Zcash veröffentlicht Open-Source Code für Android und iOS Wallet

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Electric Coin Company veröffentlicht Open-Source Code für Wallet-App

  • Jetzt seien Entwickler am Zug aus dem Code eigene Apps zu entwickeln

  • Veröffentlichung wird auf Twitter nicht nur positiv wahrgenommen

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die Electric Coin Company (ECC), die die Entwicklung von Zcash (ZEC) beaufsichtigt und unterstützt, veröffentlichte den Open-Source Code für private Android und iOS Wallets.

Die Veröffentlichung des Open-Source Codes für private Android und iOS Wallets durch das Unternehmen hinter der Kryptowährung Zcash (ZEC) fand bereits am 10. Juni 2020 auf Twitter statt. Der veröffentlichte Code gibt dabei Entwicklern alle Werkzeuge an die Hand, um an der Entwicklung von entsprechenden Wallet-Apps zu arbeiten. Wenngleich die Apps lauffähig sind, kündigte die Electric Coin Company (ECC) auch an, dass keine Veröffentlichung ihrerseits in den App-Stores stattfinden werde.



Electric Coin Company veröffentlicht Open-Source Code für shielded-only Wallet

Am 10. Juni 2020 postete die ECC sechs Tweets, die die Veröffentlichung von Open-Source Code auf GitHub bekannt gaben. Dabei handelt es sich um Programmcode für ein vollständig lauffähiges Krypto-Wallet für Smartphones basierend auf Android und iOS.

Die ECC gibt zudem an, dass keine Veröffentlichung von Wallet-Apps basierend auf dem Open-Source Code ihrerseits in den jeweiligen App-Stores stattfinden wird:

Das Unternehmen, das hinter der Veröffentlichung und der Aufsicht der Entwicklung der Kryptowährung Zcash steht, sieht den Open-Source Code als Meilenstein an. Ebenso wie bei Zcash selbst, geht es der ECC auch bei den Wallets um den Schutz von Privatsphäre und ökonomischer Freiheit.

Zcash selbst ist der zweitgrößte “Privacy Coin”, gemessen an der Marktkapitalisierung. Diese Privacy steht zuletzt in der Kritik, seit Chainalysis sowohl Dash, als auch Zcash tracken kann.

Nun sind Entwickler am Zug, sagt Electric Coin Company

Die Reaktionen auf Twitter fielen nicht nur positiv aus. Manche User sind der Meinung, dass ECC den Code lieber gleich in eine Wallet-App verwandelt hätte sollen und diese in den App-Stores anbieten. Auf manche User macht die Veröffentlichung den Anschein, als wolle ECC sich der Instandhaltung und Weiterentwicklung der Wallets entziehen. So auch der CEO des Nym-Projektes Harry Halpin:

ECC sieht das anders. Laut Meinung des Unternehmens ist jetzt die Entwickler am Zug. Der Open-Source Code enthält alle Werkzeuge, die zur Erzeugung einer Wallet-App notwendig sind. Es handelt sich dabei nicht um ein offizielles Produkt der ECC. Der Code sei eher als Prototyp und Lernwerkzeug anzusehen. Sozusagen ein Geschenk an die Krypto-Szene und ein weiterer Beitrag zu mehr Privacy.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR