Therapie im Metaverse: Wie Therapeuten ihre Patienten in der Virtual Reality behandeln können

Aktualisiert von Maximilian M.
IN KÜRZE
  • Die virtuelle Realität kann dem Gehirn vorgaukeln, sich in einer realen Umgebung zu befinden.
  • Diese immersive Erfahrung ist für Ferntherapien von großem Vorteil
.
  • Therapeuten können ihre Patienten so über VR im Metaverse behandeln.
  • promo

    Trete jetzt unserer Trading Community bei und erhalte Tipps in Echtzeit Mitmachen

Nina Salomons erklärt, warum sie ein Unternehmen gegründet hat, das es Menschen ermöglichen will, eine Therapie in der virtuellen Realität zu machen.

Während sich die Welt langsam zu erholen scheint, ist es klar, dass wir eine Art “kollektives Trauma” durchgemacht haben. Durch die weltweiten Maßnehmen wurden persönliche Treffen nicht mehr möglich, also nutzten wir Online-Lösungen wie Zoom, WhatsApp oder andere Messaging-Apps.

Für diejenigen, die mit Einsamkeit, Isolation oder psychischen Problemen zu kämpfen haben, mögen diese Apps ein wenig geholfen haben. Wenn es jedoch um Fernbehandlungen mit Fachleuten für psychische Gesundheit geht, hat sich die Situation möglicherweise sogar verschlimmert, wie die britische Wohltätigkeitsorganisation Mind bestätigte:

“Von den jungen Menschen, die während der Pandemie telefonisch oder online psychische Unterstützung erhielten, gab fast ein Drittel (32 %) an, dass die Fernbehandlung ihren psychischen Zustand noch weiter verschlechtert hat.”

Lösungen für die psychische Gesundheit

Gibt es eine Lösung? Die Antwort könnte in Videospielen, dem Metaverse und der virtuellen Realität (VR) liegen. Denn einige Videospiele sind bereits immersive 3D-Umgebungen. Fügt man nun ein VR-Headset hinzu, ist man im virtuellen Raum noch präsenter. Dein Gehirn gaukelt dir vor, du wärst in einer anderen physischen Umgebung, obwohl du in Wirklichkeit nur zu Hause in deinem Wohnzimmer sitzt.

Durch diese Immersion und Präsenz ist die Gesamterfahrung viel interaktiver, denn man hat wirklich das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein. Gerade diese Art des Eintauchens und das Maß an Präsenz macht VR für das Gesundheitswesen so interessant. 

Psychische Gesundheit und VR

Brennan Spiegel, Director of Health Services Research, meint dazu: “Virtuelle Realität kann den Zugang zur inneren Realität erleichtern. VR ist weit mehr als nur eine neue Behandlungsmethode. Sie ist ein neues Behandlungsparadigma.”

Einer der Gründe, warum VR so wirkungsvoll sein kann, ist, dass die Kunden konzentrierter sind, nicht abgelenkt werden und die Welt aus der Ego-Perspektive erleben. Das sorgt für wesentlich mehr Engagement als das Anschauen eines Videos.

Über fünftausend Studien zeigen, dass VR die beeindruckende Fähigkeit hat, Schmerzen zu lindern, Nerven zu beruhigen und die geistige Gesundheit zu fördern. Sie ist so wirkungsvoll, dass sie psychische Symptome und Stresshormone bis zu zwölf Monate nach der Behandlung reduzieren kann. Und das alles ohne Medikamente und deren unerwünschte Nebenwirkungen.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) werden psychische Probleme (insbesondere Depressionen) bis 2030 weltweit die Hauptursache für Mortalität und Morbidität sein. Durch die Pandemie hat sich unsere psychische Gesundheit bereits verschlechtert, speziell bei jüngeren Menschen. Jetzt sind neue Lösungen gefragt.

Virtual Reality, VR
Virtual Reality – Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Möglichkeiten von Virtual Reality

“Vor diesem Hintergrund gründete ich das VR-Start-up AnomieXR. Wir wollen die Möglichkeiten von Virtual Reality nutzen, um etwas gegen die psychischen Probleme zu tun, unter denen immer mehr Menschen leiden. Durch den Einsatz von Virtual Reality werden Therapien angenehmer und auch ein wenig ‘cooler’. Und mit unserem Tool wird eine Ferntherapie über ein VR-Headset möglich. Das bedeutet, dass all die Stunden, die du während der Pandemie mit Online-Spielen verbracht hast, bereits hilfreich waren. Denn wir glauben, dass du dabei gelernt hast, wie du in einem sicheren virtuellen Raum mit anderen kommunizieren kannst.”

Unangenehme Telefongespräche könnten durch die Immersion in der virtuellen Realität bald zur Vergangenheit gehören. Du möchtest eine Therapiesitzung mit einem zertifizierten Therapeuten bequem von zu Hause aus durchführen? Alles, was du dafür brauchst, ist ein VR-Headset und Wifi. So kann Anomie kann ein gutes Instrument werden, das es Klienten erleichtert, sich zu öffnen und mit dem Therapeuten in Kontakt zu treten. 

NFTs auf der Blockchain

Mein Mitbegründer Liam McKill und ich arbeiten schon seit einigen Jahren mit immersiven Medien. Deshalb ist es für uns keine Überraschung, dass mit dem Aufkommen der verschiedenen Metaversen auch NFTs immer populärer wurden. Denn Liam ist 3D-Künstler und begann damit, seine digitalen 3D-Kunstwerke in NFTs zu verwandeln. Doch was genau unterscheidet diese digitalen 3D-NFT-Kunstwerke von üblichen digitalen 3D-Kunstwerken? Nun, es ist ganz einfach. Durch die Verknüpfung der 3D-Kunstwerke mit der Blockchain sind die Transaktionen nachvollziehbar. Um dies zu erreichen, musste Liam sein 3D-Kunstwerk “minten”.

Dieses “Minting” beschreibt den Prozess der Umwandlung einer digitalen Datei in ein Krypto-Sammelobjekt oder einen digitalen Vermögenswert auf der Ethereum-Blockchain. Der digitale Gegenstand oder die Datei wird dauerhaft in einer dezentralen Datenbank gespeichert und kann nicht bearbeitet, verändert oder gelöscht werden. Und das alles völlig transparent und nachvollziehbar.

Liam und ich haben erkannt, dass die Kunden durch Anomie lernen, sich durch immersive Tools auszudrücken und ihre Geschichten so mit dem Therapeuten oder Coach teilen können.

Metaverse
Metaverse – Ein Bild von BeInCrypto.com

Kapitalbeschaffung

AnomieXR arbeitet jetzt insgesamt mit sechs VR-Künstlern zusammen, um Kapital für das Unternehmen zu beschaffen. Wohltätigkeitsorganisationen und Indie-Spielentwickler nutzen NFTs wie jede andere Crowdfunding-Plattform, um Kapital für ihre Projekte und Spiele zu beschaffen. Warum nicht auch für Virtual Reality?

Jeder VR-Künstler schuf ein spezielles Werk, das sich auf das Thema “von negativen zu positiven Denkweisen” konzentrierte. Dies entspricht genau dem, worauf sich AnomieXR konzentriert. Die Auktion fand live in Microsofts Metaverse AltspaceVR am 11. März 2022 20:00 GMT statt.

Die erste Auktion findet in Zusammenarbeit mit Durk van der Meer, Rosie Summers, Natasha Murray, Kayleigh Eliza, R00T und Brenda Chen statt. Alle Künstler glauben an die Mission von AnomieXR, die Zukunft der Behandlungen neu zu gestalten. Mehr als die Hälfte der gesammelten Gelder kommt den VR-Künstlern zugute, während der Rest in die Entwicklung des Software-Tools von AnomieXR fließt. 

Psychische Gesundheit: Die Zukunft

Für die Zukunft plant AnomieXR, in verschiedenen Metaversen Pop-up-Stores für Nutzer einzurichten, die bereits ein VR-Headset besitzen. Wir hoffen auf eine erfolgreiche Auktion, um sowohl die beteiligten Künstler zu unterstützen als auch unsere VR-Therapieplattform zum Leben zu erwecken.

Sammler, die auf die VR-Kunstwerke der Künstler bieten möchten, können dies auf der NFT-Plattform Rarible tun. Jedes Werk wird während der Eröffnungsveranstaltung live geschaltet und kann dann mit ETH gekauft werden. Unterstützer von AnomieXR, die keine NFTs kaufen möchten, können das Projekt außerdem durch den Kauf von Anomie-Token oder Spenden auf Patreon unterstützen.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.