NEO stabilisiert sich und könnte weiter in Richtung 23 USD ansteigen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der NEO/USD-Kurs konnte zuletzt bei 13.25 USD Support finden. 23 USD ist einer der wichtigsten Widerstandsmarken.

  • Seit September folgt der NEO-Kurs einer absteigenden Trendlinie. Die Trendlinie auf dem 2-Stunden-Chart konnte er überwinden.

  • Der NEO/BTC-Preis hat ein neues Allzeittief erreicht.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Am 18. September durchbrach der NEO-Kurs für kurze Zeit das Widerstandslevel bei 23 USD. Am 21. September ist der Preis wieder unter die kritische Marke gefallen. Seitdem befindet sich der Kurs in einem Abwärtstrend. Vor kurzem konnte sich der Kurs allerdings stabilisieren und den Bereich bei 13.25 USD als Support validieren. Möglicherweise kommt es bald zu einem Trendwechsel und einem weiteren Versuch, die Resistance bei 23 USD zu überwinden.

Der NEO/BTC-Chart ist unter das letzte bestehende Support-Level gefallen. Ein neues Support-Level muss erst gefunden werden. Anzeichen für eine Trendumkehr auf dem NEO/BTC-Chart gibt es bis jetzt nicht.



Wochenchartanalyse

Im Oktober 2018 fiel der Kurs unter 23 USD. Seitdem gab es 3 erfolglose Versuche, die Widerstandsmarke zu knacken bzw. als Support zu validieren. Der letzte Versuch war am 18. September 2020.

Die nächsten wichtigen Widerstandszonen sind bei 82, 130 und 208 USD. Da die Abstände der Widerstandsbereiche ziemlich groß sind, konnte es unter Umständen zu einem massiven Kursanstieg kommen.

Die technischen Indikatoren sind überwiegend neutral mit einer leicht bärischen Tendenz. Der Wochenchart spricht also nicht gerade für einen weiteren Preisanstieg, schließt ihn aber auch nicht aus.

Chart By TradingView

Die Traderin @LisaNEdwards hat einen interessanten Chart auf Twitter veröffentlicht. Laut dem Chart könnte der Kurs auf 45 USD ansteigen, weil es oberhalb von 23 USD kaum Widerstand gibt. Höhere Kurse sind deswegen auch denkbar.

Quelle:Twitter

Kurzfristiger Preisausblick

Auf dem Tageschart sieht man, dass der Kurs seit dem letzten Hoch am 17. September 2020 (24.87 USD) einer absteigenden Trendlinie folgt. Bis jetzt gab es 4 Überschneidungen mit der Trendlinie.

Die Marke bei 13.20 USD wurde außerdem seit der Korrektur 2-mal als Support-Level validiert.

Die technischen Indikatoren deuten auf einen möglichen bullischen Trendwechsel hin. Es ist also gut möglich, dass der Kurs die wichtige Trendlinie überwindet und erneut die Marke bei 23 USD anpeilt.

Chart By TradingView

Auch auf dem zwei Stunden Chart gibt es eine absteigende Trendlinie, die bereits durchbrochen wurde. Kurz nach dem Durchbruch wurde die Linie als Support bestätigt.

Die langen Wicks (grün markiert) sind ein Zeichen von Kaufdruck und unterstützen ebenfalls die These, dass der Kurs weiter ansteigen wird.

NEO Chart By TradingView

NEO/BTC

Der NEO/USD-Chart sieht zwar äußert bullisch aus, der NEO/BTC-Chart ist allerdings nach wie vor bärisch. Der NEO/BTC-Kurs ist im Dezember 2020 unterhalb des Support-Levels bei 9000 Satoshi gefallen und befand sich danach im freien Fall. Er hat sich allerdings inzwischen wieder etwas stabilisiert.

Es gibt aktuell keine Anzeichen für einen Trendwechsel. Erst wenn der Kurs wieder über 9000 Satoshi ansteigt, können wir möglicherweise von einem Trendwechsel ausgehen.

NEO Chart By TradingView

Zusammenfassung

Der NEO-Preis wird wahrscheinlich allmählich ansteigen und früher oder später die Widerstandsmarke bei 23 USD knacken. Anschließend könnte er die letzten Widerstandslevel erreichen bzw. überwinden.

Der NEO/BTC Chart ist nach wie vor bärisch. Anzeichen für einen Trendwechsel gibt es bis jetzt nicht.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR