CMC100-Report (Woche 22/2020): Gute Entwicklung bei Cardano und VeChain

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Bitcoin nimmt um 5% zu

  • Cardano bereitet sichauf Shelly Update vor

  • VeChain partnert mit Bayer China

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Die vergangene Woche war insgesamt bullig, besonders für Altcoins. Die wichtigsten Gewinner waren Cardano und VeChain.

Investoren, welche im letzten Jahr an der Initialauktion für Algorand (ALGO) Tokens teilgenommen haben, können diese bald zurückgeben und eine Rückerstattung von 90% der Kaufsumme erhalten. Die Rückkaufaktion startet geplant am 19. Juni, was sich anscheinend bereits jetzt auf den Kurs auswirkt. ALGO/BTC hat um +16,0% auf 2615 Satoshis zugelegt. Weitere große Gewinner waren Zilliqa (ZIL/BTC: +40,2) und Quant (QNT/BTC: +36,7%).

Update bei Cardano und neue Partnerschaft bei VeChain

Vor wenigen Tagen hat Cardano (ADA) das Launchdatum für sein nächstes Netzwerkupdate bekannt gegeben. Das Shelley genannte Update soll am 29. Juli live gehen. Weiterhin soll ADA bald von der ELLIPAL-Wallet unterstützt werden. Diese dient damit als Fiat-Onramp für Cardano. ADA/BTC stieg in den letzten sieben Tagen um +44,9% auf 861 Satoshis.

 

VeChain (VET) konnte in dieser Woche eine wichtige Partnerschaft mit Bayer China abschließen. Gemeinsam wollen sie eine Plattform aufbauen, welche eine verbesserte Nachvollziehbarkeit für klinische Studien verspricht. VET/BTC legte um +42,0% auf 71 Satoshis zu.

Gewinner und Verlierer der Woche

In der letzten Woche stieg die gesamte Marktkapitalisierung aller gelisteten Kryptowährungen um +6,4% auf $269,0 Mrd. Die BTC-Dominanz fiel um 0,8 Prozentpunkte auf 65,1%. Im CMC100-Ranking gab es die folgenden nennenswerten Änderungen:

1. Platz: Bitcoin (Vorherige Woche: 1, Cap: +5,0%)

2. Platz: Ethereum (Vorherige Woche: 2, Cap: 14,3%)

3. Platz: XRP (Vorherige Woche: 4, Cap: +3,8%)

4. Platz: Tether (Vorherige Woche: 3, Cap: +0,3%)

10. Platz: Cardano (Vorherige Woche: 11, Cap: +47,4%)

11. Platz: Tezos (Vorherige Woche: 10, Cap: +5,3%)

12. Platz: Stellar (Vorherige Woche: 13, Cap: +10,6%)

13. Platz: Crypto.com Coin (Vorherige Woche: 14, Cap: +16,6%)

14. Platz: Chainlink (Vorherige Woche: 12, Cap: +7,4%)

22. Platz: USD Coin (Vorherige Woche: 20, Cap: +5,7%)

29. Platz: NEM (Vorherige Woche: 27, Cap: +9,8%)

30. Platz: VeChain (Vorherige Woche: 36, Cap: +45,1%)

37. Platz: THETA (Vorherige Woche: 32, Cap: -22,8%)

42. Platz: Algorand (Vorherige Woche: 47, Cap: +25,9%)

44. Platz: Binance USD (Vorherige Woche: 40, Cap: -3,3%)

46. Platz: Enjin Coin (Vorherige Woche: 50, Cap: +17,4%)

50. Platz: Zilliqa (Vorherige Woche: 62, Cap: +45,8%)

53. Platz: Hyperion (Vorherige Woche: 46, Cap: -10,5%)

67. Platz: Electroneum (Vorherige Woche: 76, Cap: +19,3%)

69. Platz: Quant (Vorherige Woche: 86, Cap: +44,0%)

71. Platz: Matic Network (Vorherige Woche: 78, Cap: +15,4%)

76. Platz: Bytom (Vorherige Woche: 83, Cap: +19,7%)

79. Platz: Hive (Vorherige Woche: 70, Cap: -11,7%)

81. Platz: Nervos Network (Vorherige Woche: 73, Cap: -3,1%)

83. Platz: Unibright (Vorherige Woche: 72, Cap: -11,7%)

85. Platz: Blockstack (Vorherige Woche: 93, Cap: +18,7%)

88. Platz: ABBC Coin (Vorherige Woche: 80, Cap: -5,8%)

89. Platz: MaidSafeCoin (Vorherige Woche: 99, Cap: +27,5%)

129. Platz: Theta Fuel (Vorherige Woche: 87, Cap: -43,6%)

Stand: 31. Mai 2020, 17:10 Uhr. Quelle: CoinMarketCap.

Share Article

Tobias verfügt über einen Bachelorabschluss in angewandter Informatik, sowie einen Masterabschluss in Kognitionswissenschaft mit Fokus auf kognitiver Psychologie und künstlicher Intelligenz. Während seiner Zeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Gent nahm er an einem Forschungsprojekt in Verbindung mit einem großen französischen Telekommunikationsanbieter teil. Hierbei erforschte er die Anwendung von Spieltheorie auf den gemeinschaftlichen Ausbau von WLAN-Netzen. Nachdem er die Universität verließ, wandte er sich dem Blockchain-Sektor zu, wo er als freier Forschungsmitarbeiter für Startup-Unternehmen arbeitet.

MEHR ÜBER DEN AUTOR