Mehr anzeigen

Shiba Inu: Warum halten die größten Ethereum-Wale weiterhin SHIB?

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Am 13. Februar kaufte ein Wal SHIB-Token im Wert von über 2,7 Millionen US-Dollar.
  • Dennoch gibt es aktuell einige Gründe für einen weiteren Preissturz des Tokens.
  • Die Shib Army erwartet den Launch von Shibarium weiterhin mit Spannung.
  • promo

Am Montag, dem 13. Februar kauft die Wal-Adresse BlueWhale0073 SHIB im Wert von 2,755 Millionen US-Dollar und verkauft diese kurz darauf wieder – aber warum?

Offensichtlich liquidierte besagte Wal-Adresse die Position wieder nach nur einem Tag. Aber wozu das Ganze? Nur wenige Minuten nach dem Kauf der Token fiel der SHIB-Kurs um über 6 % – folgte ein möglicher Panikverkauf?

Steht ein weiterer Abverkauf von Shiba Inu bevor?

Unter den Top 100 Ethereum Wallets bleibt Shiba Inu, mit einem Gesamtanteil von 13,82 %, etwa 643.190.553 US-Dollar, weiterhin drittgrößter Vermögenswert (Ethereum ausgenommen). Nur USDC und USDT liegen mit Gesamtanteilen von 19,23 %, etwa 894.894.040 US-Dollar bzw. 14,25 %, etwa 663.147.025 US-Dollar vor dem Memecoin. Es scheint also, als sehen andere große Wallets den Token weiterhin als gute Anlagemöglichkeit, während sie ihre restlichen Mittel lieber in Stablecoins absichern.

Dennoch gibt es aktuell einige gute Gründe für einen möglichen Abverkauf des Tokens:

Wie ein Blick auf IntoTheBlock In/Out of Money Indikator zeigt, verzeichnen 35,86 % aller SHIB-Adressen aktuell einen Profit. Angesichts der bärischen Makrostruktur wäre ein weiterer Abverkauf also durchaus möglich.

In/Out of Money Chart
Ein Bild von IntoTheBlock.com

Zudem konsolidiert der Token seit Mai letzten Jahres zwischen einem Hoch von 0,00001799 US-Dollar und einem Tief von 0,00000714 US-Dollar. Da der Kurs oberhalb der Mittellinie offenbar keine Akzeptanz findet, erhöht sich auch aus dieser Perspektive die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Abwärtsbewegung.

SHIB Preischart
Ein Bild von Tradingview.com

Darüber hinaus verzeichneten Ethereum und Bitcoin bis letzte Woche einen signifikanten Kursanstieg und laufen aktuell Gefahr, diese Struktur zu brechen. Da sich der Rest des Kryptomarktes am Trend der beiden großen Kryptowährungen orientiert, gilt der drohende Preissturz auch für Shiba Inu.

Zu guter Letzt überschattete die Veröffentlichung des US-Verbraucherpreisindexes für Januar den Markt. Besonders in diesem Monat warteten die Anleger mit Spannung auf die Zahlen – BeInCrypto berichtete auch, warum.

Angesichts all dieser Umstände scheint es also höchst riskant, in diesen Tagen eine Investition zu tätigen – vor allem, wenn es sich um einen solch volatilen Vermögenswert wie SHIB handelt.

Shibarium Launch

Vergangenen Monat ließen einige Hinweise von Shytoshi Kusama, Hauptentwickler von Shiba Inu, einen möglichen Shibarium-Launch am Valentinstag vermuten. So schmückte beispielsweise ein Herz sein Twitter-Profil zusammen mit dem Kommentar:

“Ich lerne noch schnell Flöte zu spielen, bevor ich Shibarium in eine herzförmige Schachtel lege.”

Enthusiasten des Projekts waren in Aufruhr, sollte die Layer 2 Lösung doch so viele Vorteile für das Netzwerk bringen.

Jedoch ist mittlerweile wohl klar, dass Shibarium nicht am Valentinstag gelauncht wird. Vor dem Hintergrund der heutigen Veröffentlichung des US-Verbraucherindexes waren die Launch-Bedingungen zudem extrem ungewiss.

Doch vielleicht erklärt diese Erwartungshaltung gegenüber dem Start der Layer 2 Lösung die auffällig dominanten SHIB-Positionen in den großen Ehtereum-Wallets.

Nachdem der SHIB-Kurs über die letzte Woche einen Wertverlust von knapp 23 % erlitten hatte, hält er sich aktuell bei 0,00001223 US-Dollar und ist damit 85,95 % von seinem Allzeithoch im Oktober 2021 entfernt.

Du willst mit Gleichgesinnten über Analysen, Nachrichten und Entwicklungen sprechen? Dann tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juni 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

userpic_1.jpg
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert