“DeFi schützt nicht das Individuum, sondern das System” – sagt Gründer von Eden Block

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • BeinCrypto sprach mit Lior Messika, dem Gründer des Risikokapital-Fonds Eden Block.


  • Messika erörtert, wie das Web 3 aufgebaut wird und warum Verantwortung und gesellschaftlicher Nutzen dabei eine Schlüsselrolle spielen.


  • "Community ist alles", meint Lior Messika.

  • promo

    Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegram!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

BeinCrypto sprach mit Lior Messika, dem Gründer des Venture-Capital-Unternehmens Eden Block. Er spricht über die dezentrale Finanzierung (DeFi), den aktuellen Hype darum und die Bedeutung von finanzieller Freiheit.

Gesponsert Gesponsert

Es besteht kein Zweifel, dass DeFi boomt. Das liegt nicht zuletzt an den Finanzmitteln, die in die vielen verschiedenen Projekte fließen. Lior Messika ist der Gründer eines solchen Venture-Capital-Unternehmens. Er finanziert Projekte in der frühen Pre-Seed-, Seed- und Series-A-Phase.

“Ich habe die meiste Zeit meines Lebens als Investor verbracht. Vor etwa fünf Jahren begann ich, mich für Blockchain zu interessieren. Als ich dann sah, wie sich Institutionen in diesem Bereich engagierten, verstand ich, dass es so etwas noch nicht gab. Niemand hatte dieses Engagement. Lange Rede, kurzer Sinn: Wir gründeten Eden Block.”

“Wir haben uns wirklich darauf konzentriert, überqualifizierte und nicht hinreichend ausgestattete Teams in diesem Bereich zu finanzieren. Wir haben eine sehr interessante Vorgehensweise entwickelt, die sich auf Blockchain- und Krypto-Innovationen in den allerfrühesten Entwicklungsstadien konzentriert.”

Gesponsert Gesponsert

Schwerpunkt auf der Projektinfrastruktur

Messika erklärt, warum zunächst in besonders technische Projekte investiert wurde. Dies ist die Basis, um eine dezentralisierte Web3 Welt von Grund auf mit aufzubauen.

“Wirklich interessant ist, dass wir schon immer zuerst auf die Infrastruktur gesetzt haben. Wir haben uns immer sehr intensiv damit beschäftigt, was nötig ist, um eine wirklich dezentralisierte Welt aufzubauen. Was mir von Anfang an Blockchains und Kryptowährungen so gut gefallen hat, ist die Tatsache, dass es diese eine Eigenschaft gibt, die über allem anderen steht. Dezentralisierung gab es zwar schon immer, aber jetzt ermöglicht sie den Aufbau von Web3, den Abbau von Barrieren und die Reduzierung von Hindernissen”, erklärt er.

“Ich habe sogar versucht, klar zu machen, dass es sich um eine kulturelle Bewegung handelt. Es ist etwas, das wir als Gesellschaft schon immer verstanden haben und richtig machen wollten. Seit 3.000 Jahren haben wir auf verschiedene Weise versucht, die Dezentralisierung umzusetzen. Was sich jetzt für uns geändert hat, sind nur die Anwendungen, die durch diese grundlegende Eigenschaft der Dezentralisierung möglich werden.”

Ein Bild von BeInCrypto.com
Ein Bild von BeInCrypto.com

Die Bedeutung des Wertesystems von DeFi

Messika geht noch weiter auf die Idee ein, dass die Menschen im Laufe der Jahre auf diese Art der Dezentralisierung hingearbeitet haben. Er sieht den DeFi-Raum zwar als den “Wilden Westen”, ist jedoch der Meinung, dass die Wertesysteme, auf denen Gesellschaften aktuell aufgebaut sind, immer noch ihre Gültigkeit haben.

“Ich sehe viele Verbindungen zwischen der realen Welt und dem Web3. Viele davon basieren auf Werten und Wertesystemen, die wir als Gesellschaft über Jahrzehnte hinweg geschaffen haben und die wir heute alle kennen”, sagt er. Da die Mittelsmänner das Web2 in seiner isolierten Form kontrollieren, muss man allerdings einsehen, dass der Traum der Dezentralisierung hier nicht erfüllt wird.

“Ich denke, dass man auch ohne die Idee der Dezentralisierung und ohne das Konzept von Blockchains und Kryptowährungen zu derselben Erkenntnis gelangt, dass einige Dinge in den heutigen Systemen einfach nicht richtig funktionieren.”

“Das Web 3 ist der Wilde Westen, weil es sozusagen verschiedene kulturelle Sprachen gibt. Außerdem gibt es verschiedene Ideen und Wege, diese Ideen zu verwirklichen. Aber wenn man sieht, wofür wir stehen, was unsere Werte sind und wie wir solche Probleme lösen wollen, wird das kein Hindernis für uns sein”, erklärt er.

Überwindung von Problemem bei der sozialen Integration

Messika räumt jedoch ein, dass das Web3 derzeit fast so isoliert ist wie das Web2.

“Das ist etwas, das wir noch überwinden müssen. Der Mangel an Interoperabilität und Kompositionsfähigkeit. Selbst Dinge, die zwar heute schon in Wertesystemen enthalten sind, sind noch nicht greifbar, wie z.B. soziales Kapital. Uns ist klar, dass soziales Kapital im Web3 einen großen Wert hat, aber wir wissen immer noch nicht, wie wir es genau quantifizieren können. Was wir wissen, ist, dass diese Wertesysteme auch über verschiedene Systeme, Protokolle und Identitäten hinweg kompatibel sein müssen.”

Für Messika hat die “Isolation” mit der mangelnden Zugänglichkeit im DeFi-Bereich zu tun. Für Anfänger ist DeFi kompliziert und schwer zu verstehen. Messika erklärt jedoch, dass es keine Möglichkeit gibt, eine breite Akzeptanz zu erreichen, wenn die Menschen nicht genau verstehen, wie DeFi funktioniert.

“Ich denke, es muss noch viel mehr getan werden, wenn es darum geht, wie Führungskräfte in diesem Bereich ihre Werte, Ideen, Produkte und Visionen an ein ganzes Ökosystem kommunizieren und nicht nur an die 5.000 Discord-Mitglieder.”

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.

Gesponsert
Share Article

Nachdem sie im Nachrichten- und Lifestyle-Journalismus gearbeitet hatte, beschloss Leila, ihr Interesse an Kryptowährungen und Blockchain in ihren Job zu bringen. Sie leitet jetzt den Feature and Opinions Desk bei BeinCrypto, der perfekt zu ihrer Begeisterung für die sozialen und politischen Auswirkungen von Crypto passt.

MEHR ÜBER DEN AUTOR

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen

Marktsignale, Studien und Analysen! Besuch uns noch heute auf Telegramml!

Jetzt mitmachen