Mehr anzeigen

Gesperrter Gesamtwert (TVL) im DeFi erreicht 60 Milliarden USD: Diese Protokolle führen

3 min
Von Harsh Notariya
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Der im DeFi-Ökosystem gesperrte Gesamtwert (TVL) ist in nur vier Monaten um 80 Prozent auf 60 Milliarden US-Dollar gestiegen.
  • Lido Finance, ein führendes Unternehmen im Bereich des liquiden Staking, verfügt nun über einen Marktanteil von 37 Prozent mit einem TVL von 22,65 Milliarden USD.
  • Auch der neue DeFi-Trend Ethereum-Restaking gewinnt an Zugkraft – vorneweg EigenLayer mit einem TVL von 4,07 Milliarden USD und einem Wachstum von 161 Prozent in einem Monat.
  • promo

Das DeFi Ökosystem erlebt einen kräftigen Aufschwung und verzeichnet zum ersten Mal in 18 Monaten einen gesperrten Gesamtwert (TVL) von mehr als 64 Milliarden US-Dollar. Wie das Erreichen dieses Meilensteins zeigt, steigt das Interesse am DeFi-Sektor wieder deutlich an.

Während dieses Wachstumsschubs konnten Protokolle, wie Lido Finance und die Restaking Narrative, eine unbestreitbare Führungsposition einnehmen.

Was genau schließt eigentlichen den Bereich der dezentralen Finanzen mit ein? Hier findest du die wichtigsten Anwendungsfelder von DeFi!

DeFi TVL steigt um 80 % in nur 4 Monaten

Laut DeFiLlama ist der TVL des DeFi-Ökosystems Oktober 2023 von 36 Mrd. USD auf mittlerweile 64,82 Milliarden USD gestiegen – ein Wachstum von 80 Prozent. Dieser Anstieg ist vornehmlich auf die Marktweite Erholung sowie Innovationen im Sektor zurückzuführen, insbesondere im Bereich Liquid Staking und Restaking.

Lido Finance ist im Bereich Liquid Staking führend und hat jetzt einen Marktanteil von 37 Prozent. Allein in den vergangenen sieben Tagen steig der TVL um 4,50 Prozent auf satte 22,65 Milliarden USD.

Obendrein steht das Protokoll kurz vor dem wichtigen Meilenstein von zehn Millionen gestaketen ETH – 72,13 Prozent aller Token im Liquid Staking. Alles in allem konnte dieser Sektor einen Gesamtwert von 13,20 Millionen ETH im Wert von 31,17 Milliarden USD erreichen.

In DeFi gestakete ETH
Gesamtzahl der in DeFi Protokollen gestaketen ETH | Quelle: DefiLlama

Restaking – das neue Narrativ

Auch das neue DeFi-Narrativ Ethereum Restaking scheint im Jahr 2024 zu einem wichtigen Trend zu werden. Es ermöglicht den Nutzer:innen, dieselben ETH über mehrere Protokolle hinweg zu staken und dadurch die Sicherheit betroffener Plattformen zu erhöhen. Dabei ist dieses Modell besonders für kleinere, neue Blockchains von Bedeutung.

Im Mittelpunkt dieses Narrativs steht EigenLayer, eine Middleware Plattform auf Ethereum, die im Juni 2023 im Mainnet launchte. Obgleich die Plattformen über keinen nativen Token verfügt, erreichte sie einen TVL von 4,07 Milliarden USD, mit einem bemerkenswerten Wachstum von 161 Prozent in nur einem Monat. DeFi Enthusiast Ignas meinte dazu:

“Restaking ist der zurzeit am schnellsten wachsende Krypto Sektor. Uns erwartet eine große Welle von Protokollen, die EigenLayer für ihren Launch nutzen.”

Allerdings hat das Restaking Narrativ auch seine Kritiker. Analysten, wie Miles Deutscher, zogen Parallelen zwischen dem Restaking-Modell und jenen “DeFi Ponzis”, die den Sektor in den Jahren 2021 und 2022 in Mitleidenschaft zogen. Seine Skepsis rührt von den inhärenten Risiken und dem Streben nach Rendite her, was frühere DeFi-Manien stark prägte. Vor diesem Hintergrund mahnte die Beteiligten zur Vorsicht:

“Ich sehe Restaking als die nächste Version der DeFi-Ponzis … die Re-Staking-Geschichte erinnert meiner Meinung nach sehr an die DeFi-Ponzi-Protokolle von 2021. Wenn die Leute mehr Risiken eingehen, suchen sie nach Rendite, sie sind hungrig nach mehr On-Chain Gelegenheiten und das ist es, was die DeFi-Ponzi-Manie von 2021 [und] 2022 wirklich ausmachte.”

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Februar 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

userpic_1.jpg
Leonard Schellberg
Leonard Schellberg stieß im Jahr 2021 auf das Thema Kryptowährungen. Nachdem er sich ein fundiertes Wissen über den breiten Kryptomarkt angeeignet hatte, entwickelte er eine besondere Begeisterung für die Möglichkeiten der Distributed Ledger Technologie und Smart Contracts. Darüber hinaus hegt er ein großes Interesse für das globale Finanzsystem, Makroökonomie und Krypto-Trading. Noch während Leonard im Frühling 2022 seinen Bachelor in Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaften an der...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert