Peter Schiff und der Bitcoin II

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Peter Schiff und der Bitcoin, eine lange Geschichte.

  • Spencer Schiff, Peter Schiffs Sohn, scheint ein Auge auf den Bitcoin geworfen zu haben.

  • Krypto-Twitter ist amüsiert.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Peter Schiff ist einer der bekanntesten Bitcoin-Gegner. Aber nicht nur für seine Kritik an der ältesten Kryptowährung ist Schiff bekannt, sondern auch für seine Liebe zum Edelmetall Gold. Sein Sohn Spencer Schiff scheint sich weniger auf Gold zu konzentrieren und investiert in den Bitcoin. Peter Schiff nimmt es mit Humor.



Der bekannte Finanzexperte rief vor einigen Wochen die Krypto-Community dazu auf seinem Sohn als nachträgliches Geschenk zum 18. Geburtstag doch bitte BTC zu senden. Anlässlich seiner Bitte twitterte der Bitcoin-Kritiker:

Da so viele von euch Bitcoin-Fans mich veralbern, weil mein Sohn Spencer Bitcoin gekauft hat, frage ich mich, warum ihr mir nicht so richtig eine reinwürgt, indem ihr ihm als verspätetes Geburtstagsgeschenk ein paar Bitcoins überweist. Er ist gestern 18 geworden und wird seine sicher nicht verlieren.



Jetzt geht das Spiel um den Bitcoin in die nächste Runde, denn Spencer Schiff hat nun von sich aus in den Bitcoin investiert.

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm?

Peter Schiff ist immer schnell zur Stelle, wenn es um die vielen Nachteile des Bitcoins geht. Allerdings scheint das Interesse seines Sohnes in die virtuelle Währung davon wenig beeinflusst zu werden.

Peter Schiff twitterte:

Gegen meinen Rat hat mein Sohn @SchiffSpencer gerade noch mehr #Bitcoin gekauft. Wessen Rat möchten Sie folgen? Ein 57-jähriger erfahrener Investor/Geschäftsinhaber, der seit über 30 Jahren Investmentprofi ist, oder ein 18-jähriger College-Neuling, der noch nie einen Job hatte.

Was sagt Krypto-Twitter dazu?

Praktisch ist, dass Peter Schiff Krypto-Twitter direkt abstimmen ließ, wer der bessere Investmentberater ist. Die Mehrheit der Teilnehmer stimmte für Spencer Schiff. Und auch das Feedback der Community war äußerst positiv und unterstützte Spencer Schiff bei seinem Investmentschritt.

LunarCrush postete:

Warum ist das überhaupt eine Umfrage? Ein Kind, das heute #Bitcoin kauft, das ist schlauer als alles andere!

Und auch der Cypherpunk Adam Back hat eine Meinung zu dem Thema. Klar, dass Back hinter Spencer steht:

Lol das Kind scheint zu gewinnen. In den nächsten 20 Jahren wird nur die Demografie Gold neu zuweisen -> Bitcoin. Aber ich denke, Gold ist eine nützliche Absicherung, nur in einem späten Stadium gegenüber Bitcoin als digitalem Gold, das immer noch eine geringe S-Kurve aufweist.

Spencer Schiff selbst antwortete:

Das Kind.

Auch Daniel Wingen hat eine nicht weniger humorvolle Antwort auf die Umfrage gefunden:

Scheint, als hättest du gerade das magische Wunderland betreten, das wir das Bitcoin-Kaninchenloch nennen. Genieße es.

Der Trader Crypto Michael ist der Meinung, dass Spencer Schiff deutlich schlauer als sein Vater sei:

Vielleicht sollte auch die BeInCrypto-Community an der Umfrage teilnehmen…

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR