Mehr anzeigen

US-Inflation fällt auf Zweijahrestief – ist eine weitere Zinserhöhung möglich?

1 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Inflation in den Vereinigten Staaten ist auf ein Zweijahrestief gefallen.
  • Während der Verbraucherpreisindex 3 % fiel, hält sich der Kernverbraucherpreisindex weiterhin 4,8 %.
  • Überraschenderweise reagierte der Kryptomarkt kaum auf diese erfreulichen Nachrichten.
  • promo

Die US-Inflation fällt auf 3 % und übertrifft damit nicht nur die Erwartungen, sondern erreicht sogar ein Zweijahrestief. Überraschenderweise zeigte der Kryptomarkt kaum eine Reaktion auf diese bullischen Nachrichten.

Am 13. Juli gab das Bureau of Labor Statistics (BLS) die aktuellen Inflationszahlen der Vereinigten Staaten bekannt. Da der allgemeine Konsens über den Verbraucherpreisindex für Juli bei 3,1 % lag, sorgte das tatsächliche Ergebnis mit glatten 3 % für eine positive Überraschung. Noch vergangenen Monat lag die Inflation bei 4 % – jetzt auf einem Zweijahrestief.

Es bleibt zu berücksichtigen, dass der Kernverbraucherpreisindex, ein nicht zu unterschätzender Inflationsindikator, sich weiterhin bei 4,8 % hält.

Der Kryptomarkt reagierte erstaunlicherweise kaum auf die erfreulichen Nachrichten. Seit mittlerweile drei Wochen konsolidiert Bitcoin in einer Spanne zwischen 29.800 und 31.400 US-Dollar und machte auch gestern keine Anstalten auszubrechen.

Bitcoin Preischart
Bitcoin konsolidiert seit fast einem Monat | Quelle: BeInCrypto.de

Dieses unerwartete Verhalten könnte auf verschiedene Faktoren zurückzuführen sein. Möglicherweise nehmen die Anleger:innen diese Entwicklung nicht als bedeutend wahr oder sehen andere Faktoren als maßgeblicher an.

Wird die US-Notenbank die Zinsen erhöhen?

Seit März 2022 hat die US-Notenbank (FED) die Zinsen aggressiv von 0 bis auf etwa 5,25 % erhöht. Vergangenen Monat beschloss sie erstmalig, keine Erhöhungen vorzunehmen. Allerdings deutete FED Vorsitzender Jerome Powell an, die Maßnahmen zur Eindämmung der Inflation im Laufe des Jahres wieder aufzunehmen.

Nun steht die US-Notenbank erneut vor der Entscheidung, ob sie den Leitzins anheben soll oder nicht. Es scheint nun wahrscheinlich, dass sie sich für eine Erhöhung entscheidet, da Notenbanken sich meist am Kernverbraucherpreisindex orientieren.

In den kommenden Wochen wird das Augenmerk auf die Entscheidung der FED gerichtet sein, schließlich könnte eine weitere Zinserhöhung Auswirkungen auf den Kryptomarkt sowie andere Anlageklassen haben.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert