Robert Kiyosaki: Bitcoin Bullrun beginnt wegen Silicon Valley Bank Crash

2 min
Aktualisiert von Toni Lukic
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der populäre Autor und Investor Robert Kyiosaki glaubt, dass sich die Pleite der Silicon Valley Bank extrem positiv auf Bitcoin auswirken wird.
  • Auch der Bitmex-Gründer Arthur Hayes rechnet aufgrund der Pleite mit einem neuen Krypto-Bullrun.
  • Der Bitcoin Kurs explodiert seit Wochenbeginn- nur wenige Stunden, nachdem die Bank pleite ging.
  • promo

Für Robert Kiyiosaki, den Autor der Bestsellerreihe “Rich Dad Poor Dad”, ist der aktuelle Crash der Silicon Valley Bank (SVB) eine riesengroße Chance. In einem Tweet vom 13. März 2023 teilt der Investor mit, warum man sich gerade jetzt überlegen sollte, Bitcoin zu kaufen. Außerdem erwartet der Bitmex-Gründer Arthur Hayes – ebenfalls aufgrund der Pleite der SVB – den Beginn eines neuen Krypto-Bullenmarkts.

Robert Kiyosaki: Kauft jetzt Bitcoin

In dem Tweet schreibt Kiyosaki:

“Die Bail Outs gehen los. Mehr Fake Money geht in die kranke Wirtschaft. Ich empfehle immer noch die gleiche Antwort. Mehr Gold, Silber und Bitcoin kaufen. Passt auf. Wir stehen vor der Landung des Crashes.”

Für den Investor kommt der Crash der Silicon Valley Bank anscheinend überraschend. Kurz vor Valentinstag warnte Robert Kiyosaki noch vor einem gigantischen Bitcoin und Aktien Crash, weil an diesem Tag die offiziellen Inflationsdaten erschienen waren.

Der Verbraucherpreisindex CPI fiel tatsächlich höher aus als erwartet. Die US-Zentralbank FED verschärfte daher die Geldpolitik, um die Inflation weiter einzudämmen. Auch der Finanzexperte und Bitmex-Gründer Arthur Hayes rechnete daher mit einem finalen Crash vor dem nächsten Krypto-Bullrun. Mit dem Crash der Silicon Valley Bank scheint sich jedoch nun das Blatt schnell zu wenden. In einem Tweet vom 13. März 2023 schreibt Hayes:

“Seid ihr bereit für den Bullenmarkt?”

Arthur Hayes rechnet mit neuem Krypto-Bullenmarkt

Hayes erwartet ein ähnliches Szenario wie 2008. Auf Twitter erklärt der Finanzexperte, dass die FED 2008 anfangs mit einem Programm für problematische Assets (TARP) versuchte, den Markt und das Bankensystem zu retten – allerdings ohne Erfolg. Schlussendlich war die FED dann gezwungen, die Geldpolitik zu lockern bzw. die Druckerpresse erneut anzuwerfen.

Aufgrund der Pleite der SBV rechnet Hayes jetzt mit einer ähnlichen Entwicklung wie 2008. Er teilte der Twitter-Community mit:

“Lass uns sehen, wie groß die Bazooka diesmal ist.”

Bitcoin Kurs explodiert

Anscheinend reflektiert sich die Meinung der beiden Investoren auch bei anderen Anlegern. Bemerkenswerterweise formte der BTC Preis genau am Tag der Bankenpleite (10. März 2023) den letzten Tiefpunkt. Außerdem schoss der Bitcoin Kurs am 13. März 2023 massiv in die Höhe – mit einem satten Plus von knapp 20 %.

Bitcoin Kurs Chart 7-Tage
Bitcoin Kurs Chart Quelle: BeInCrypto

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels befand sich der Preis bei rund 24.300 US-Dollar. Damit ist der Kurs zwar immer noch deutlich vom letzten Allzeithoch von 69.000 US-Dollar entfernt.

Sollten Robert Kiyiosaki und Arthur Hayes jedoch Recht behalten, dann könnte sich dies den Bullrun einläuten.

Glaubst du, dass Bitcoin uns vor einem Finanzcrash bewahrt und der Kurs ein neues Allzeithoch erreicht?

Teil uns deine Meinung in unserer Telegram-Gruppe mit und diskutiere aktuelle Trends und Themen mit unserer Krypto-Community.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

maximilian_mussner.jpg
Maximilian Mußner
Maximilian Mußner machte sich Anfang 2018 im Markt für Freizeit und Kulturdienstleistungen selbstständig und begann im Oktober 2018 mit dem Handel von Kryptowährungen. Mitte 2019 gründete er dann ein Startup-Unternehmen in diesem Marktsegment - bis ihn März 2020 der erste Corona-Lockdown traf. Um diesen zu überbrücken, widmete er sich vollständig dem Trading im Krypto-Bereich - mit Erfolg. Im November 2020 begann er dann als Copywriter bei BeInCrypto und unterstützte das damals noch recht...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert