Bitcoin-Set für bullisches Ende bis 2020 basierend auf mehreren Indikatoren

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Mehrere On-Chain-Kennzahlen deuten auf einen zinsbullischen Abschluss von Bitcoin im Jahr 2020 hin.

  • Institutionelle Käufer strömen auf den Markt.

  • Trotz der Beweise für einen zinsbullischen Fortschritt für BTC bleibt die Preismarke von 11.000 USD hartnäckig bestehen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Mehrere On-Chain-Kennzahlen deuten auf ein zinsbullisches 2020-Closeout für Bitcoin (BTC) hin. Die nach Marktkapitalisierung am besten bewertete Krypto ist seit Jahresbeginn (YTD) um fast 50 % gestiegen. Während die BTC-Bullen weiterhin stark sind, könnten kurzfristig Preisnachlässe unter 10.000 USD auftreten. Das schafft Gelegenheiten für eine stärkere Anhäufung von preisgünstigen Bitcoin-Einstiegen.



Der Bitcoin-Analyst Willy Woo twitterte am 30. September und lieferte Beweise für ein zinsbullisches Ende des BTC-Preises bis 2020. Laut Woo signalisiert der derzeitige Aktivitätsanstieg neuer Teilnehmer eine bevorstehende Aufwärtsbewegung des Preises.

Bullisches Q4 2020 für Bitcoin?

Daten von der On-Chain-Analyseplattform Glassnode zeigen einen deutlichen Anstieg der Anzahl neuer Entitäten. Dieser Anstieg muss jedoch noch einen bedeutenden Preisanstieg auslösen, den Woo als Divergenz bezeichnet.



Der Bitcoin-Analyst ist der Ansicht, dass die derzeitige Divergenz für BTC optimistisch ist, da die Preisbewegungen immer noch seitwärts gelagert sind.

Ein Screenshot von Twitter.

Die in der obigen Grafik gezeigte Divergenz ist wahrscheinlich darauf zurückzuführen, dass sich institutionelle Käufer für die Verwendung von „Iceberg Orders“ entschieden haben – große Kaufaufträge, die absichtlich in kleinere Limitaufträge unterteilt wurden, um die tatsächliche Größe der Position zu verschleiern.

Microstrategy, das an der Nasdaq notierte Unternehmen, das BTC kürzlich als Treasury-Vermögenswert eingeführt hat, hat Berichten zufolge bei seiner Bitcoin-Akquisition im Wert von 425 Millionen US-Dollar eine ähnliche Technik angewendet. Iceberg-Orders verhindern auch das Auftreten massiver Marktbewegungen bei Einzeleinkäufen.

Neben neuen Einheiten ist die Bitcoin Difficulty Ribbon Chart ein weiterer Indikator für einen bevorstehenden Aufwärtstrend von BTC. Das Schwierigkeitsband verfolgt die Auswirkungen des Minings auf den BTC-Preis. Die allgemeine Faustregel für die Metrik lautet, dass Komprimierungsphasen zu rückläufigen Preisbewegungen führen, während Expansionsphasen ein Preiswachstum nach oben signalisieren.

Im Rahmen der Analyse stellte der Statistiker Woo fest, dass sich die Bitcoin Difficulty Ribbon Chart außerhalb der Komprimierungsphase befindet, die seit dem Preisverfall des Coronavirus am Schwarzen Donnerstag Mitte März herrschte. Die Metrik ist jetzt mit dem Beginn einer „gesunden Expansion“ bullisch geworden.

Während die Aussichten für das vierte Quartal 2020 für Bitcoin optimistisch erscheinen, hat BTC die Preismarke von 11.000 USD noch nicht überschritten. Bitcoin hat jedoch auch an den meisten aufeinander folgenden Tagen einen neuen Rekord über 10.000 US-Dollar aufgestellt.

Auf Englisch geschrieben von Osato Avan-Nomayo, übersetzt von Alexandra Kons

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

The opinion of BeInCrypto staff in a single voice.

MEHR ÜBER DEN AUTOR