Mehr anzeigen

Kursanstieg bei Mantra OM: Tokenisierung realer Vermögenswerte

2 min
Übersetzt Julian Brandalise
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Mantra (OM) stieg um 40 % aufgrund strategischer Partnerschaften und Fortschritte.
  • Es kooperiert mit der Zand Bank, um die Tokenisierung von RWA gemäß den Standards der VAE zu fördern.
  • Mantra integriert Ondos USDY-Stablecoin in den bevorstehenden Blockchain-Start.
  • promo

Mantra (OM), eine Layer-1 (L1) Blockchain, die die Tokenisierung von realen Vermögenswerten (RWA) unterstützt, verzeichnete in den letzten sieben Tagen einen Preiszuwachs von fast 40 Prozent. Daten von DefiLlama zeigen auch, dass der gesamte gebundene Wert (TVL) von Mantra seit Anfang Juni um etwa 25,72 Prozent gestiegen ist und nun 52,4 Millionen USD erreicht hat.

Dieser Anstieg folgt auf Monate der Stagnation seit Mitte April. Analysten führen diesen Anstieg auf neue Partnerschaften und technologische Fortschritte im Mantra-Ökosystem zurück.

Neue Partnerschaften beflügeln Mantras Wachstum

Am 5. Juni gab Mantra ein Memorandum of Understanding (MoU) mit der Zand Bank PJSC bekannt, einer digitalen Bank, die von der Zentralbank der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) lizenziert ist. Die Partnerschaft zielt darauf ab, Rahmenbedingungen für die Tokenisierung von realen Vermögenswerten gemäß den Standards der Virtual Asset Regulatory Authority von Dubai (VARA) zu schaffen. Diese strategische Maßnahme soll auch die regulatorische Konformität, den Anlegerschutz und das Vertrauen in die RWA-Tokenisierung in den VAE verbessern.

„Diese Zusammenarbeit stellt einen Schritt nach vorne auf unserer Reise dar, die Blockchain-Technologie mit unseren robusten Finanzangeboten zu verschmelzen, um unseren Kunden größere Kontrolle über ihre Investitionen, erhöhte Sicherheit und mehr Klarheit über den Lebenszyklus ihrer Transaktionen zu bieten.“

Michael Chan, CEO von Zand

Technologische Fortschritte bei Mantra haben ebenfalls eine Schlüsselrolle in seinem jüngsten Wachstum gespielt. Letzte Woche kündigte Mantra Pläne an, Ondos Flaggschiff-Zinsnote, die tokenisiert ist, USDY, als Startvermögen zu nutzen, wenn seine Blockchain später in diesem Jahr startet. USDY bietet Inhabern Zugang zu kurzfristigen Erträgen aus US-Staatsanleihen bei gleichzeitiger Beibehaltung der Stablecoin-Nützlichkeit.

Die Zusammenarbeit zwischen Ondo Foundation und Mantra fördert einen Multi-Chain-Tresor. Benutzer können USDC beitragen und hochwertige Erträge erhalten. Der Start des Hauptnetzes bietet Teilnehmern ONDO-Token und OM-Coins. Diese Initiative stärkt das Mantra-Ökosystem weiter.

Eine technische Analyse von CryptoSavingExpert hebt das Potenzial von OM hervor, aus seiner Konsolidierungszone auszubrechen. Die Analyse deutet darauf hin, dass OM 1,27 USD erreichen könnte, wenn es die aktuellen Widerstandsniveaus überwindet. Diese Einsicht steht im Einklang mit den breiteren Trends auf dem Kryptomarkt und betont die zunehmende Konzentration auf die Tokenisierung von realen Vermögenswerten.

OM Preisentwicklung.
OM Preisentwicklung. Quelle: X/CryptoSavingExp

Der CoinGecko RWA-Bericht 2024 hebt den Aufstieg der Tokenisierung von realen Vermögenswerten in Krypto hervor, insbesondere USD-gebundene Stablecoins und mit Rohstoffen besicherte Token wie Gold. Der Bericht vermerkt auch einen Anstieg von 782 Prozent bei tokenisierten Schatzprodukten im Jahr 2023.

Diese Trends stehen im Einklang mit den strategischen Schritten von Mantra. Da das Projekt weiterhin innoviert und wächst, ist es für weiteren Erfolg in der Branche der Tokenisierung von realen Vermögenswerten bereit.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

juli.jpg
Julian Brandalise
Julian Brandalise absolvierte 2009 sein Bachelorstudium in Betriebswirtschaftslehre an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sein ausgeprägtes Interesse an Blockchain und Kryptowährungen führte ihn ab 2014 zu Blockchain-Programmierkursen bei Udacity, mit einem Schwerpunkt auf Solidity. Von 2020 bis 2022 war er als Social Media Manager für den deutschen Bereich bei BeInCrypto tätig und beteiligte sich auch an verschiedenen NFT- und DAO-Projekten. Aktuell leitet er das deutschsprachige...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert