China ist bekannt als die Mining-Metropole der Welt, aufgrund seiner Prominenz im Bitcoin-Netzwerk. Das Land hält etwa 66 Prozent der globalen Hash-Rate, ein Anstieg von 60 Prozent im Juni 2019. China beherbergt auch einige der größten Mining-Unternehmen der Welt (Bitmain, Canaan Creative, etc.). Schätzungen von CoinShares zeigten, dass die Gesamteinnahmen aus dem Mining in China im Jahr 2020 die Marke von fünf Milliarden US-Dollar übersteigen könnten.

In China können Miner aufgrund der erschwinglichen Stromkosten und der Nutzung alternativer Stromquellen ihre ausländischen Konkurrenten mit rücksichtsloser Effizienz ausstechen. Eine alternative Energiequelle, die in China üblich ist, ist Kohle, die sie im Überfluss haben. Es ist nicht ungewöhnlich, Bitcoin-Miner zu finden, die ihren Mining-Betrieb in der Nähe einer Kohlequelle einrichten, wo sie frei Kohle verbrennen und die Energie nutzen, um Bitcoin zu minen.

Nichtsdestotrotz beginnt die Bedeutung von Kohle auch in China zu sinken. Experten glauben, dass bis 2050 die aus Kohle erzeugte Elektrizität auf etwa 30 Prozent sinken wird – der Rest kommt aus Öl, Erdgas und erneuerbaren Quellen. Es wird erwartet, dass mit dem Aufkommen von mehr erneuerbaren Energiequellen die Mining-Kosten sinken werden.

Wenn es jedoch um Mining in China geht, ist die Region Sichuan das Sahnestück. CoinShares schätzt, dass die Provinz allein für 50 Prozent der globalen Hash-Rate verantwortlich ist.

Ein Bild von BeInCrypto.com: Beste Länder für das Mining

Die Vereinigten Staaten von Amerika

Die Gründung eines Mining-Unternehmens in den Vereinigten Staaten ist in etwa das Gleiche wie in China. Die USA haben vielleicht nicht den gleichen Bekanntheitsgrad wie China, wenn es um Mining geht – Aber du erhältst zumindest die Gewissheit, dass dein Betrieb sicher ist.

Das vergangene Jahr war für die Vereinigten Staaten ein großes Jahr, was Krypto Mining betrifft. Mehrere Unternehmen haben sich dort niedergelassen. Die meisten verwiesen auf die reichlich vorhandene Landmasse. Und du solltest auch bedenken, dass Kryptowährungen in den Vereinigten Staaten sehr beliebt sind. Ergo ist das Land großartig, wenn es Zeit ist, die von dir geschürften Bitcoins zu verkaufen.

Derzeit werden die Vereinigten Staaten von Investopedia als das 41. billigste Land für das Krypto Mining eingestuft, mit durchschnittlichen Mining-Kosten von 4.578 US-Dollar pro Token. Wie das Nachrichtenmedium jedoch erklärte, kann dies auch von Staat zu Staat variieren. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen. Dazu gehören die verfügbare Landmasse, das durchschnittliche Wetter und die Verfügbarkeit von Wasserkraft und die Kosten für Strom (die auch zwischen den Staaten variiert).

Washington (der Bundesstaat, nicht D.C., wohlgemerkt) ist landesweit führend bei der Wasserkraft, mit etwa 1.166 Staudämmen allein in diesem Bundesstaat. Etwa 80 Prozent des in diesem Staat erzeugten Stroms ist erneuerbar und war 2017 für die Erzeugung von etwa einem Achtel des landesweit aus erneuerbaren Energien erzeugten Stroms verantwortlich. So ist es keine Überraschung, dass Washington der günstigste Staat für das Mining ist, mit durchschnittlichen Mining-Kosten von 3.309 US-Dollar pro Token.

Iran

Der Iran mag im Moment zwar am Rande einer wirtschaftlichen und politischen Krise stehen, aber Krypto Mining ist immer noch gefragt in dem Land. Was die Vorschriften angeht, ist Bitcoin Mining legal und die iranische Regierung erkennt es offiziell als industrielle Aktivität an.

Der Iran ist auch ein großer blühender Boden für das Krypto Mining. Miner aus allen Teilen der Welt haben sich dort niedergelassen, teilweise wegen der günstigen Strompreise des Landes. Haushalte zahlen in dem Land im Nahen Osten zwischen 0,03 und 0,05 US-Dollar pro Kilowattstunde.

Diese erschwinglichen Preise zusammen mit der Zunahme der Miner, die in den Iran abwandern, haben dazu geführt, dass der Energiebedarf des Landes in den letzten Monaten um 7 Prozent gestiegen ist. Dies veranlasste die Regierung dazu, ein neues Preismodell für Mining-Anlagen und eine neue Verbrauchsgrenze für Miner zu schaffen. Nichtsdestotrotz ist der Iran immer noch eines der besten Länder für das Krypto Mining.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen und nur zu allgemeinen Informationszwecken veröffentlicht. Alle Maßnahmen, die der Leser in Bezug auf die auf unserer Website enthaltenen Informationen ergreift, erfolgen ausschließlich auf eigenes Risiko. In Bezug auf den Lernbereich ist es unsere Priorität, qualitativ hochwertige Informationen bereitzustellen. Wir nehmen uns Zeit, um Bildungsinhalte zu identifizieren, zu recherchieren und zu erstellen, die für unsere Leser nützlich sind. Um diesen Standard beizubehalten und weiterhin großartige Inhalte zu erstellen, können unsere Partner uns mit einer Provision für Platzierungen in unseren Artikeln belohnen. Diese Provisionen wirken sich jedoch nicht auf unsere Prozesse zur Erstellung unvoreingenommener, ehrlicher und hilfreicher Inhalte aus.
Share Article

Based in the UK, Jimmy has been following the development of blockchain for several years, and he is optimistic about its potential to democratize the financial system. He's an economic researcher with outstanding hands-on and heads-on experience in Macroeconomic finance analysis, forecasting, and planning. He has honed his skills having worked cross-continental as a finance analyst, which gives him inter-cultural experience. He has a strong passion for regulation and macroeconomic trends as it allows him to peek under the global bonnet to see how the world works. Follow him on Twitter: @adejimi

MEHR ÜBER DEN AUTOR