Mehr anzeigen

SEC nimmt Ripple Labs ins Visier: Schwankende 2-Milliarden-Dollar-Geldstrafe droht

1 min
Übersetzt Bary Rahma
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • SEC fordert von Ripple Labs eine Geldstrafe in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar für nicht registrierte XRP-Verkäufe seit 2013.
  • Ripple wird beschuldigt, XRP gegen unbare Leistungen zu tauschen und damit gegen Bundesgesetze zu verstoßen.
  • Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die aufsichtsrechtliche Prüfung und die möglichen Auswirkungen auf den Bereich der digitalen Vermögenswerte.
  • promo

Die US-amerikanische Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) verfolgt aggressiv die Verhängung einer Geldstrafe in Höhe von 2 Mrd. USD gegen Ripple Labs.

Der Kern der Angelegenheit geht auf das Jahr 2013 zurück, als Ripple angeblich die Mittelbeschaffung durch den Verkauf von XRP ohne ordnungsgemäße Registrierung initiierte.

SEC fordert 2 Milliarden Dollar Strafe von Ripple Labs

In der Beschwerde der SEC wird dargelegt, dass Ripple durch diese nicht registrierten Wertpapierangebote in den USA und weltweit Gelder beschafft hat. Es wird behauptet, dass das Unternehmen Milliarden von XRP im Austausch für nicht-finanzielle Leistungen, wie z. B. Arbeit und Marktmacherdienste, verteilt hat. Dieser umstrittene Finanzierungsansatz hat Ripple in den Fokus der Aufsichtsbehörden gerückt.

Erschwerend kommt hinzu, dass Ripple-Führungskräfte, darunter die bekannten Persönlichkeiten Larsen und Garlinghouse, beschuldigt werden, persönlich von nicht registrierten Verkäufen von XRP in Höhe von rund 600 Millionen US-Dollar profitiert zu haben.

Die Maßnahmen der SEC spiegeln das strenge regulatorische Umfeld für Kryptowährungen und das Engagement der Behörde zur Durchsetzung der bestehenden Wertpapiergesetze wider.

Dies ist eine sich entwickelnde Geschichte…

Haftungsausschluss: Dieser Artikel wurde von künstlicher Intelligenz übersetzt und könnte Fehler enthalten.

Die besten Krypto-Plattformen | April 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

a58ff29a43cfc1b22021553675f45d40?s=120&d=mm&r=g
Bary Rahman, eine talentierte Journalistin, schloss ihr Studium an der New York University mit einem Diplom in Journalismus ab. Sie ist Expertin für Suchmaschinenoptimierung und hat bei CNN gearbeitet, wo sie ihre investigativen und erzählerischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt hat. Zusätzlich zu ihren journalistischen Leistungen hat Bary ihr Fachwissen als Autorin von Inhalten für Binance eingebracht, indem sie aufschlussreiche Artikel über die dynamische Kryptoindustrie verfasst hat....
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert