Sorare bringt den DFB auf die Blockchain

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der DFB und Sorare arbeiten nun zusammen.

  • Ziel ist es ein erweitertes Fanerlebnis zu erschaffen.

  • Zunächst gibt es dazu 18 digitale Sammelkarten auf der Blockchain.

  • promo

    Beginnen Sie Den Handel Mit Plus500>>

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Das französische Startup Sorare ist ab heute der neue Lizenzpartner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Entsprechend gibt es für die DFB-Fans schon bald digitale Sammelkarten der Nationalmannschaft auf der Fantasy-Football-Plattform.

Gesponsert



Gesponsert

Die Partnerschaft zwischen Sorare und dem DFB soll noch während der laufenden Europameisterschaft erste Ergebnisse bringen. Dazu gehören digitale Sammelkarten der Spieler auf Blockchain-Basis. Fußballfans können also schon bald die deutschen Nationalspieler in Form von Sammelkarten auf der Sorare-Plattform kaufen und verkaufen. Daraus kann sich ein Gewinn durch die mögliche Wertsteigerung der Sammelkarten ergeben.

Dr. Holger Blask, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb der DFB GmbH, erklärt:

Gesponsert



Gesponsert

„Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Sorare. Diese Partnerschaft ist im Hinblick auf innovative und digitale Spielerlebnisse ein weiterer Volltreffer. Gerade in der Corona-Pandemie waren und sind digitale Angebote die einzige Möglichkeit in direkten Austausch mit unseren Fans zu treten. Aber auch wenn die Krise hoffentlich bald ausgestanden ist, wollen wir die Möglichkeiten der Digitalisierung weiter und noch viel intensiver auch mit unseren Partnern gemeinsam nutzen und unseren Fans neue interaktive Möglichkeiten bieten.“

DFB auf der Blockchain

Zunächst bringen Sorare und der DFB 18 Nationalspieler auf Sammelkarten heraus. Im weiteren Verlauf der Kooperation sollen aber weitere Sammelkarten folgen.

Die Sammelkarten bilden die tatsächlichen Leistungen der Spieler auf dem Fußballplatz ab. Somit erhalten die verschiedenen Sammelkarten individuelle Scores und Punkte, die ständig angepasst werden sollen. Sollte die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft gut abschneiden, steigen auch die Sammelkarten im Wert.

Nicolas Julia, CEO bei Sorare, erklärt:

„Die DFB-Auswahl zählt mit ihren drei EM- und vier WM-Titeln zu den erfolgreichsten Nationalmannschaften weltweit. Darüber hinaus ist Deutschland der Markt, in dem wir in den letzten drei Monaten am schnellsten gewachsen sind. Für Sorare und das gesamte NFT-Ökosystem ist es daher ein echter Meilenstein, gemeinsam mit dem DFB digitale Sammlerstücke auf den Markt zu bringen. Und das ist erst der Anfang: Wir gehen fest davon aus, dass es in den kommenden Wochen und Monaten noch viele weitere nationale Fußballverbände dem DFB gleichtun werden.“

Ein Bild von BeInCrypto.com

Die DFB-Sammelkarten im Detail

Sorare arbeitet im Falle der DFB-Sammelkarten mit NFTs, also Non-Fungiblen Token. Diese Token sind einzigartig und halten somit einen individuellen Wert. Momentan basieren die DFB-NFTs noch auf der Ethereum-Blockchain. Dadurch können sich die Käufer gewiss sein, dass sie ein original NFT erhalten.

Ziel von Sorare ist es ein „Spiel im Spiel“ zu erschaffen, in diesem Falle durch die Kombination von Blockchain-Sammlerstücken und Fantasy-Fußball. Auf diese Weise können sich die Fans ganz neu mit den Spielern verbinden. Und das Konzept scheint aufzugehen, denn im Januar 2021 lag das monatliche Kartenverkaufsvolumen von Sorare bei über 3,5 Millionen Euro in 120 Ländern.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Kryptovorhersagen mit dem besten Telegrammsignal mit einer Genauigkeit von + 70%!

Jetzt dabei sein

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen