Bitcoin (BTC) hängt bei 9.250 USD am seidenen Faden

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Der Bitcoin (BTC) kämpft um die Unterstützung bei 9.250 USD

  • Ein Ausbruch nach unten würde zunächst wohl ~8.950 USD anlaufen

  • Ein weiterer Fall auf ~8.650 USD wäre denkbar

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der Bitcoin (BTC) Preis liegt aktuell bei rund 9.250 USD und damit bei einer wichtigen Unterstützung. Der Preis hängt schon seit 5 Tagen an diesem Level ohne signifikante Bewegungen.



Der Preis des Bitcoin (BTC) befindet sich aktuell bei der Unterstützungszone von 9.250 USD. Damit liegt er auch auf Höhe des 50-Tage gleitenden Durchschnitts. Bereits seit 07. Juli 2020 gibt diese Zone dem BTC/USD Support. Allerdings befindet sich der Preis zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels vor einem bärischen Breakout aus einem bullischen Trendkanal.

Der Bitcoin (BTC) hängt am seidenen Faden der Unterstützung bei 9.250 USD

Geht es jetzt doch erst mal bergab? Zum Zeitpunkt dieses Artikels jedenfalls hängt der BTC am seidenen Faden. Nicht nur befindet sich der Kurs des BTC/USD gefährlich nahe einer aufwärtsgerichteten Trendlinie, sondern auch am 50-Tage Moving Average (MA). Dazu sei gesagt, dass die Tageskerze noch lange nicht abgeschlossen hat und eine weitere Entwicklung genau beobachtet werden sollte.



Eine Bewegung nach oben mit einem langen Kerzendocht unten ist also weiterhin möglich.

Quelle: Tradingview

Der Relative Strength Index (RSI) prallte auf dem Tageschart zudem am 50 % Level ab und kehrte um. Dies gilt als bärisches Signal.

1-Stunden-Chart gibt Signale für einen womöglich bärischen Breakout

Der 1-Stunden-Chart zeigt uns den BTC Preis innerhalb eines aufsteigenden Trendkanals. Diese Bewegung hält jetzt schon seit 28. Juni 2020 an. Innerhalb von parallelen Trendkanälen kommt es häufig zu Korrekturbewegungen, womit eine Bewegung nach unten nicht unüblich wäre. Zum Zeitpunkt dieses Artikels sehen wir den Bitcoin jedoch mit einigen Kerzen direkt an der Unterstützung, die Kerzendochte durchstoßen diese bereits nach unten.

Quelle: Tradingview

Der 50-Tage MA und der 200-Tage MA haben sich zudem bärisch gekreuzt, ein sog. Death Cross. Beide dienen jetzt als Widerstand. Zuvor kam es am 06. Juli 2020 zum sog. Golden Cross, was uns andeutet, dass der Preis womöglich seine bullische Bewegung abgeschlossen hat.

Nächste Unterstützung bei 8.950 USD

Käme es zu einem bärischen Ausbruch, so finden wir die nächste Unterstützung bei 8.950 und 8.650 USD. Die erste Unterstützungszone ist dabei wahrscheinlicher, als die Zweite.

Allerdings muss hier genau beobachtet werden, wie sich der BTC/USD an der ersten Support verhält, denn ein Durchbruch auf die zweite Support ist nicht auszuschließen.

Quelle: Tradingview

In der Zusammenfassung bedeutet das also: Es ist erwartbar, dass es zu einem Ausbruch nach unten kommen wird beim Bitcoin. Dabei gilt die Unterstützung bei 8.950 USD als erste Anlaufstelle, ehe es eventuell sogar auf ~8.650 USD runter geht.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

MEHR ÜBER DEN AUTOR