Der ETH-Kurs ist letzte Woche auf über 1000 USD angestiegen. Wie geht es weiter?

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • Die nächsten signifikanten Widerstandslevel lieben bei 1150, 1250 und 1440 USD.

  • Der Tages-und Wochenchart sieht bullisch aus.

  • Der ETH/BTC-Kurs wird wahrscheinlich ebenfalls ansteigen.

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Der ETH-Kurs ist letzte Woche um über 40 % angestiegen und kommt damit seinem bisherigen Allzeithoch immer näher.



Der ETH-Kurs befindet sich aktuell in einem langfristig bullischen Trend. Trotzdem müssen wir vorerst mit einer kurzfristigen Korrektur rechnen, bevor der Kurs neue Rekordwerte anpeilt.

Wochenchartanalyse

Letzte Woche kam es zu einem beachtlichen Anstieg (beinahe 43 %) des ETH-Kurses. Heute Vormittag konnte der Kurs für kurze Zeit bis auf 1.162,97 USD ansteigen. Kurz danach kam es zu einer schnellen Korrektur und der Kurs fiel wieder unter 1000 USD. Aktuell kann man auf der Daily-Candle eine lange, obere Wick sehen, ein mögliches Anzeichen für eine kurzfristige Korrektur.



Der Hochpunkt bei 1162 USD entspricht auch dem 0.786-Fib-Retracement- Level des letzten Allzeithochs bei 1440 USD. Der nächste signifikante Widerstand vor dem Allzeithoch liegt bei 1250 USD.

Die Werte der technischen Indikatoren zeigen eine leichte Überbewertung an. Trotzdem scheinen sie weiter anzusteigen, was dafür spricht, das der Kurs ein neues Allzeithoch erreichen könnte.

ETH Chart By TradingView

Kurzfristiger Preisausblick

Die technischen Indikatoren auf dem Tageschart liefer uns ebenfalls bullische Signale. Die heutige Tageskerze könnte aber die Form einer Shooting-Star-Candle annehmen. Das wäre dann ein mögliches Anzeichen für einen bärischen Trendwechsel.

Der heutige Tagesabschluss wird uns also mehr Klarheit über die kurzfristige Entwicklung geben.

ETH Chart By TradingView

Auf dem 2-Stunden-Chart erkennt man die ersten Anzeichen einer möglichen Korrektur. Der RSI hat angefangen zu fallen und zeigt eine Überbewertung an. Die Werte des MACD nehmen ebenfalls ab. Außerdem folgt der ETH-Kurs zurzeit einer ansteigenden linearen Trendlinie. Im Rahmen der Korrektur könnte der Kurs die Trendlinie (aktuell bei ca. 800 USD) erneut testen.

ETH Chart By TradingView

ETH-Wellenanalyse

Der Trader @TheEWguy hat einen interessanten Chart auf Twitter veröffentlicht. Er geht davon aus, dass sich der Kurs in der dritten Welle eines bullischen Impulses befindet und in diesem Jahr neue Rekordwerte erreichen wird.

Wenn die Wellenzählung korrekt ist, dann befindet sich der ETH-Kurs aktuell in der fünften Teilwelle (schwarz eingezeichnet) der dritten Welle (weiß eingezeichnet) eines bullischen Impulses, der im März angefangen hat.

Der ETH Kurs konnte bereits deutlich über das Kursziel der dritten Welle bei 1026 USD ansteigen. Kurz danach kam es zu einer scharfen Korrektur.

Deswegen können wir davon ausgehen, dass es die Korrektur noch bis zum Abschluss der vierten Welle dauert. Anschließend sollte der Kurs auf neue Höchststände zusteuern.

ETH Chart By TradingView

ETH/BTC

Der ETH/BTC-Chart sieht ebenfalls bullisch aus. Das Widerstandslevel bei ₿0.027 konnte als Support validiert werden. Anschließend durchbrach der Kurs die abnehmende Trendlinie, die seit dem letzten Hoch intakt war.

Der Kurs scheiterte bei dem Versuch, den Widerstand bei ₿0.0335 zu durchbrechen. ₿0.04 ist das nächst-höhere Widerstandslevel.

Die technischen Indikatoren sprechen allerdings dafür, dass der Kurs den Widerstandsbereich bei ₿0.0335 bald knacken wird anschließend weiter ansteigt. Zuvor wird der Kurs möglicherweise erneut auf das Support-Level bei ₿0.027 fallen.

ETH Chart By TradingView

Zusammenfassung

Die Analyse des ETH/USD-Chart und des ETH/BTC-Chart spricht dafür, dass der bullische Trend, abgesehen von einer kurzfristigen Korrektur, weiterhin intakt ist.

Der ETH-Kurs wird voraussichtlich bald ein neues Allzeithoch erreichen.

Hier geht es zur letzten Bitcoin-Analyse (BTC) von BeInCrypto!

Haftungsausschluss: Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein hohes Risiko und ist möglicherweise nicht für alle Anleger geeignet. Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten spiegeln nicht die von BeInCrypto wider.

Geschrieben von Valdrin Tahiri, übersetzt von Maximilian Mußner.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

Valdrin ist ein Kryptowährungs-Enthusiast und Finanzhändler. Nach seinem Master-Abschluss in Finanzmärkten an der Barcelona Graduate School of Economics begann er im Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung in seinem Heimatland Kosovo zu arbeiten. Im Jahr 2019 beschloss er, sich ganz auf Kryptowährungen und den Handel zu konzentrieren.

MEHR ÜBER DEN AUTOR