Bitcoin stürzt ab, während die USA und Europa vor einer Rezession stehen

Artikel teilen

Die wirtschaftliche Verlangsamung, die aufgrund des Coronavirus und der Möglichkeit eines Ölkrieges eingetreten ist, könnte zu einer Rezession führen, die Bitcoin und die traditionellen Märkte erschüttern wird.



Laut Joachim Fels, globaler Chefberater für Wirtschaftsfragen bei Pacific Investment Management Co., wird sich die Verlangsamung schnell in eine Rezession verwandeln. [Bloomberg]

Der Stratege und Berater hatte zuvor erklärt, dass die Wahrscheinlichkeit einer Rezession nur 35% beträgt. Mit dem Ausbruch des Coronavirus und den daraus resultierenden wirtschaftlichen Auswirkungen ist die Zukunft jedoch weitaus düsterer als zuvor.



Probleme im Kreditparadies

Während Fels glaubt, dass die Rezession aufgrund der raschen Ausdehnung und Kontraktion der viralen Auswirkungen wahrscheinlich kurz sein wird – könnte sie anhalten.

Insbesondere machte Fels deutlich, dass die Kreditsituation in den USA beunruhigend sei,  und erklärte er: “Wir sind besorgt über mögliche Risse im US-Kreditzyklus in einem Umfeld schwindender Unternehmens-Cashflows, die zu einer drastischen Verschärfung der finanziellen Bedingungen führen könnten, die sich auf die Realwirtschaft auswirken könnten.“

Die Auswirkungen einer Kreditverknappung in Verbindung mit einer Verringerung des Cashflows könnten dramatisch sein. Da die Liquidität auf dem Markt weiter abnimmt, wäre eine Schrumpfung der Wirtschaft die einzige Reaktion auf die Kürzung der Unternehmensausgaben.

Antwort von Bitcoin

Während die Wirtschaft in eine beträchtliche Rezession eintreten könnte, haben einige gehofft, dass Bitcoin stabil bleiben würde. In der vergangenen Woche schien Bitcoin ausdauernd zu sein, als es sich von der Börse abkoppelte.

Das Wochenende zeigte jedoch, dass die Kryptowährung in die Fußstapfen des Dow Jones mit massiven Verlusten trat. Allein am Sonntag ließ ein Rückgang von mehr als 10% die Händler und die Bitcoin-Besitzer ins Taumeln geraten.

Durch die Drohung einiger Bitcoin-Besitzer, den Markt vollständig zu verlassen, sitzen nun viele Händler in der Klemme. Eine Vielzahl von Händlern war im Januar in den Markt eingetreten, da sie hofften, im Vorfeld des Halvenings hohe Gewinne einzufahren.

Da jedoch externe Wirtschaftskräfte dem Wachstum den Stecker ziehen, hat der digitale Vermögenswert dramatische Verluste erlitten. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung, lag der Preis von Bitcoin bei $7,850.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Nachdem er sein Studium der internationalen Betriebswirtschaft an der Frankfurt School of Finance and Management abgeschlossen hatte, arbeitete Christian zunächst in der Immobilienentwicklung. Nachdem er Bitcoin und die Kryptowirtschaft für sich entdeckte, änderte er sein Fachgebiet, um digitale Zusammenhänge zu analysieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR