WAVES dropt auf neues Low, wie geht es weiter?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • WAVES wurde beim Widerstandsbereich von 7.20 USD abgelehnt.

  • Die technischen Indikatoren auf dem Daily Timeframe sind bärisch.

  • Der Preis hat sich von einem aufsteigenden parallelen Kanal gelöst.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Kurs von Waves (WAVES) nimmt seit dem Höchststand vom 23. November ab. Trotz einer Aufwärtsbewegung in der letzten Woche deuten die Veränderungen der kurz und mittelfristigen Preisstrukturen darauf hin, dass der Kurs weiter sinken wird.



Ablehnung vom vergangenen Widerstandslevel

Am 23. November erreichte der WAVES-Kurs ein Hoch von 8,86 USD, bevor er stark zurückging. Das Hoch liegt über dem langfristigen Widerstandsbereich von 7,20 USD, der Kurs fiel allerdings wieder darunter. Dies zeigt auf, dass diese Preismarke eine wichtige Rolle spielt.

Während MACD und Stochastik-Oszillator nach wie vor ansteigen, hat sich RSI auf dem Wochenchart eine massive rückläufige Divergenz herausgebildet, die häufig ein Zeichen für eine Trendumkehr ist.



Auf dem Wochenchart liegt der nächste Support bei ca. 4 USD.

(Hinweis: Das logarithmische Diagramm wird in der untenstehenden Abbildung verwendet, um große Kursschwankungen besser sichtbar zu machen)

WAVE Chart von TradingView.

Zukünftige Kursbewegungen

Die Tages-Chart für WAVES gibt einen eher bärischen Ausblick.

Zunächst können wir mehrere lange “Wicks” oberhalb der Candles, die sich um den letzten Höchststand herum gebildet haben, sehen. Ein Zeichen für Verkaufsdruck.

Außerdem haben die Indikatoren begonnen, bärische Signale zu liefern. Alle drei Oszillatoren – RSI, MACD und der „Stochastic Oscillator“ – nehmen ab, wobei letzterer kurz davor steht, ein bärisches Kreuz zu bilden. Darüber hinaus ist der RSI unter 70 gefallen, nachdem er eine rückläufige Divergenz gebildet hat.

Der nächste Unterstützungsbereich liegt bei 4,66 USD, was sowohl dem August-Hoch als auch dem 0,618 Fib-Retracement-Level der letzten Aufwärtsbewegung entspricht.

WAVE Chart von TradingView.

Die Interpretation des Zwei-Stunden-Chart unterstützt auch die These eines Rückgangs, da der Kurs vom 0,5-Fib-Retracement-Level und der 7,15 USD-Widerstandsbereich abgelehnt wurden. Eine scharfe Korrektur startete in diesem Bereich.

Darüber hinaus ist der Preis aus einem parallelen aufsteigenden Kanal ausgebrochen, was auch für die Fortsetzung der Abwärtsbewegung spricht.

WAVE Chart von TradingView.

Wellenzählung

Der Krypto-Trader @TheEWguy skizzierte ein WAVES-Chart, aus dem hervorgeht, dass sich der Preis in einer ausgedehnten Aufwärtsbewegung befindet und schließlich Höchststände von über 15 USD erreichen wird.

Ein Bild von Twitter.

Es ist zwar möglich, wenn man die Zählung auf dem 4 Tages Chart in Betracht zieht, dass der Kurs langfristig über 15 USD geht. Betrachtet man allerdings den Daily Chart und nimmt dort eine Zählung vor, so muss man von einem weiteren mittelfristigen Preisrückgang ausgehen.

Der Preis scheint einen Aufwärtsimpuls abgeschlossen zu haben (unten orange dargestellt) und befindet sich jetzt innerhalb einer A-B-C-Korrekturstruktur (orange). Der Zusammenbruch aus dem Kanal unterstützt ebenfalls die Struktur als B-Welle.

Wenn die A:C-Wellen ein Verhältnis von 1:1 aufweisen, würde der WAVES-Kurs bis auf 4,31 USD fallen, nur geringfügig unter den zuvor umrissenen Unterstützungsbereich von 4,66 USD, somit ist der Bereich zwischen 4,31 USD und 4,66 USD ein möglicher neuer Tiefpunkt.

WAVE Chart von TradingView.

Zusammenfassung

Insgesamt lässt sich sagen, dass sich der WAVES-Kurs wahrscheinlich nach unten in Richtung 4,66 USD bewegen wird, bevor möglicherweise ein weiterer Aufwärtstrend einsetzt.

Hier geht es zur vorherigen Bitcoin-Analyse von BeInCrypto!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen ist mit einem hohen Risiko verbunden und möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die Ansichten von BeInCrypto wider

Auf Englisch geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Share Article

VERWANDTE THEMEN

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR