Walmart weist Ankündigung von Litecoin-Zahlungen als falsch zurück

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Einzelhandelskonzern Walmart dementiert Behauptungen über Krypto-Zahlungsoption

  • Der Litecoin-Kurs erlebte einen Auf- und Abschwung nach dieser Nachricht

  • Walmart hatte letzten Monat eine Stellenanzeige für einen Krypto- und Blockchain-Experten aufgegeben

  • promo

    Mach mit beim größten ICO Spaniens: Sichere dir jetzt deine B2M Token

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Einzelhandelsriese Walmart hat die Aussagen einer falschen Pressemitteilung zurückgewiesen, in der von der Möglichkeit von Kryptozahlungen mit Litecoin (LTC) die Rede war.

Gesponsert



Gesponsert

Eine Pressemitteilung, die kürzlich von GlobeNewswire verschickt wurde, kündigte eine angebliche neue Partnerschaft zwischen Walmart und Litecoin an. Am Montagmorgen dementierte Walmart die Meldung jedoch schnell als unwahr.

Gesponsert



Gesponsert

Der gefälschte Bericht besagte, dass der Einzelhandelsriese nun Kryptowährungen für Zahlungen über Litecoin akzeptiert. Die Pressemitteilung enthielt einen Link zu einer gefälschten Website. Obwohl sie über GlobeNewswire, eine der weltweit größten Websites zur Verbreitung von Pressemitteilungen, erschien, befand sie sich nicht auf der offiziellen Unternehmenswebsite von Walmart.

Randy Hargrove, ein Sprecher von Walmart, bestätigte die Falschheit der Erklärung. Darüber hinaus sagte Hargrove, dass Walmart den Verteiler der Pressemitteilung kontaktiert hat, um Klarheit über die Situation zu erhalten.
Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist der Link zur Pressemitteilung nicht mehr aktiv. Die US-Börsenaufsichtsbehörde (United States Security and Exchange Commission) hat sich zu künftigen Untersuchungen des Vorfalls nicht geäußert.

Während des Zwischenfalls stürzte der Preis von Litecoin, der in der Pressemitteilung als die Kryptowährung der Wahl genannt wurde, ab. Die Münze schoss bis auf etwa 235 Dollar hoch und fiel dann auf 180 Dollar zurück. Im Laufe des Sommers kündigte BitPay eine neue Litecoin-Zahlungsoption an.

Walmart und Kryptowährungen

Trotz der falschen Walmart-Pressemitteilung ist das Interesse des Einzelhändlers an Kryptowährungen keine Fiktion. Walmart ist der größte Einzelhandelsdienstleister in den Vereinigten Staaten. Nachdem Facebook im Jahr 2019 ein Kryptowährungspatent angemeldet hatte, tat Walmart dasselbe.

Während bisher nichts Wesentliches über diese Kryptowährungsvorhaben bekannt geworden ist, hat der Einzelhandelsriese im August eine Stellenanzeige für einen “Digital Currency and Cryptocurrency”-Produktleiter veröffentlicht. Laut der Stellenausschreibung suchte das Unternehmen jemanden für die Entwicklung seiner Infrastruktur-Roadmap für digitale Währungen. Obwohl Krypto-Zahlungen derzeit noch nicht verfügbar sind, gibt es einige Hinweise auf eine mit Krypto ausgestattete Zukunft des Einzelhändlers.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Gesponsert
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Savannah Fortis ist eine Multimedia-Journalistin, die Geschichten über die Schnittstellenkultur, internationale Beziehungen und Technologie berichtet. Durch ihre Reisen wurde sie bereits 2017 in die Crypto-Community eingeführt und interagiert seitdem mit dem Raum.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Bit2Me ICO gestartet! Sichere dir jetzt B2M Token!

Jetzt kaufen!

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen