Mehr anzeigen

Bitcoin Kurs Prognose: Folgt jetzt eine schwere Korrektur?

3 min
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Das Histogramm des MACDs beginnt in dieser Woche bärisch tiefer zu ticken - folgt jetzt eine Korrektur für Bitcoin?
  • Bei rund 33.300 USD wartet dabei die nächste signifikante Fib Unterstützung. Knapp darüber, bei rund 34.290 USD, fungiert der 50-Tage-EMA als zusätzliche Unterstützung.
  • Nächstes Jahr könnte Bitcoin zur 50.000 US-Dollar Marke steigen - doch markiert das auch den Beginn eines neuen Bullentrends?
  • promo

Der Bitcoin Kurs konnte einen höheren Hochpunkt formen – währenddessen zeichnet der RSI eine bärische Divergenz im Tageschart ab.

Wird der BTC Kurs jetzt eine schwere Korrektur initiieren oder geht es weiterhin bergauf für den Kurs? Wo warten die nächsten signifikanten Unterstützungen auf Bitcoin?

Im Tageschart zeichnet sich eine bärische Divergenz im RSI ab

Der BTC Kurs konnte zwar bei rund 38.437 USD einen neuen Hochpunkt etablieren. Jedoch zeichnet der RSI währenddessen eine bärische Divergenz im Tageschart ab.

Darüber hinaus überkreuzten sich die MACD Linien bärisch. Das Histogramm des MACDs tickt dabei seit gestern ebenfalls bärisch tiefer. Die EMAs weisen hingegen immer noch ein Golden Crossover auf, womit der Trend kurz- bis mittelfristig bullisch bestätigt ist.

Nichtsdestoweniger könnte Bitcoin jetzt eine Korrekturbewegung initiieren. Bei rund 33.300 USD wartet dabei die nächste signifikante Fib Unterstützung. Knapp darüber, bei rund 34.290 USD, fungiert der 50-Tage-EMA als zusätzliche Unterstützung.

Das impliziert ein Abwärtspotenzial von rund 10,7 %. Ansonsten wartet bei rund 30.000 USD die nächste signifikante Fib Unterstützung. Dort eilt der 200-Tage-EMA zu Hilfe.

Eine Korrektur bis zum 200-Tage-EMA bei rund 29.900 USD impliziert ein Abwärtspotenzial von rund 20 %. Sofern BTC spätestens dort abprallt, bleibt die Aufwärtsbewegung auch kurzfristig bullisch intakt.

Bitcoin Kurs Analyse BeInCrypto
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Auch im 4H-Chart geben die Indikatoren bärische Signale

Im 4H-Chart liegt zwar ebenfalls noch ein Golden Crossover der EMAs vor, womit der Trend kurzfristig bullisch bestätigt bleibt. Jedoch tickt das Histogramm des MACDs bärisch tiefer und die MACD Linien sind bärisch überkreuzt.

Der RSI formt dabei auch hier eine bärische Divergenz. Aktuell stößt BTC auf signifikante Unterstützung am 50-4H-EMA bei rund 37.300 USD. Wenn sie bricht, könnte BTC die nächsten Fib Unterstützungen anvisieren.

Bitcoin Kurs Analyse BeInCrypto
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Das Histogramm des MACDs beginnt in dieser Woche bärisch tiefer zu ticken

Im Wochenchart befindet sich der RSI in überkauften Regionen. Zudem beginnt das Histogramm des MACDs in dieser Woche bärisch tiefer zu ticken.

Die EMAs weisen dabei noch ein Golden Crossover auf und die MACD Linien sind weiterhin bullisch gekreuzt. Nichtsdestoweniger könnte in dieser Woche eine Korrekturbewegung für Bitcoin erfolgen.

Bitcoin Kurs Analyse BeInCrypto
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Du suchst nach Krypto Telegramgruppen? Dann klicke hier.

Beginnt trotzdem bald ein neuer Bullenmarkt für Bitcoin und Krypto?

Insgesamt bleibt die Aufwärtsbewegung auch mittelfristig bullisch intakt, sofern sich Bitcoin über der Golden Ratio Unterstützung bei rund 24.000 USD hält. Das bullische Kursziel liegt dabei an der 50.000 US-Dollar Marke.

Nachdem Bitcoin die Golden Ratio bei etwa 50.000 USD durchbrochen hat, beginnt ein neuer Bullenmarkt für BTC. In diesem Szenario könnte Bitcoin sein Allzeithoch von ungefähr 69.000 USD erneut anstreben oder sogar übertreffen.

Andererseits könnte eine bärische Ablehnung bei etwa 50.000 USD den Höhepunkt dieses Zyklus markieren und den bestehenden Abwärtstrend fortsetzen. Ein Fall unter 15.000 USD wäre jedoch erst in Betracht zu ziehen, falls Bitcoin die Goldene Ratio bei rund 24.000 USD nach unten durchbricht.

Insgesamt sieht es für Bitcoin mittelfristig sehr bullisch aus. So tickt auch das Histogramm des MACDs seit einigen Monaten bullisch höher und die MACD Linien sind bullisch gekreuzt. Der RSI bewegt sich dabei in neutralem Gebiet.

Bitcoin Kurs Analyse BeInCrypto
Bitcoin Preis Chart von Tradingview

Klicke hier, um Börsen zu finden, auf den du Bitcoin handeln kannst.

Die Bitcoin Dominanz stößt jetzt am 0,382 Fib Niveau beim 50-Monate-EMA auf Unterstützung

Die Bitcoin Dominanz ist ein dienliches Krypto-Tool, um die Stellung von Bitcoin im Markt einzuschätzen. Bitcoin hat es geschafft, den 50-Monate-EMA am 0,382 Fibonacci-Widerstand bei etwa 52 % zu durchbrechen und findet dort nun Unterstützung.

Falls diese Unterstützung nachgibt, liegen die nächsten bedeutenden Fibonacci Unterstützungsniveaus bei etwa 48,5 % und 44,5 %. Nach oben hin befindet sich der nächste markante Fibonacci Widerstand bei rund 60 %.

In diesem Monat zeigt sich jedoch eine Korrektur in der Bitcoin Dominanz. Währenddessen konnten einige Altcoins aufholen und beachtliche Kurssteigerungen erzielen.

Die MACD Linien sind zwar noch in einer bullischen Kreuzung, aber das Histogramm des MACD weist in diesem Monat eine bärische Entwicklung auf. Der RSI präsentiert sich derweil weiterhin neutral.

Bitcoin Kurs Analyse BeInCrypto
Bitcoin Dominanz Chart von Tradingview

Hier geht es zur letzten BTC Kurs Prognose vom 20. November 2023

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Februar 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust-Projekts dient dieser Preisanalyse-Artikel nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Finanz- oder Anlageberatung angesehen werden. BeInCrypto verpflichtet sich zu einer genauen, unvoreingenommenen Berichterstattung, aber die Marktbedingungen können sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Führen Sie immer Ihre eigenen Nachforschungen durch und konsultieren Sie einen Fachmann, bevor Sie finanzielle Entscheidungen treffen. Außerdem bietet die vergangene Performance keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

BIC_Profilbild.png
Konstantin Kaiser
Konstantin Kaiser bringt fundierte Kenntnisse aus Data Science und Wirtschaftswissenschaften mit. Bereits 2013 stieß er auf Bitcoin und war sofort fasziniert von den Möglichkeiten, die diese disruptive Technologie bietet. Seine Leidenschaft für das Thema zeigt sich auch darin, dass er als Dozent des DeFi Labs der kryptofreundlichen University of Nicosia tätig war. Durch seine langjährige Expertise im Bereich des quantitativen Tradings ist er seit 2020 bei BeInCrypto als Technischer Analyst...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert