Mehr anzeigen

Bitcoin Kurs weiterhin bullisch – auf dem Weg zum Allzeithoch

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Bitcoin hat sich deutlich über den Widerstand von 57.200 USD bewegt.
  • Die technischen Indikatoren auf Wochen- und Tagesbasis sind positiv.
  • BTC scheint sich im letzten Teil eines fünfwelligen Aufwärtsimpulses zu befinden
  • promo

Bitcoin (BTC) stieg in der Woche vom 11. bis 17. Oktober beträchtlich an und näherte sich einem neuen Allzeithoch. Der Trend ist zwar immer noch bullisch, doch scheint sich BTC dem Höhepunkt seiner kurzfristigen Aufwärtsbewegung zu nähern.

Der BTC-Kurs muss noch eine aufsteigende Unterstützungslinie erklimmen, an der er zuvor gescheitert war. Solange dies nicht der Fall ist, kann die Kursentwicklung nicht als bullisch bezeichnet werden. Die Linie ist besonders wichtig, da sie den Kursbewegungen seit dem Tiefpunkt im März 2020 gefolgt ist.

Die technischen Indikatoren zeichnen jedoch ein eindeutig bullisches Bild. Erstens ist der MACD positiv steigend und dabei, den ersten bullischen Histogrammbalken seit Anfang Juni zu bilden (grünes Symbol). Der MACD wird durch eine Kombination aus kurz- und langfristigen gleitenden Durchschnitten (MA) gebildet. Der Wert bedeutet dementsprechend, dass sich der kurzfristige Trend schneller als der langfristige Trend entwickelt.

Der RSI liegt ebenfalls über 50. Der RSI ist ein Momentum-Indikator, und das Durchkreuzen der 50er Linie zeigt an, dass der Trend nach oben gerichtet ist. Das letzte Mal, dass der Indikator über 50 war, war zu Beginn des Aufwärtstrends im April 2020. Hinzu kommt, dass das jüngste Überschreiten den vorherigen Rückgang unter 50 nur zu einem kleinen Ausreißer macht (roter Kreis).

Der Supertrend ist ebenfalls bullisch. Dieser Indikator verwendet die absoluten Höchst- und Tiefstkurse, um die Richtung des Trends zu bestimmen. Da der BTC-Kurs oberhalb der Indikatorlinie liegt, gilt der Trend als bullisch (grüner Kreis).

Bitcoin
BTC Chart von TradingView

Neues Bitcoin-Allzeithoch am Horizont?

Der Tages-Chart bietet einen ähnlich bullischen Ausblick. Der BTC-Kurs kletterte am 14. Oktober über den Widerstand von 57.200 USD und legte am nächsten Tag deutlich zu. Dies war der letzte Widerstandsbereich vor dem aktuellen Allzeithoch von 64.854 USD.

Ähnlich wie auf dem Wochen-Chart sind auch die technischen Indikatoren auf dem Tages-Chart positiv zu werten. Der MACD ist positiv und steigt, und der RSI steigt ebenfalls und liegt über 70. Im Gegensatz zum Wochen-Chart zeigt dies zwar einen leicht überkauften Trend, der allerdings immer noch bullisch ist.

Bitcoin
BTC Chart von TradingView

Kurzfristige Bewegung

Die kurzfristige Wellenanalyse zeigt, dass sich BTC in der fünften und letzten Welle eines Aufwärtsimpulses befindet. Das bedeutet, dass nach Abschluss der Bewegung eine Korrektur zu erwarten ist. Die langfristige Wellenzählung ist ebenfalls bullisch.

Das wahrscheinlichste Kursziel der Aufwärtsbewegung liegt zwischen 63.250 USD und 63.850 USD. Dieser Zielbereich wird anhand der 1,61er Länge der ersten Welle (weiß) und der 0,618er Länge der Wellen 1-3 (schwarz) ermittelt.

BTC
BTC Chart von TradingView
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

valdrin-tahiri.jpg
Valdrin Tahiri
Valdrin entdeckte Kryptowährungen, während er seinen Master in Finanzmärkten an der Barcelona School of Economics machte. Kurz nach seinem Abschluss begann er, als Freelancer für mehrere verschiedene auf Kryptowährungen spezialisierte Websites zu schreiben, bevor er schließlich die Rolle des leitenden Analysten bei BeInCrypto übernahm. (Ich habe kein Discord und werde dort nicht zuerst Kontakt aufnehmen. Vorsicht vor Betrügern.)
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert