In dieser Kolumne geht es Woche für Woche um Persönlichkeiten aus der ganzen Welt, die sich im Kryptoversum durch besonders interessante Ansichten oder Aktionen hervorgetan haben. Meine Krypto-Person der Woche ist Arthur Hayes.

Der Name „Arthur Hayes“ hat in den letzten Tagen und Wochen für ordentlich Schlagzeilen gesorgt. Doch wer ist eigentlich Arthur Hayes? Arthur Hayes ist ein amerikanischer Unternehmer, Trader und ehemalieger CEO von BitMEX. Ehemalig deswegen, weil Hayes nach einer Anklage von seinem Posten als Führungskraft bei BitMEX zurückgetreten ist. Genauso, wie seine Kollegen Ben Delo und Samuel Reed.

The Rise and Fall!

Hayes war vor seiner Tätigkeit bei BitMEX bei der Deutschen Bank und den Exchange Traded Fund der Citibank tätig. Außerdem finden wir Arthur auch in Fortunes „40 Under 40“-Liste. Mit einem Bachelor-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften von der University of Pennsylvania hat sich Hayes die entsprechenden Grundlagen für seinen Erfolg gesichert.

Im Jahr 2014 gründete Hayes dann BitMEX mit dem Unternehmenssitz unter anderem auf den Seychellen. Auf BitMEX können die Kunden nicht nur, aber auch mit Derivaten handeln und die Option der Hebel nutzen. Zu einem Eklat kam es, als die US-amerikanischen Behörden das Unternehmen und die Verantwortlichen anklagten, weil diese gegen die Anti-Geldwäschegesetze und unternehmenseigene Regeln verstoßen haben.

Hayes ist aber auch ein Verfechter von Bitcoin. Des Öfteren betonte Hayes, dass Bitcoin und CBDCs eines Tages in ernsthafte Konkurrenz treten könnten. Außerdem zeigte sich Hayes oftmals vom DeFi-Bereich und den köstlichen Token überzeugt:

Und auch hier:

Da ist noch mehr als BitMEX

Auch wenn Hayes und BitMEX untrennbar verbundene Schlagworte geworden sind, steckt in Hayes doch viel mehr als das. Hayes schätzts beispielsweise das ein oder andere Meme:

Und…

Außerdem beweist Hayes auch gewisses Talent als Food-Blogger:

Und…

Natürlich hat der Vorfall bei BitMEX für einen schalen Nachgeschmack in Verbindung mit den Namen der Führungspersönlichkeiten gesorgt. Allerdings haben wir gesehen, dass hinter dem Namen Hayes ein ganzes Universum steckt, dass es sich zu erkunden lohnt. Denn was momentan kaum kommuniziert wird, ist dass Hayes ein Bitcoin-Enthusiast ist:

Hayes zeigte sich oftmals Bitcoin-bullisch und betonte die Funktion von BTC als Wertaufbewahrungsmittel. Trotz der momentanen Kontroverse sollte nicht vergessen werden, dass Hayes zu den Unterstützern von Bitcoin gehört. Entsprechend Bitcoin-lastig ist auch BitMEX aufgebaut. Es ist zu erwarten, dass Hayes nach dem Überstehen der momentanen Krise wieder mit interessanten Projekten von sich hören lassen wird. Ferner dürften die Gerichtsverhandlungen äußerst informativ werden.

Mal sehen, wer in sieben Tagen auf den Thron der Krypto-Person der Woche klettert…