Playboy betritt den NFT-Markt

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Playboy möchte sein großes Archiv digitalisieren. Die Anleger scheinen von der Idee begeistert zu sein.

  • Der Playboy reiht sich in die Reihe berühmter kreativer Unternehmen ein, die mit Nifty Gateway zusammenarbeiten, um originale Kunst zu schaffen.

  • Der Aktienkurs des Unternehmens ist im letzten Monat um 83% angestiegen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das Playboy-Magazin, eine Ikone der Männerunterhaltung, ist wieder da. Das Unternehmen wird bald seine ersten NFTs auf den Markt bringen.



Der Playboy möchte wie auch zahlreiche andere Unternehmen und Künstler von dem lukrativen und boomenden NFT-Markt profitieren. Darüber hinaus plant das Unternehmen, mit aufstrebenden Künstlern an neuen, originellen Kunstwerken zu arbeiten.

Playboy geht wieder an die Börse

Wie auch viele andere traditionelle Verlage litt der Playboy unter dem starken Rückgang der Nachfrage nach klassischen Printmedien. Im Jahre 2011 verließ das Unternehmen aufgrund von fehlenden Werbeeinnahmen die Börse. Allerdings ist der Playboy im Februar 2021 wieder an die Börse gegangen und möchte nun mit einem neuen Businessplan die Zukunft verändern.



Anfang April 2021 kündigte das Unternehmen Playboy an, dass Nifty Gateway nun ein offizieller Partner von ihm ist.

„Bei unserem Eintritt in die NFT-Branche können wir auf unsere lange Geschichte aufbauen. Wir haben zahlreichen Künstlern eine Plattform geboten, auf der sie sich selbst ausdrücken können.“

Playboy möchte NFT-Archiv erstellen

Der Playboy kooperiert mit Nifty Gateway, um mit seinem extrem großen Archiv, das zahlreiche Fotos, Interviews und andere Kunstwerke enthält, weitere Profite zu erwirtschaften. Außerdem plant das Playboy-Team, gemeinsam mit bekannten und talentierten Künstlern NFTs auf den Markt zu bringen.

Für einer der ersten NFT-Kollaborationen arbeitet der Playboy mit der Künstlerin Blake Kathryn zusammen. Sie wird extra für den sogenannten „Pride Monat“, der im Juni jeden Jahres stattfindet, Content erstellen.

Die Chief Brand Officer von Playboy, Rachel Webber, äußerte sich positiv über Krypto, als die Partnerschaft bekannt gegeben wurde: 

„Wir glauben von ganzem Herzen an die Zukunft einer Blockchain- und Krypto-betriebenen Kunstwelt, die den Schutz von Künstlern und Sammlern, eine kontinuierliche Kompensation der Künstler und die Demokratisierung des Vertriebs und des Sammelns gewährleisten kann.“

Ein Bild von BeInCrypto.com

Aktien Preis geht durch die Decke

Der Aktienkurs des Unternehmens (PLBY Group) konnte im letzten Monat um 83 % zulegen. Insgesamt ist der Kurs seit dem Wiedereintritt in den öffentlichen Markt um 173 % gestiegen. Die Modernisierungsmaßnahmen und das geschickte Marketing des Playboys sind wahrscheinlich die Hauptgründe dafür.

Ein Bild von BeInCrypto

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Savannah Fortis is a multimedia journalist covering stories at the intersection culture, international relations, and technology. Through her travels she was introduced to the crypto-community back in 2017 and has been interacting with the space since.

MEHR ÜBER DEN AUTOR