Mehr anzeigen

CoinStats gehackt: 1.590 Wallets kompromittiert und Nutzer melden fehlende Gelder

2 min
Aktualisiert von Leonard Schellberg
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • CoinStats erlitt einen Sicherheitsbruch, bei dem 1.590 Wallets kompromittiert wurden und unautorisierte Krypto-Transaktionen verursacht wurden.
  • CoinStats hat Maßnahmen ergriffen, indem sie die App vorübergehend deaktivierten und den Nutzern rieten, ihre Gelder in Sicherheit zu bringen.
  • Trotz der Zusicherungen von CoinStats berichteten Nutzer, dass auch extern verbundene Wallets wie Trust Wallet betroffen waren.
  • promo

Der beliebte Krypto Portfolio Tracker Coinstats gibt bekannt, dass einige Wallets einem Sicherheitsvorfall zum Opfer gefallen seien. Dabei verspreche eine betrügerische Nachricht den Nutzern fälschlicherweise Belohnungen.

Diese Benachrichtigung enthielt die Aufforderung, sich in das CoinStats AirScout Wallet einzuloggen, wobei Betroffene sie auf eine bösartige Webseite weitergeleitet werden. Scheinbar seien speziell Wallets betroffen, die innerhalb ihrer App erstellt wurden.

CoinStats Nutzer berichten von Verlusten

Am 22. Juni erklärte CoinStats, dass ihre Plattform von besagtem Sicherheitsvorfall betroffen sei. Das Team reagierte schnell, indem es die Anwendung vorübergehend stilllegte, um den Angriff zu isolieren. Angeblich seien lediglich 1,3 Prozent aller CoinStats Wallets betroffen – immerhin 1.590 Adressen. Verbundene Wallets und zentralisierte Krypto Börsen (CEXs) seien jedoch nicht betroffen, versicherte das Team.

Zusätzlich stellte CoinStats einen Link zur Liste der betroffenen Wallets bereit, damit Nutzer überprüfen können, ob ihre Wallets kompromittiert wurden. Allerdings könnte die Liste weiterhin aktualisiert werden, da die Untersuchung fortschreitet. Das Unternehmen erklärte:

“Wenn Ihre Wallet-Adresse in dieser betroffenen Liste steht, verschieben Sie bitte sofort Ihre Mittel mit Ihrem zuvor exportierten privaten Schlüssel (falls Sie zuvor exportiert haben).”

Trotz der Zusicherung von CoinStats, dass nur intern generierte Wallets kompromittiert wurden, behaupteten einige Nutzer auf Reddit und X, dass ihre extern verbundenen Wallets ebenfalls betroffen waren. Dies schließt Trust Wallet und Coinbase Wallet Nutzer ein. So fragte der Reddit Nutzer Sony Erickson:

“Mein Ethereum in Trust Wallet ist weg, weil es mit CoinStats verbunden war. Mein Trust Wallet war mit der CoinStats App verbunden, und ich wachte heute Morgen mit einer Benachrichtigung auf, dass all mein Ethereum an eine Adresse gesendet wurde, die ich nicht autorisiert habe. Ich nehme an, dies steht in Verbindung mit dem, was derzeit bei CoinStats passiert. Hat jemand dieselbe Situation? Kann das erstattet werden?”

Der jüngste Vorfall betont die anhaltenden Schwachstellen innerhalb der Krypto-Industrie. Laut einem Bericht des Blockchain-Sicherheitsunternehmens PeckShield gab es im Mai 2024 etwa 30 Krypto-Hacks.

Liste der Krypto-Hacks im Mai 2024.
Liste der Krypto-Hacks im Mai 2024. Quelle: PeckShield

Diese kollektiven Vorfälle führten zu Verlusten von 574,6 Millionen USD und zu Gewinnen der Hacker von 385 Millionen USD. Der Bericht stellte auch fest, dass diese Zahl einen Anstieg von etwa 666 Prozent gegenüber April 2024 markierte.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

Untitled-11.png
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert