Mehr anzeigen

XRP statt Bitcoin? BlackRock-News sorgen für Euphorie

2 min
Aktualisiert von Maximilian Mußner
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der Finanzgigant BlackRock soll Gerüchten zufolge den XRP-Token von Ripple gegenüber Bitcoin (BTC) favorisieren.
  • Trotz der Gerüchte mangelt es an konkreten Beweisen für das angebliche Interesse von BlackRock an XRP.
  • Auch wenn XRP möglicherweise nicht direkt von BlackRocks Unterstützung profitiert, könnte ein Bitcoin-Bullrun den XRP Preis positiv beeinflussen.
  • promo

Der Investmentgigant BlackRock erwägt Berichten zufolge, auf Ripple (XRP) anstatt auf Bitcoin zu setzen. Welche Auswirkungen hätte dies auf die zukünftigen Investitionsentscheidungen des Unternehmens?

BlackRocks Antrag für einen Bitcoin-ETF löste in der Krypto-Community neue Euphorie aus. Es gibt jedoch Gerüchte, dass das Unternehmen auch eine Investition in eine andere Kryptowährung in Betracht zieht: den XRP-Token von Ripple.

Egal ob Bitcoin oder XRP: Für ein Investment lohnt es sich, auf die richtige Börse zu setzten. Eine von diesen ist Youhodler – deine regulierte Rundum Plattform für Krypto!

Ist BlackRock bereit auf XRP statt auf Bitcoin zu setzen?

Was wäre, wenn der Investmentgigant BlackRock, während er auf die mit Spannung verfolgte Einführung seines Bitcoin-ETFs wartet, die Gelegenheit nutzt, um sich auf andere Weise zu bereichern?

Einem kürzlich von Investing.com veröffentlichten Bericht zufolge nimmt BlackRock nun XRP ins Visier. Viel wichtiger ist jedoch, BlackRocks angebliche Meinung, XRP sei eine rentablere Investition als Bitcoin (BTC).

So erwägt das Management des Unternehmens angeblich, den kleinen orangen Coin zugunsten des Ripple-Tokens aufzugeben. Einer der Gründe dafür sind die zahlreichen Ablehnungen der Bitcoin-ETF-Anträge seitens der US-Wertpapieraufsichtsbehörde SEC.

Sollten Anleger:innen also in den kommenden Tagen mit einem starken Anstieg des XRP Preises rechnen? Die Antwort ist nein. Vielmehr ist die angebliche Begeisterung von BlackRock für die Kryptowährung nur ein Gerücht.

Einigen Internet-Usern ist aufgefallen, dass Robert Mitchnick, der aktuelle Leiter der Krypto-Investitionen von BlackRock, ein ehemaliger Ripple-Mitarbeiter war. Das erweckt natürlich den Eindruck, XRP könnte der nächste Token sein, der von BlackRocks Gunst profitiert. Verlässliche Quellen oder schlüssige Hinweise gibtes dafür jedoch nicht.

Außerdem gibt es für den US-amerikanischen Großkonzern im Moment nur wenige Gründe, auf XRP zu setzen. Solange der Ausgang des Rechtsstreit zwischen Ripple und der SEC ungewiss ist, bleibt die Zukunft des Tokens nämlich reine Spekulation.

Sollte der ETF von BlackRock jedoch genehmigt werden, könnten BTC-Anleger:innen langfristig davon profitieren. Einige Expert:innen gehen davon aus, dass die SEC innerhalb von vier bis sechs Monaten die Zulassung des Bitcoin-ETF erteilt werden wird. Andere Marktexpert:innen rechnen jedoch mit einer späteren Genehmigung..

Trotzalledem beginnt der Bullenmarkt für die meisten Altcoins zusammen mit dem von BTC. Auch wenn XRP-Anleger:innen möglicherweise nicht von der direkten Unterstützung durch BlackRock profitieren, dürfte ein Bitcoin-Bullenmarkt den Kurs des Tokens positiv beeinflussen.

Darüber hinaus hatten die Gerüchte rund um BlackRock noch keinen signifikanten Einfluss auf den XRP Kurs. Zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels befindet sich bei der Preis der Kryptowährung bei 0,5082 US-Dollar und verzeichnet seit den letzten 24 Stunden ein Wachstum von 1,77 %.

XRP Kurs Chart

XRP price. Source: BeInCrypto

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert