Künstler verbrennen Werk von Banksy im Wert von 100.000 USD, um es als NFT zu verkaufen

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die Künstler haben das Werk zuvor selbst gekauft.

  • Das Kunstwerk wurde digitalisiert und in ein NFT gepackt. Anschließend wurde das Original verbrannt.

  • Das Kunstwerk kann man angeblich bald auf OpenSea kaufen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Kunstenthusiasten haben ein teures Banksy-Kunstwerk tokenisiert. Zuvor haben sie haben das Original-Kunstwerk in einem Livestream verbrannt. Die NFT-Version des Bildes soll man bald auf OpenSea kaufen können.



Der NFT-Hype wird immer größer. Viele der Krypto-Enthusiasten sind bereit, Grenzen zu sprengen, um zu beweisen, dass die Blockchain-basierten digitalen Assets einen echten Wert besitzen.

Eine Gruppe von „Kunst- und Tech-Enthusiasten“ hat ein Originalkunstwerk des englischen Straßenkünstlers Banksy gekauft und es in Brooklyn, New York, angezündet. Zuvor hatten sie das Kunstwerk digitalisiert und in ein NFT verwandelt. Das Kunstwerk mit dem Namen „Morons“ hat Berichten zufolge einen Wert von rund 100.000 Dollar.



Die Gruppe will nach eigenen Angaben mit der Aktion beweisen, dass NFTs einen echten Wert besitzen. Sie sagten, dass das Kunstwerk und das NFT gleichzeitig existieren könnten, der reale Wert aber in dem Kunstwerk selbst steckt. Außerdem wollten die Künstler die Vorteile der Blockchain Technologie und Smart Contracts demonstrieren. Laut der Gruppe kann man mit der Technologie gewährleisten, dass einzelne Stücke nicht dupliziert werden.

Die Künstler haben das Ereignis auf der Twitter-Seite der Gruppe live gestreamt und über 19.000 Menschen haben dabei zugeschaut. Die Künstler kündigten eine Zusammenarbeit mit dem Cross-Chain DeFi-Protokoll SuperFarm an, um das digitale NFT-Kunstwerk auf OpenSea anbieten zu können.

Ein Mitglied der Gruppe hatte in dem Video die Absichten hinter der Aktion genauer erklärt:

Es ist unser Ziel, Tech-Enthusiasten und Künstler zu inspirieren. Wir wollen das neue Medium, mit dem Kunst dargestellt und zum Ausdruck gebracht wird, erforschen.

Ein Bild von BeInCrypto.com

Einige NFT-Enthusiasten, die sich tolle Angebote sichern wollten, haben im letzten Monat gefälschte Banksy-NFTs gekauft. Bevor die Authentifizierungsfirma von Banksy mit dem Namen „Pest Control“ eingreifen konnte, haben die Kunstsammler bereits mehr als 1 Million US-Dollar für die gefälschten Waren ausgegeben.

Übersetzt von Maximilian M.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Daniel is an avid blockchain and cryptocurrency enthusiast. He gained interest in the digital asset space in 2017 and started writing educational content since then.

MEHR ÜBER DEN AUTOR