Bobby Lee: Bitcoin wird mal $1.000.000 erreichen [exklusives Interview]

Artikel teilen

Unsere türkischen Kollegen von BeInCrypto konnten kürzlich ein exklusives Interview mit Bobby Lee führen. Der Gründer von Ballet war vorher als Mitbegründer und CEO von BTCC (ehemals BTCCina) tätig, der ersten Handelsplattform für Kryptowährungen in China. Er sprach mit uns über die Akzeptanz von Bitcoin als Zahlungsmittel nach den erhöhten Spannungen zwischen der USA und dem Iran, die bevorstehende Halbierung, Peter Schiffs Probleme mit seiner Wallet, die Gefahren der Aufbewahrung von Kryptowährung auf Handelsplattformen, Bitcoin SV, sowie das Potential von Kryptowährungen in der Türkei.



BeInCrypto: Bitcoin erfuhr ein enormes Wachstum durch die Krise zwischen den USA und dem Iran. Sowohl Bitcoin legten in dieser Zeit an Wert zu. Können wir Bitcoin mittlerweile als “sicheren Hafen” bezeichnen, oder brauchen wir noch mehr Zeit und Fortschritt?

Bobby Lee: Ich habe schon lange bevor Bitcoin geschaffen wurde in Gold investiert. Gold war seit Jahrhunderten ein sicherer Hafen und ich glaube dass dies noch lange so bleiben wird. Bitcoin teilt sich einige Eigenschaften mit Gold und eignet sich damit ebenfalls als sicherer Hafen. Ein großer Unterschied ist allerdings, dass Gold als socher schon seit tausenden von Jahren dient und Bitcoin gibt es erst seit 11 Jahren.



Tatsächlich ist Bitcoin Gold in vieler Hinsicht überlegen, aber es wird noch dauern, bis Bitcoin das Vertrauen der allgemeinen Bevölkerung gewinnt.

Zur heutigen Zeit verstehen nur wenige Menschen, warum Bitcoin so eine exzellente Absicherung gegen geopolitische Turbulenzen, soziale Unruhen und zerstörerische Wirtschaftsentscheidungen seitens der Politik ist. Öffentliche Umfrage haben bereits gezeigt, dass gerade die jüngere Generation Bitcoin mittlerweile als Investment dem Gold, Aktien, oder Immobilien vorzieht. Jedoch besitzen ältere Generationen den Löwenanteil des Reichtums dieser Gesellschaft. Diese werden mehr Zeit benötigen, um zu verstehen.

 

BeInCrypto: Neben Bitcoin gab es auch bei Craig Wrights Bitcoin SV einen unerwarteten Wertanstieg. Die meisten Menschen denken, dass es sich dabei um einen Pump and Dump gehandelt hat, wodurch der Wert von BSV derzeit wieder ansinkt. Wie sehen sie die kürzliche Performance von Bitcoin SV?

Bobby Lee: Ich war überrascht, dass Bitcoin SV so schnell ansteigen und sogar Bitcoin Cash kurzzeitig überholen konnte, obwohl sich das seither wieder umkehrte. Was ich aus meiner Zeit in der Kryptowährungsindustrie gelernt habe, ist dass man immer das Unerwartete erwarten sollte.

Als Unternehmen haben wir eine neutrale Haltung gegenüber all den verschiedenen Kryptowährungen. Wir konzentrieren uns darauf, Aufbewahrungslösungen zu schaffen, die mit allen Coins und Tokens funktionieren. Wir stellen keine Vorhersagen an, welche davon erfolgreich sein und welche scheitern werden. Das muss der Markt entscheiden.

Machen Sie eigene Recherchen, betreiben Sie verantwortungsvolles Risikomanagement und investieren Sie nicht mehr, als sie bereit sind, zu verlieren.

 

BeInCrypto: Viele Experten vermuten, dass Bitcoin in diesem Jahr einen neuen Rekord aufstellen könnte. Die Halbierung der Block-Entlohnungen steht kurz bevor und das könnte den Preis von Bitcoin beeinflussen. Wie lauten ihre kurzfristigen und langfristigen Vorhersagen? Glauben Sie, dass der Grund für die Bitcoin-Hausse in der Halbierung der Entlohnungen liegen wird?

Bobby Lee: Ich denke die Halbierung der Block-Entlohnungen ist ein Faktor, der die Bitcoin-Preise auf ein neues Allzeithoch treiben wird. Wenn die Nachfrage nach neu geschürften Bitcoins gleich bleibt und sich das Angebot um die Hälfte reduziert, wird der Preis zwangsläufig ansteigen.

Außerdem wird die Halbierung viel Wirbel und Aufmerksamkeit in der Mainstream-Presse hervorrufen wird, was die Nachfrage zusätzlich erhöht.

Ich habe bereits vorher schon mal gesagt, dass der Preis von Bitcoin in den nächsten zwei Jahren $100.000 überschreiten wird und ich stehe zu dieser Vorhersage. Irgendwann, glaube ich, wird der Preis $1.000.000 erreichen und darüber hinausgehen. Das ist die großartigste Investitionsmöglichkeit unserer Zeit.

 

BeInCrypto: Die Krypto-Community auf Twitter redet über Peter Schiff und die Probleme mit seiner Bitcoin Wallet. Schiff behauptet zwar, sein Passwort und seine Zugangsdaten nicht verloren zu haben, aber die Mehrheit der Community spottet über ihn. In diese Debatte hat sich auch Vitalik Buterin eingeschaltet. Dieser meint, wir müssten mehr benutzerfreundliche Wallets für die Massen schaffen. Geben Sie Buterin Recht? Ist es schwierig, Bitcoin Wallets zu benutzen?

Bobby Lee: Das ist der Grund, warum ich Ballet gegründet habe. Mein Traum ist es, dass die ganze Welt die finanzielle Freiheit und den Wohlstand, den Bitcoin schafft, erfahren kann. Meine Erfahrung in der Industrie hat mich jedoch gelehrt, dass die bestehenden Software- und Hardware-Wallets für Kryptowährungen zu kompliziert sind, als dass sie von einfachen Leuten ohne weitreichende Computerkenntnisse sicher verwendet werden könnten. Ohne einfachere Wallet-Lösungen verhindert diese technische Eintrittshürde, dass Bitcoin massentauglich wird. Es wäre sehr schade, wenn Menschen ohne fortgeschrittene technische Erfahrung diese Chance verpassen würden.

Die physischen Ballet-Wallets sind einfach genug, um von allen dazu verwendet werden zu können, Kryptowährungen aufzubewahren, unabhängig von ihren Computerkenntnissen. Die Benutzererfahrung ist dabei die selbe wie bei Bargeld oder Gold. Es handelt sich dabei um Bitcoin in phsyischer Form. Keine Installation auf dem Computer, keine Passwörter die man sich merken muss, keine Seed-Phrasen, kein verschlüsseltes Backup und keine elektronischen Bauteile nötig.

Die Vorteile einer nicht-elektronischen Wallet liegen darin, dass sie nicht gehackt werden kann und haltbarer als ein elektronisches Gerät ist. Einer der häufigsten Gründe, warum Menschen ihre Coin verlieren ist, dass sie ihr Passwort, oder die Seed-Phrase vergessen. Dadurch werden mehr Coins verloren, als durch Diebstahl. Ballet-Wallets sind physische Objekte, die kein Passwort haben. Das einzige, was Sie sich merken müssen ist, wo sie ihre Wallet aufbewahrt haben. Die Menschheit hat tausende von Jahren Erfahrung mit der Aufbewahrung von physischen Dingen. Das ist für Jedermann intuitiv, unabhängig von technischen Kenntnissen und Fähigkeiten.

 

BeInCrypto: Der Binance-CEO Changpeng Zhao hat sich ebenfalls zu dieser Situation geäußert. Er meinte, dass zentralisierte Handelsplattformen für Investoren besser geeignet sind. Wenn man vor Augen hat, dass Binance 2019 gehackt wurde und dabei 7000 BTC verloren hat, stimmen Sie ihm zu?

Bobby Lee: Ich gründete Ballet, weil ich fest daran glaube, dass es besser ist, seine eigenen privaten Schlüssel zu besitzen, als Coins auf zentralisierten Handelsplattformen in Verwahrung zu geben. Nicht nur gibt es ein Risiko, dass diese Börsen gehackt werden können, sondern auch das Risiko eines Diebstahls durch Mitarbeiter, oder das Risiko dass die Regierung eine Handelsplattform schließt und die Konten der Nutzer konfisziert.

Noch beunruhigender ist, dass einzelne Accounts bei Kryptobörsen mit gestohlenen Zugangsdaten, oder durch Identitätsdiebstahl gehackt werden können. Weiterhin fordern die Handelsplattformen, dass Benutzer ihre Anonymität aufgeben. Der Grund, warum so viele Menschen ihre Coins auf Handelsplattformen aufbewahren liegt darin, dass dies für die meisten Menschen praktischer ist, als die meisten Hardware- oder Software-Wallets.

Mit Ballet habe ich physische Krypto-Wallets als Alternative geschaffen, die dieses Problem löst. Sie sind einfacher und sicherer, als die Verwahrung durch Handelsplattformen.

 

BeInCrypto: Gibt es noch etwas, was Sie der türkischen Crypto-Community mitteilen möchten?

Bobby Lee: Die Türkei befindet sich am Scheideweg zwischen dem Westen und dem Osten, was es ihr über Jahrhunderte ermöglicht hat, ein Zentrum des globalen Handels und des kulturellen Austauschs zu sein. Ich glaube, dass die Türkei auf dieses historische Erbe aufbauen und eine führende Nation in der Kryptowährungsindustrie werden kann. Um das zu erreichen braucht sie frühzeitige Anwender wie euch und eure Leser, die ihre Freunde und Familie über die Vorzüge von Bitcoin aufklären und diese dazu überreden, auch zu investieren.

Die Einfachheit und Sicherheit der Ballet-Wallets machen sie zu einem idealen Werkzeug, um zu verstehen wie Bitcoin funktioniert und Vertrauen in die Kryptowährung zu gewinnen. Dann müsst ihr die Regierung davon überzeugen, günstige Regulierungen zu erlassen, dies es der Industrie erlauben, aufzublühen. Regierungen, die die Bitcoin mit offenen Armen begrüßen, werden in der Zukunft zu großer Wirtschaftlicher Macht gelangen.

In 2018 war ich eingeladen, auf einer Krypto-Konferenz in Istanbul zu sprechen und ich war sehr beeindruckt von den klugen Leuten, die alle das volle Potenzial von Kryptowährungen verstehen. Die Menschen in der Türkei verstehen auf jeden Fall etwas davon. Ich freue mich darauf, zu sehen, wie Bitcoin in den nächsten Jahren zu einer weitreichenden Akzeptanz in der Türkei gelangt.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR