Bitcoin Halvening in 100 Tagen – Der Countdown läuft

Artikel teilen

Die Block-Entlohnungen für Bitcoin werden sich voraussichtlich am 12. Mai 2020 halbieren. In der Vergangenheit löste ein solches “Halvening” in beiden Fällen einen Kursanstieg aus.

Bitcoins dritte Epoche, in welcher das Schürfen eines Blocks mit 12,5 Bitcoins belohnt wurde, nähert sich ihrem Ende. Um die Seltenheit von Bitcoins als Währungseinheiten sicherzustellen, halbiert sich die Block-Entlohnung nach jeweils 210.000 Blöcken. Bei einem durchschnittlichen Intervall von 10 Minuten zwischen zwei Blöcken passiert dies in etwa alle vier Jahre. Bereits im November 2012 halbierten sich die Entlohnungen von den ursprünglichen 50 BTC auf 25 BTC. Bei der zweiten Halbierung im Juli 2016 halbierten sie sich erneut auf die jetzigen 12,5 BTC.

Die nächste Halbierung der Blockentlohnungen, auch als Halvening bekannt, wird sich nach aktuellen Schätzungen in der Nacht auf den 12. Mai 2020 vollziehen. Damit bleiben noch genau 100 Tage bis zum Ende der derzeitigen Epoche.

Halvenings werden mit Spannung erwartet, da diese, sowohl bei Bitcoin als auch bei Altcoins, in der Regel mit einem Kursanstieg einhergehen. Die liegt darin begründet, dass es hauptsächlich neu geschürfte Coins sind, die als Angebot auf den Handelsmarkt kommen. Nach einem Halvening verknappt sich somit das Angebot, was einen Anstieg des Handelspreises auslöst.



Dieser Effekt könnte bei der kommenden Halbierung noch dadurch verstärkt werden, dass Bitcoin seine Funktion als Währung durch das Aufkommen von Altcoins in den letzten vier Jahren weitestgehend verloren hat. Da Bitcoin heute eher als Wertspeicher betrachtet wird, sind weniger Währungseinheiten im Umlauf und werden eher fest in Wallets angelegt. Da das Angebot somit stärker von neu geschürften Einheiten abhängt, könnte das Halvening einen noch stärkeren Effekt haben, als zuvor.

Dem gegenüber steht das Argument, dass Investoren die nahende Halbierung bereits in ihre Wertbestimmung der Kryptowährung einfließen lassen. Auch bei den zwei Vorherigen Bitcoin-Halbierungen stieg der Handelspreis bereits im Vorfeld leicht an. Unsere Analysten gehen daher davon aus, dass der Bitcoin-Preis nach einer Kurskorrektur im Februar bis zum Mai kontinuierlich leicht ansteigen wird. Sollte sich der Trend der letzten beiden Halbierungen bestätigen, erhöht sich die Rendite mit dem Halvening nochmals.

Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR