Der IOTA Kurs stößt am 50-Tage-EMA auf Ablehnung

31. Oktober 2022, 21:46 GMT+0100
Aktualisiert von Konstantin Kaiser
1. November 2022, 10:05 GMT+0100
IN KÜRZE
  • Der IOTA Kurs erreichte das Kursziel des 50-Tage-EMas und wird dabei bärisch abgewiesen.
  • Im 4H-Chart zeichnet sich eine bärische Divergenz im RSI ab.
  • Gegen BTC wurde der IOTA Kurs am Golden Ratio Widerstand bärisch abgewiesen.
  • promo

Der IOTA Kurs holte das Kursziel der letzten Prognose ab und wurde anschließend am 50-Tage-EMA bärisch abgewiesen.

IOTA Kurs Prognose: Bricht IOTA bald bärisch aus?

Vor rund drei Wochen schrieben wir in der letzten IOTA Kurs Prognose: “Vor wenigen Wochen prallte IOTA an der Unterstützung ab und stieg bis zur Golden Ratio bei rund 0,33 USD. Dort angekommen, wurde IOTA stark bärisch abgewiesen, womit die aktuelle Korrekturbewegung intakt bleibt.

IOTA findet jetzt bereits bei rund 0,282 USD am 50-Tage-EMA signifikanten Widerstand. Zudem sind auch die MACD Linien im Tageschart bärisch überkreuzt und das Histogramm tickte die letzten zwei Tage bärisch tiefer.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich IOTA sowohl langfristig als auch mittel- und kurzfristig in einem bärischen Trend befindet. Dennoch könnte IOTA inmitten der Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis rund 0,282 USD stiegen. Bricht IOTA diesen Widerstand, wartet bei rund 0,33 USD der nächste entscheidende Widerstand.”

Der IOTA Kurs erreichte das Kursziel des 50-Tage-EMAs und wird dabei bärisch abgewiesen

IOTA Preis Chart von Tradingview

Der IOTA Kurs konnte die letzten zwei Wochen stark steigen und erreichte dabei das Kursziel des 50-Tage-EMAs, woran IOTA aktuell abgewiesen zu werden scheint. Damit könnte IOTA zur 0,382 Fib Unterstützung bei rund 0,252 USD korrigieren oder gar bis zur Golden Ratio bei rund 0,245 USD.

Dort angekommen, könnte IOTA abprallen, um die Aufwärtsbewegung fortzusetzen. Schließlich sind die MACD Linien im Tageschart auch immer noch bullisch überkreuzt. Das Histogramm des MACDs tickt dabei aber heute bereits bärisch tiefer.

Zuvor wurde IOTA an der Golden Ratio bei rund 0,33 USD bärisch abgewiesen, wohin IOTA zurückkehren könnte, sofern IOTA den 50-Tage-EMA bei aktuell rund 0,266 USD überwindet.

Im 4H-Chart zeichnet sich eine bärische Divergenz im RSI ab

IOTA Preis Chart von Tradingview

Im 4H-Chart ist noch immer das Death Cross intakt, womit der Trend kurzfristig bärisch bestätigt bleibt. Zudem zeichnet der RSI eine bärische Divergenz ab, woraufhin der IOTA Kurs auch schon begonnen hat nach unten zu korrigieren.

Darüber hinaus sind die MACD Linien bärisch überkreuzt und das Histogramm tickt bärisch tiefer. Kurzfristig sieht es also nach einer Abwärtsbewegung aus.

Im Wochenchart ist das Death Cross schon lange aktiv

IOTA Preis Chart von Tradingview

Im Wochenchart ist das Death Cross der EMAs schon lange intakt, womit der Trend mittelfristig bärisch bestätigt ist. Die MACD Linien sind dabei aber bullisch überkreuzt und letzte Woche tickte das Histogramm bullisch höher.

Tatsächlich besteht noch immer die Chance, dass IOTA zwischen 0,24 USD und 0,26 USD den Boden in diesem Bärenzyklus findet.

Der IOTA Kurs befindet sich langfristig im Abwärtstrend

IOTA Preis Chart von Tradingview

Langfristig befindet sich IOTA aber immer noch in einem klaren Abwärtstrend. Tatsächlich befindet sich IOTA in einem parallelen Abwärtskanal. Dennoch tickt das Histogramm des MACDs den dritten Monat in Folge bullisch höher.

Trotz der bärischen Aussichten könnte IOTA also schon bald einen Boden finden, um eine bullische Trendwende zu initiieren, auch wenn nur kurzfristig.

Gegen BTC wurde der IOTA Kurs am Golden Ratio Widerstand bärisch abgewiesen

IOTA Preis Chart von Tradingview

Der IOTA Kurs wurde am Golden Ratio Widerstand bei rund 0,000016 BTC bärisch abgewiesen. Zudem stehen die MACD Linien im Wochenchart kurz vor einer bärischen Überkreuzung und das Histogramm des MACDs tickt seit einigen Wochen bärisch tiefer.

Damit stößt IOTA jetzt bei rund 0,0000114 BTC auf signifikante Fibonacci Unterstützung, woran IOTA nach oben abprallen könnte.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.