CMC100-Report (Woche 20/2020): A wild Altcoin appears

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin gewinnt über 10 Prozentpunkte

  • Hyperion (HYN) veröffentlich Staking-Protokol

  • Bitcoin Dominanz über zwei Drittel des Kryptomarktes

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Es gab einige Überraschungen auf den Altcoin-Märkten. Zeit, um uns die etwas weniger bekannten Altcoins, welche in diese Woche gut performten, ein wenig genauer anzusehen.



Auch in dieser Ausgabe ist der Shooting-Star der letzten drei Wochen wieder vertreten. Der native ERC-20 Token der dezentralen Weltkarte Hyperion stieg im Kurs um +13,8% auf 6260 Satoshis.

Altcoins auf im Aufwärtstrend

Durch die COVID-19-Krise ist der Bedarf nach räumlichen Daten gestiegen. Bereits über 60000 Nutzer haben die mobile App von Hyperion, genannt Titan, heruntergeladen und tragen damit zur dezentralen Erhebung räumlicher Daten bei. Der wahrscheinlichere Grund für den Kursanstieg ist allerdings vermutlich die kürzliche Veröffentlichung von Hyperions Staking-Protokoll.



In der Liste der 100 größten Kryptowährungen tauchten zwei Neuplatzierungen auf. Diese erreichten offenbar erst kürzlich die Standards, welche CoinMarketCap für eine Auflistung einfordert. Es handelt sich dabei um den Zahlungstoken Flexacoin (FXC), sowie die mit den US-Regulierungen konforme Stablecoin HUSD.

Die Top-Performer waren der Layer 1 Utility Token Unibright (UBT/BTC: +70,8%), sowie der Zahlungstoken Electroneum (ETN/BTC: +130,8%). Am schlechtesten performte ABBC Coin. ABBC fungiert weitestgehend als Zahlungstoken mit einigen Utility-Anwendungen und kommt wird hauptsächlich in Nordafrika eingesetzt.

Als einer der üblichen Verdächtigen war ABBC Coin schon häufig im CMC100-Report vertreten. Sein Kursverlauf zeigt dabei immer wieder gewaltige Sprünge über den gesamten Zeitraum seit der Einführung des Zahlungstokens.

Allzeit-Kursverlauf von ABBC Coin. Quelle: CoinMarketCap.

Die Gewinner der Woche

In der letzten Woche stieg die gesamte Marktkapitalisierung aller gelisteten Kryptowährungen um +10,3% auf $265,2 Mrd. Die BTC-Dominanz stieg um 0,3 Prozentpunkte auf 67,3%. Im CMC100-Ranking gab es die folgenden nennenswerten Änderungen:

  • 1ster Platz: Bitcoin (Vorherige Woche: 1, Cap: +11,0%)
  • 2ter Platz: Ethereum (Vorherige Woche: 2, Cap: +9,1%)
  • 3ter Platz: XRP (Vorherige Woche: 3, Cap: +1,8%)
  • 12ter Platz: Cardano (Vorherige Woche: 13, Cap: +8,2%)
  • 13ter Platz: Chainlink (Vorherige Woche: 12, Cap: +0,5%)
  • 14ter Platz: Monero (Vorherige Woche: 16, Cap: +13,1%)
  • 16ter Platz: UNUS SED LEO (Vorherige Woche: 14, Cap: +2,9%)
  • 38ster Platz: Hyperion (Vorherige Woche: 42, Cap: +23,4%)
  • 40ster Platz: THETA (Vorherige Woche: 50, Cap: +30,6%)
  • 50ster Platz: OmiseGO (Vorherige Woche: 60, Cap: +45,1%)
  • 51ster Platz: TrueUSD (Vorherige Woche: 46, Cap: -0,1%)
  • 52ster Platz: HUSD (Neuplatzierung)
  • 57ster Platz: Zilliqa (Vorherige Woche: 72, Cap: +49,4%)
  • 61ster Platz: Status (Vorherige Woche: 54, Cap: -9,5%)
  • 64ster Platz: Electroneum (Vorherige Woche: >100, Cap: +173,0%)
  • 65ster Platz: Flexacoin (Neuplatzierung)
  • 71ster Platz: Energi (Vorherige Woche: 62, Cap: -1,4%)
  • 72ster Platz: ABBC Coin (Vorherige Woche: 55, Cap: -23,8%)
  • 76ster Platz: Seele-N (Vorherige Woche: 84, Cap: +44,1%)
  • 79ster Platz: Numeraire (Vorherige Woche: 70, Cap: -4,5%)
  • 80ster Platz: Unibright (Vorherige Woche: >100, Cap: +93,7%)
  • 87ster Platz: BitTorrent (Vorherige Woche: 79, Cap: +4,9%)

Stand: 17. Mai 2020, 15:34 Uhr. Quelle: CoinMarketCap.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR