Neues CoinMarketCap Ranking bestraft Binance-Konkurrenz

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • CoinMarketCap Krypto-Börsen Ranking steht in der Kritik

  • Vertrauenswürdige Exchanges werden abgestraft

  • Binance auf Platz 1 mit Web Traffic Factor 1.000

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Erneut gibt es Kritik an CoinMarketCap. Das neue Ranking-Feature für Krypto-Börsen scheint speziell dazu kreiert, die Konkurrenz von Binance zu bestrafen. Einige der vertrauenswürdigsten Krypto-Börsen sind demnach nicht mehr in den Top100 zu finden.



Es dürfte niemanden überraschen: gemäß einem neuen Ranking von Krypto-Börsen von CoinMarketCap, belegt Binance den ersten Platz. Das alleine ergäbe aber keine News. Doch die Konkurrenz darunter einige der vertrauenswürdigsten Krypto-Börsen, scheint förmlich bestraft zu werden, durch das neue System. Beispielsweise befindet sich BitMex lediglich auf Platz 175 und einen “Web Traffic Factor” von maximal 1.000 erreicht auch nur Binance.

Ranking fragwürdig nicht nur wegen Binance auf 1. Platz

Natürlich durften wir nicht erwarten, dass der Besitzer von CoinMarketCap auf irgendeinem anderen Platz landen würde, als auf dem Ersten. Es geht ganz klar um das neue “Exchange Ranking” von CoinMarketCap und der Kritik daran, dass Binance das neue Feature nutzt, um die Konkurrenz abzustrafen. Einige der größten Krypto-Börsen finden sich so nicht in den Top100 und einen “Web Traffic Factor” von max. 1.000 besitzt nur Binance. Dass darunter das Vertrauen in die Unbefangenheit von CoinMarketCap leidet, ist nicht weiter verwunderlich.



Unter dem neuen Ranking sitzt Binance jedenfalls solide auf Platz 1, gefolgt von Huobi, Coinbase Pro, Kraken und Bitfinex. Derivateanbieter wie bspw. BitMex hingegen auf Platz 175, trotz eines Web Traffic Factor von 960. Dafür läge der Liquiditätsfaktor bei 0 von 1.000. Andere Krypto-Börsen erlitten ähnliche Schicksale. Z.b. Bybit auf Platz 177 und Deribit auf Platz 179. Ebenfalls 0 Punkte im Liquiditätsfaktor, während 797 Mio. USD bzw. 172 Mio. USD an Tradingvolumen vorliegen.

Böswillige Absicht oder fehlerhafte Implementierung bei CoinMarketCap?

CoinMarketCap reagierte unterdessen auf die kritischen Stimmen der Krypto-Community. Es hieß in einem offiziellen Blogbeitrag, dass das Ranking gegenwärtig nur die Kassamärkte berücksichtige. Die Entwicklung laufe aber auch Hochtouren, um die Derivatemärkte bald auch zu berücksichtigen. Seit der Übernahme von CoinMarketCap durch Binance regnete es immer wieder Kritik. Das jetzige Ranking gießt dabei nur noch mehr Öl ins Feuer. Besonders der Web Traffic Factor steht dabei im Vordergrund. Denn Carylyne Chan, momentan CEO bei CoinMarketCap, sagte letztes Jahr in einem Interview, dass die Webseite niemals Traffic als Metrik hernehmen würde.

Wie dem auch sei, die weiteren Entwicklungen bei CoinMarketCap bleiben jedenfalls abzuwarten. Der Schaden ist aber allemal bereits angerichtet.

Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR