War das der perfekte Einstiegspunkt für den Bitcoin Kurs?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin Kurs konnte bereits 22 % vom Korrekturziel abprallen.

  • Wird der Bitcoin Kurs seine Aufwärtsbewegung fortsetzen?

  • Wo stößt der Bitcoin Kurs auf Widerstand?

  • promo

    WILLST DU MEHR WISSEN? Auf unserem Telegram-Kanal

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin Kurs prallte bereits 22 % nach oben ab, nachdem BTC das Kursziel bei rund 26.000 USD erreicht hatte. War das der perfekte Einstiegspunkt?

In der letzten Bitcoin Kurs Prognose vom 06. Mai 2022 schrieben wir:

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

“[Der] Bitcoin Kurs könnte jetzt zwischen 26.000 – 29.000 USD korrigieren.  Mit dem Bruch der Golden Ratio bei rund 39.000 USD rückt ein Rückgang zur Golden Ratio zwischen 26.000 – 29.000 USD immer näher.”

Kryptomarkt Marktkapitalisierung Chart von Tradingview

“Der Kryptomarkt könnte jetzt rund 35 % fallen. Auch der Kryptomarkt hat nun die Golden Ratio Unterstützung durchbrochen. Sollte er bei der nächsten Unterstützung bei rund 1,5 B USD nicht erfolgreich abprallen, könnte er zur Golden Ratio bei rund 1,2 B USD korrigieren, was einen Kursrückgang von rund 36 % impliziert. Auch hier zeigen sich die Indikatoren bärisch, womit das bärische Szenario aktuell stärker in Aussicht steht als eine bullische Kehrtwende.”

Bitcoin Kurs steigt rund 22 % nachdem er das Kursziel abgeholt hatte

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Der Bitcoin Kurs formte einen Tiefpunkt bei 25.401 USD und stieg daraufhin rund 22 %. Damit prallte der BTC Kurs bisher sehr stark an der Golden Ratio Unterstützung ab und sollte Bitcoin seine Aufwärtsbewegung fortsetzen, könnte er sogar einen Anstieg von rund 30 % oder gar 50 % verbuchen.

Während sich der RSI aktuell neutral zeigt, sind die EMAs und MACD Linien noch immer bärisch überkreuzt. Das Histogramm hingegen tickt heute bereits bullisch höher.

Bitcoin Kurs könnte bis rund 35.000 USD oder gar 40.000 USD steigen

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Der Bitcoin Kurs könnte jetzt bis rund 35.000 USD oder gar rund 40.000 USD steigen, denn dort stößt Bitcoin auf die nächsten Fibonacci Widerstände. Wird Bitcoin an diesen Widerständen nicht bärisch abgewiesen, könnte Bitcoin bereits seinen Boden erreicht haben. Im Wochenchart zeigt sich der RSI jedoch noch immer neutral, während das Histogramm bärische Signale gibt.

Ist der Boden für Bitcoin bereits erreicht?

Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Bitcoin prallte exakt am Kursziel ab, was ein sehr bullisches Zeichen ist. Schließlich liegt zwischen 26.000 – 29.000 USD die wichtigste und größte Unterstützung für den BTC Kurs. Wird diese bärisch durchbrochen, könnte Bitcoin bis rund 19.000 – 22.000 USD korrigieren. Sollte Bitcoin also die Fibonacci Widerstände bei 35.000 USD und 40.000 USD bullisch durchbrechen, stehen die Chancen gut, dass Bitcoin seinen Boden erreicht hat und es schon bald wieder einen Bullenmarkt zu sehen gibt.

Dann könnte das Kursziel bei rund 26.000 USD der perfekte Einstiegspunkt für den BTC Kurs in diesem Zyklus gewesen sein.

Der Kryptomarkt folgte der Prognose und korrigierte exakt rund 36 %

Kryptomarkt Marktkapitalisierung Chart von Tradingview

Der Kryptomarkt folgte exakt der Prognose vom 06. Mai und korrigierte rund 36 %, um an der Golden Ratio Unterstützung bei rund 1,2 B USD abzuprallen. Trotz des Abprallers zeigen sich die Indikatoren noch nicht bullisch, stattdessen bleiben die MACD Linien bärisch überkreuzt und das Histogramm tickt bärisch tiefer.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Konstantin Kaiser ist Tutor der technischen Analyse und ein Fibonacci Trader. Er analysiert Märkte und handelt professionell mit Aktien, Rohstoffen und Kryptowährungen.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Handeln Sie mit der Nr. 1 unter Deutschlands CFD-Anbietern.*
*Investment Trends 2020 *77% der CFD-kleinanlegerkonten verlieren Geld.

Jetzt handeln