Mehr anzeigen

Cardano (ADA) CEO Hoskinson: Krypto muss sich von Banken lösen!

3 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Via Twitter verkündete der Cardano CEO Charles Hoskinson die Notwendigkeit für Krypto, sich von instabilen und volatilen Banken abzugrenzen.
  • In den Schließungen der Banken Silvergate, Silicon Valley und Signature sehen viele Krypto-Expert:innen einen politischen Vorstoß gegen die Konkurrenz für das traditionelle Finanzsystem.
  • Derweil wächst der Gesamtwert an ADA im Cardano Ökosystem auf den höchsten Stand seit März 2022.
  • promo

Der Gründer und CEO von Cardano (ADA), Charles Hoskinson, setzte sich am 15. März via Twitter für die Trennung von Krypto und Banken inmitten anhaltender Krisen ein.

Der Tweet kam nur wenige Tage nach der Schließung der Signature Bank durch die Aufsichtsbehörden am vergangenen Wochenende. Nachdem sowohl die Silvergate Bank als auch die Silicon Valley Bank ihre Betriebe einstellen mussten, war die Signature Bank effektiv eine der letzten Optionen für Kryptofirmen, um mit dem traditionellen Finanzsystem verbunden zu bleiben.

Aus der Sicht Hoskinsons muss sich Krypto von instabilen und volatilen Banken abkoppeln:

Das Bankensystem scheint zu straucheln. In diesem Artikel gehen wir der Frage nach, ob der Zusammenbruch der Krypto-Banken positiv für den Bitcoin Kurs ist. Robert Kiyosaki jedenfalls glaubt, dass sich die Bank-Pleiten positiv auf Bitcoin auswirken wird.

Cardano Gründer Hoskinson sieht das Ende traditioneller Bankinstitute

Als Antwort auf einen Twitter-Nutzer, der die Notwendigkeit einer dezentralen Krypto-Bank vorschlug, schrieb Hoskinson:

“In dem Moment, in dem wir die Staatskasse digitalisieren können, ist das Spiel für die Banken vorbei”

Charles Hoskinson Twitter

Seine Erklärung hebt das Potenzial von Kryptowährungen hervor, traditionelle Finanzsysteme zu stören und neue dezentrale Alternativen zu schaffen.

Die Schließung von Banken, die Kryptowährungen anbieten, ist in den Augen des Cardano CEOs ein Zeichen für eine verstärkte behördliche Kontrolle und die anhaltenden Spannungen zwischen dem traditionellen Finanzwesen und der aufstrebenden Kryptoindustrie. Denn das Scheitern von Banken, die Unternehmen für digitale Vermögenswerte versorgten, hat wichtige Auswirkungen auf die Kryptoindustrie, Stablecoins und den Token-Markt.

Trotz dieser Herausforderungen wächst und entwickelt sich die Kryptoindustrie weiter, wobei jeden Tag neue Projekte und Initiativen entstehen.

Regulierung oder Unterdrückung? US-Regierung und Krypto-Sektor im Clinch

Der Cardano Repräsentant Hoskinson stellt sich in seiner Aussage nicht nur gegen den Bankensektor, sondern sieht in den Bankschließungen einen regulatorischen Angriff der Behörden. Obwohl Befürworter:innen der Branche digitaler Vermögenswerte vorhersagen, dass sie die traditionellen Banken irgendwann ersetzen wird, steht der Sektor derzeit in der Abhängigkeit des Bankensystems.

Barney Frank, Vorstandsmitglied der Signature Bank, sagte in einem Interview, die Entscheidung, die Signature Bank zu schließen, sei politisch gewesen. Er glaubt, dass die Regulierungsbehörden eine starke Botschaft an die Kryptoindustrie senden wollten.

Das Management der Signature Bank zeigte sich überrascht von der Zwangsschließung. Laut Frank konnte das Geldinstitut ein solides Kreditbuch vorweisen. Die Zwangsschließung der Bank machte große Kreise, das Management ist bereits abgesetzt worden – die Signature Bank Aktie vom Handel ausgesetzt.

Insgesamt scheint die US-Regierung ihre Macht nutzen zu wollen, um die Konkurrenz auszuschalten. So wird es laut zahlreicher Krypto-Unternehmen immer schwieriger, Banken für selbst die banalsten Dienstleistungen zu finden.

Cardano (ADA) verzeichnet DeFi-Zuflüsse

Unterdessen freut sich Charles Hoskinson über eine Wachstumswelle im Cardano DeFi-Ökosystem. Denn Cardanos DeFi TVL (Total Value Locked), oder der gesperrte Gesamtwert, hat laut DefiLlama-Daten 362,3 Millionen ADA erreicht.

Damit stößt der Gesamtwert an ADA im Cardano Ökosystem auf den höchsten Stand seit März 2022.

Cardano ADA TVL
Cardano (ADA) Total Value Locked laut DeFiLlama

In Dollarwert entspricht der Cardano TVL 117,95 Millionen US-Dollar. Dabei machen die DeFi-Anwendungen Minswap DEX und Indigo über 50 % des TVL aus, wie die Daten zeigen. In diesem Artikel setzt sich BeInCrypto intensiv mit der überragenden Entwicklung von Cardano (ADA) auseinander. Der Frage, ob die positive Entwicklung auch mit dem im Januar gelaunchten Cardano-Stablecoin “Djed” zusammenhängen kann, gehen wir hier detailliert nach.

Wie ist deine Meinung zu den Geschehnissen in den USA? Ist ein dezentralisiertes Finanzsystem langfristig eine mögliche Option für die Weltwirtschaft? Tritt hier unserer Telegram-Gruppe bei, um dich mit Gleichgesinnten auszutauschen und zu diskutieren.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BICLogo.jpg
BeInCrypto Team
Hier liest du die gebündelte Meinung aller BeInCrypto Teammitglieder als auch Artikel von unseren Partnern und neues zu Kollaborationen. Unser Editorial-Team besteht aus: - Teamleiter Julian Nicacio - Editor Leonard Schellberg - Journalist Philip Brandt - Analyst Konstantin Kaiser - Journalist Leonard Schellberg
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert