Bei welcher DEX gibt es den nächsten Airdrop?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • In letzter Zeit sind viele neue DEXs und DEX-Aggregatoren aufgetaucht.

  • Einige von ihnen starten möglicherweise Token-Airdrops im Uniswap-Stil.

  • Der ein oder andere Aidrop klingt vielversprechend.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Auch im Jahr 2021 dürfte es einige Airdrops im Krypto-Raum geben.



Mitte September überraschte Uniswap seine Nutzer mit einem UNI-Token Airdrop im Wert von rund 1.200 US-Dollar. Alle, die vor dem 1. September 2020 die weltweit größte AMM-Börse (Crypto Automatic Market Maker) genutzt hatten, durften sich über den Airdrop freuen. So könnte es doch auch im Jahr 2021 weitergehen?

Die Gasgebühren bei Ethereum und Tether stiegen als die Nutzer versuchten ihre Token in ETH und USDT umzuwandeln. Das hatte natürlich auch eine Auswirkung auf UNI: trotz schwankendem Preis blieb UNI immer noch einer der Top-50-Krypto-Token.



Dann, an Weihnachten, ließ 1inch Exchange (zusammen mit dem AMM-Partner Mooniswap) 1INCH-Token springen. 1INCH hat gegenüber Uniswap eine Reihe von Vorteilen, z. B. wie es die besten Preise aus einer Vielzahl verschiedener dezentraler Börsen (DEXs) zusammenfasst und über eine benutzerfreundliche Governance-Seite verfügt. Was 1INCH-Nutzer jedoch am meisten gefreut haben durfte, war der Airdrop mit über 600 1INCH-Token im Wert von jeweils 2,50 US-Dollar.

Ein Bild von BeInCrypto.com.

Um in Genuss des Airdrops zu kommen, mussten Nutzer lediglich eine kleine Transaktion auf dem Protokoll ausgeführt haben.

Nun ist natürlich die Frage, was uns im Jahr 2021 in Bezug auf Airdrops erwartet. Wo werden die lukrativsten Airdrops im Krypto-Space zu finden sein?

Wieso geben Projekte kostenlos Token heraus?

Das wichtigste zuerst. ICOs sind nicht mehr das, was sie mal waren. Entsprechend ist der neuste Trend eben kostenfrei Token in Form von Airdrops unter die Nutzer zu bringen.

Denn während Ripple und andere Unternehmen nun vor Gericht mit der Frage zu kämpfen haben, ob ihre Kryptowährung ein Wertpapier ist oder nicht, sind kostenfrei ausgegebene Token eben sicher kein Wertpapier.

Mit anderen Worten: Airdrops sind eine großartige Möglichkeit für ein Protokoll, sich selbst und seinen Unterstützern Geld zu senden, ohne das legale Wirrwarr auf sich zu nehmen. Ferner behaupten viele dieser Projekte, dass ein Airdrop zu einer demokratischen Beschaffenheit führen würde. Denn wer beispielsweise UNI Token hält, kann bei Entscheidungsprozessen mitwirken.

Und genau aus diesem praktischen Grund könnte es im Jahr 2021 noch einige Airdrops geben. Mit einer Marktkapitalisierung von 1,3 Milliarden US-Dollar sind definitiv einige kostenlosen Token für die Community drin.

Hier sind fünf Protokolle, bei denen es in naher Zukunft interessante Airdrops geben könnte.

Metamask

Metamask ist der Liebling von Ethereum. Das Projekt Metamask gehört ConsenSys von Ethereum und hat zunächst mit 1INCH zusammengearbeitet, um die ERC-20-Token-Exchange direkt in die Browser-Addon-Oberfläche zu integrieren. Jetzt ist Metamask auf der Suche nach DEXs und Aggregatoren.

Ein Bild von Metamask.

Der Vorteil? Keine Gebühren für das Locking und Unlocking. Wähle einfach den gewünschten Swap aus und bestätigen ihn. Der Nachteil? Die Gebühren sind hoch. Dennoch könnte hier ein Airdrop auf uns warten.

Paraswap

Paraswap befindet sich noch in der Beta-Phase und auch hier könnte es bald einen Airdrop geben. Dies liegt daran, dass Paraswap wie 1INCH Mooniswap zusätzlich zu allen anderen DEXs, die es aggregiert, auch eine eigene Para-Exchange hat.

Ein Bild von paraswap.io.

Ebenso wie 1INCH, bei dem CHI-Token als Gas verwendet werden, verwendet Para GST2-Token als Gas, was die Gebühren niedrig halten soll.

Matcha.xyz

Matcha läuft mit dem 0x-Protokoll und stellt bereits Token auf. Man könnte also meinen, dass hier keine weiteren Airdrops mehr zu erwarten sind, oder?

Ein Bild von matcha.xyz.

Falsch. Das 0x-Protokoll macht das Einrichten von DEXs relativ einfach, und Matcha ist eines von vielen, die 0x verwenden. Das Projekt 0x unterstützt Matcha, somit sind hier gute Entwickler dabei.

DyDx

DyDx gibt es schon seit einigen Jahren, aber erst vor kurzem kamen Futures zum Angebot hinzu. Jetzt bietet dy / dx Hebel und Futures auf einer dezentralen Plattform an.

Die Gebühren sind relativ hoch und das Minimum für viele Trades beträgt 1 ETH, was zum Zeitpunkt des Schreibens weit über 1.000 USD liegt. Und obwohl ein Pop-up den Benutzern mitteilt, dass sie das Protokoll in den USA nicht verwenden sollen, ist es dennoch anonym und dezentralisiert.

Ein Bild von dydx.ex.

Wir erinnern uns an den Vorfall, dass einig US-Nutzer Bitmex Hebelfunktion genutzt haben. Jetzt, wo das auf Bitmex nicht mehr möglich ist, könnten einige Nutzer zu DyDx abgewandert sein. Wie bei vielen anderen Exchanges gibt es hier keinen hauseigenen Token, das könnte sich aber – inklusive Aidrop – ändern.

Zapper.fi

Zapper hat kürzlich seine Benutzeroberfläche aktualisiert und verfügt über einige nette Funktionen. Das Beste an Zapper ist, dass es deine Wallet für Ertrags-/Liquiditätslandwirtschaft und andere einkommensschaffende Verträge liest und alles für dich auslegt. Wenn du also Uniswap, Curve und Sushi Liquidität integriert hast, berechnet und tabelliert Zapper alles für dich.

Ein Bild von Zapper.fi.

Außerdem gibt es die Aggregator Exchange. Zapper verfügt derzeit weder über ein Token noch über eine offensichtliche öffentliche Finanzierungsform, ein guter Kandidat für einen Airdrop also.

Airdrops bei anderen DEX

Das Jahr 2020 was äußerst spannend für den Krypto-Raum. Warum sollte 2021 also weniger spannend werden? Airdrops haben sich als großartige Möglichkeit für viele Projekte herausgestellt. Entsprechend könnte dieser Trend uns noch einige Zeit begleiten.

HINWEIS: Die hier geäußerten Ansichten sind die des Autors und geben nicht unbedingt die Ansichten von BeInCrypto wieder.

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Harry Leeds ist ein Schriftsteller, Herausgeber und Journalist, der viel Zeit in der ehemaligen UdSSR verbracht hat und sich mit Lebensmitteln, Kryptowährungen und Gesundheitswesen befasst. Er übersetzt auch Gedichte und gibt das Literaturmagazin mumbermag.me heraus.

MEHR ÜBER DEN AUTOR