Teil I – Tokenisierung im Sport: Wie kann Tokenisierung die Sportindustrie verbessern?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Welche Möglichkeiten bietet die Kombination von Tokenisierung und Sport?

  • Ein Einblick in die Zukunft der Sportindustrie.

  • Hier berichten Bilguudei Enkhbaatar, Nicolas Weber und Paul Zimmermann von Amazing Blocks.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Sportbranche ist ein komplexes Ökosystem. Fan-Engagement und seine Kapitalisierung sind der größte Trend in der Sportindustrie im Moment. Die Tokenisierung bietet durch ihren echten Peer-to-Peer-Charakter und ihre technische Flexibilität eine Möglichkeit, das Engagement zu erhöhen und bietet auch das Potenzial, die Art und Weise zu verändern, wie professionelle Sportler gesponsert werden. Token mit voller Rechtskonformität sind jetzt mit Amazing Blocks möglich. Dies wäre ein großer Schritt in Richtung vollständiger digitaler Integration und vollständiger Transformation der professionellen Sportindustrie.

Gesponsert



Gesponsert

Seit Anbeginn der Zeit war der Mensch in sportlichen Aktivitäten verwickelt. Um sich durch die Jagd zu ernähren und das eigene Volk vor rivalisierenden Stämmen zu verteidigen, war körperliche Aktivität ein wesentlicher Bestandteil unseres Überlebens. Mindestens seit Beginn der Zivilisation haben Menschen an sportlichen Wettkämpfen teilgenommen, von Cuju – einem Vorläufer des modernen Fußballs – bis hin zur ersten jemals aufgezeichneten organisierten Sportveranstaltung, den ersten Olympischen Spielen, in Griechenland.

Im Laufe der Jahrtausende hat sich die Sportindustrie von einer Freizeitbeschäftigung zu einer Multi-Milliarden-Dollar-Industrie entwickelt. Heute besteht der Sportmarkt aus dem Verkauf von Sportdienstleistungen und damit zusammenhängenden Waren durch Unternehmen, die Zuschauersport und Wettkampfsportarten anbieten. Von der Kategorie Zuschauersport macht der Profisport etwa 75% aus (Business Research Company 2019).  

Gesponsert



Gesponsert

Der Wandel der Sportindustrie

Die Einnahmen des Profisports setzen sich hauptsächlich aus Übertragungsgebühren, Sponsorengeldern und Einnahmen aus dem Ticketverkauf, der Bewirtung und anderen Ausgaben der Fans bei den Sportveranstaltungen zusammen. Eine Studie der Business Research Company (2019) schätzt den Wert der globalen Sportindustrie auf rund 458 Milliarden US-Dollar im Jahr 2019. Nach Jahren des stetigen Wachstums und der Expansion sah sich die Sportindustrie im Jahr 2020 mit der COVID-19-Pandemie konfrontiert, die Simon Denyer, der damalige CEO von DAZN, als die größte Katastrophe, die die Sportwelt seit 75 Jahren getroffen hat, bezeichnete (Stefano 2020). Es folgte ein kompletter Stillstand in jeder großen Sportart auf der ganzen Welt, was zu Entlassungen von Mitarbeitern, sinkenden Einnahmen und in einigen Fällen sogar zum Konkurs von Teams (Zilina) und Ligen (XFL) führte.

Abb. 1. Durchschnittliche Wachstumsrate des Sportmarktes (Quelle: PwC Sports Survey 2020)

Abbildung 1 zeigt die geschätzte Wachstumsrate des Sportmarktes in den kommenden 5 Jahren. Dies geht aus einer von PricewaterhouseCoopers durchgeführten Umfrage hervor, bei der 780 Branchenführer befragt wurden. Nach einer hohen Wachstumsrate von 8 % in den letzten 5 Jahren wird sich das Wachstum der globalen Sportindustrie aufgrund der COVID-19-Pandemie voraussichtlich verlangsamen. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieser Studie ist es den Fans immer noch weitgehend untersagt, Sportveranstaltungen zu besuchen, und es gibt kein Datum für eine vollständige Rückkehr zum Niveau vor der Pandemie. Daher ist es noch zu früh, um den vollen Schaden der Pandemie für die Sportindustrie als Ganzes abzuschätzen. 

Jedoch klar ist, dass die aktuellen Geschäftsmodelle des Sports modernisiert werden müssen. In der gleichen Studie betonten die Branchenführer das Potenzial digitaler Assets, die Abhängigkeit von Live-Events zu verringern und zusätzliche Einnahmequellen zu erschließen. Sie betonten auch die Notwendigkeit, digitale Assets schrittweise in das Geschäftsmodell zu integrieren, um das Engagement der Fans zu steigern und den kommerziellen Wert von Sportteams zu erhöhen.

Tokenisierung

Ein innovativer Ansatz wie die Tokenisierung kann die treibende Kraft im Prozess der digitalen Integration in der professionellen Sportbranche sein. Das Ergebnis einer solchen Transformation würde sich nicht nur darauf beschränken, einen alternativen Ansatz zur Steigerung des Fan-Engagements zu bieten und damit die Einnahmen zu erhöhen, sondern es kann drastische und dauerhafte Veränderungen in der Branche auf jeder Ebene bewirken. In diesem Artikel werden wir einige der Möglichkeiten der Tokenisierung für Vereine und Ligen skizzieren. Dazu zählt Fans auf innovative Weise einzubinden, durch Tokenisierung Sportler sowie die Führung und den Besitz von Teams zu revolutionieren.

Bevor wir beginnen, ist es wichtig zu verstehen, was Tokenisierung ist. Mit dem Token-Container-Modell hat Liechtenstein einen modernen Ansatz eingeführt, um zu definieren, was ein Token ist. Nach dem liechtensteinischen Blockchain-Gesetz wird ein Token als ein technischer Container definiert, der ein Recht oder einen Anspruch auf einen beliebigen Vermögenswert auf der Blockchain enthält. 

Die Möglichkeit, beliebige Arten von Token zu geringen Kosten und mit wenig Aufwand zu generieren, hat eine spannende Möglichkeit für Akteure in der Sportbranche geschaffen, Token nicht nur mit Eigentumsrechten, sondern auch mit zusätzlichen Funktionen anzubieten, die auf traditionellem Weg nicht verfügbar sind. Die Produktion, der Vertrieb und der Konsum von tokenisierten Gütern und Dienstleistungen bilden daher eine Grundlage für eine Token-Ökonomie.

Tokenisierung: Ein Bild von BeInCrypto.com

Wie kann Tokenisierung die Sportindustrie verbessern?

Fanbindung

Bevor es soziale Medien und 24/7-Nachrichtenzyklen gab, konnte man die Sportbranche als zyklisch betrachten. Eine übliche europäische Fußballsaison beginnt Ende August und krönt die Meister Ende Mai. Die beliebteste Motorsportserie, die Formel 1, veranstaltet Rennen zwischen März und November. Sportarten wie Boxen und Tennis haben eine Reihe von Veranstaltungen während eines Kalenderjahres mit Pausen zwischen den einzelnen Events. 

Seit dem Boom der sozialen Medien, der ganzjährigen Nachrichtenberichterstattung und der allgegenwärtigen Online-Präsenz von Sportlern und Vereinen gibt es jedoch keine Off-Season mehr. Die Fans verbringen die Pause zwischen den Saisons wahrscheinlich damit, Inhalte über ihren Lieblingssport zu genießen. Eine von Deloitte (2020) durchgeführte Umfrage ergab, dass 95% der Fans heute in der Nebensaison in irgendeiner Form mit ihrer Lieblingsmannschaft oder -liga interagieren. Dieselbe Studie fand heraus, dass Fans, die sich das ganze Jahr über engagieren, eher bereit sind, für Tickets und Merchandise auszugeben. 

In der heutigen globalisierten Welt ist es nicht ungewöhnlich, dass Sportler und Vereine eine globale Reichweite haben. Früher bestand die Fanbasis eines Vereins hauptsächlich aus Fans, die in der physischen Nähe des Stadions leben. Laut einem Bericht von KPMG Football Benchmark (2018) hat Real Madrid CF etwa 2,6 Millionen Facebook-Follower in Spanien, was im Vergleich zu den 6,5 Millionen und 10,4 Millionen Facebook-Followern in Mexiko bzw. Indonesien unbedeutend ist.

Token-basierte Systeme in der Sportindustrie

Die Sportindustrie hat bereits begonnen, Token-basierte Systeme zu nutzen, um das Engagement der Fans zu verbessern. Borussia Dortmund, ein Fußballverein in Deutschland, hat vor kurzem seine Partnerschaft mit Liquiditeam bekannt gegeben, um eine Blockchain-basierte Anwendung zu starten, bei der Fans direkt mit anderen Fans auf der ganzen Welt sowie mit dem Team interagieren können. Die Plattform ermöglicht es den Fans, sich zu beteiligen, indem sie über bestimmte Themen abstimmen und neue Ideen vorschlagen. 

In Italien hat sich der AC Mailand, eine der erfolgreichsten Fußballmannschaften Italiens, mit Chiliz zusammengetan, um seine eigenen Fan-Token auf der Socios-Plattform zu lancieren. Die Fans werden in der Lage sein, Token zu kaufen und zu handeln sowie an fan-exklusiven Events teilzunehmen. Obwohl die Plattform erst kürzlich entwickelt wurde, haben Fußballgiganten wie Juventus Turin ihre Fans bereits auf ihr engagiert, indem sie Abstimmungen für ihre Token-Inhaber organisierten. Die größte Mixed-Martial-Arts-Organisation, Ultimate Fighting Championship, hat sich ebenfalls mit Chiliz zusammengetan, um ebenfalls Token einzuführen.

Im harten Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Fans können die oben genannten Token-Lösungen zusätzliche Funktionen wie Mitbestimmungsrechte bieten und würden es den Vereinen ermöglichen, Befugnisse an die Fans zu delegieren. Ein wichtiger Vorteil der Verwendung eines digitalen Mediums, nämlich einer tokenisierten Lösung, um die Reichweite zu erhöhen, ist die Verfügbarkeit für Fans auf der ganzen Welt und die Möglichkeit der Teilnahme, unabhängig davon, wo sie sich physisch befinden.

Welche Möglichkeiten die Kombination von Sport und Tokenisierung noch bietet, erfährst du in Teil II!

Autoren: Bilguudei Enkhbaatar, Nicolas Weber und Paul Zimmermann

Über Amazing Blocks

Amazing Blocks bietet einen Software-as-a-Service an, der es seinen Kunden ermöglicht, Aktien einer liechtensteinischen juristischen Entität zu tokenisieren. Juristische Personen können dann auf der Basis von Aktien-Token gegründet und mit weniger Aufwand, digital und von jedem Ort aus ferngesteuert verwaltet werden. Die besten Anwendungsfälle sind juristische Personen für Blockchain-Startups und als rechtliche Hülle (Special Purpose Vehicle, SPV) für jeden tokenisierten Vermögenswert (z.B. Maschinen, Cashflow generierende Verträge, Marken, Immobilien, Oldtimer). Unser Ziel ist es, Rechtspersonen zu standardisieren, was dann die Kosten und den Zeitaufwand für die Wertmarkenbildung von Vermögenswerten und Rechten drastisch reduziert.

Nicolas Weber ist Head of Business Development bei Amazing Blocks und ist dein direkter Ansprechpartner für alle Belange. Kontaktiere ihn via E-mail oder LinkedIn. Paul Zimmermann arbeitet in der Abteilung für Business Development bei Amazing Blocks. Sie können ihn per E-Mail kontaktieren oder sich mit ihm auf LinkedIn verbinden.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Nicolas Weber ist Head of Business Development bei Amazing Blocks. Er ist ein Blockchain-Enthusiast, Unternehmer, Philanthrop, Schriftsteller und Investor.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Kryptovorhersagen mit dem besten Telegrammsignal mit einer Genauigkeit von + 70%!

Jetzt dabei sein

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen