Mehr anzeigen

UN wirft Nordkorea Diebstahl von 3 Mrd. in Krypto vor

2 min
Von Harsh Notariya
Übersetzt Philip Neubrandt
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Vereinten Nationen ermitteln gegen Nordkorea wegen des Diebstahls von 3 Milliarden USD in Krypto zur Finanzierung von Waffen.
  • Die Lazarus-Gruppe steht im Zentrum dieser Operationen, die sich gegen Krypto Unternehmen und den Rüstungssektor richten.
  • Gestohlene Krypto Assets könnten Nordkoreas militärische Kapazitäten erheblich stärken, einschließlich der Finanzierung von Raketenstarts.
  • promo

Die Vereinten Nationen (UN) haben Nordkorea ins Visier genommen, nachdem das Land angeblich durch 58 Cyberangriffe auf Krypto Unternehmen beeindruckende 3 Milliarden USD erbeutet hat. Hinter den Angriffen soll die Lazarus-Gruppe stecken, eine vom nordkoreanischen Geheimdienst gesteuerte Hackerbande.

Diese Cyber-Diebstähle, die einen beträchtlichen Teil der Außenhandelseinnahmen Nordkoreas ausmachen, könnten die militärischen Fähigkeiten des Regimes dramatisch erweitern. Ein südkoreanischer Geheimdienstoffizier warnt, allein die im Jahr 2022 gestohlenen 700 Millionen USD könnten ausreichen, um den Start von Interkontinentalraketen zu finanzieren.

Willst du wissen, wie du dich vor solchen Betrugsversuchen schützen kannst? Hier findest du einen Artikel von uns!

Nordkorea führte 58 Angriffe auf Krypto Unternehmen durch

Die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK) soll zwischen 2017 und 2023 58 Cyberangriffe auf Krypto Unternehmen durchgeführt haben. Diese illegalen Aktivitäten sollen die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen des Landes finanziert haben. Die UN schrieb dazu:

“Das Gremium untersucht 58 mutmaßliche Cyberangriffe der DVRK auf Krypto Unternehmen zwischen 2017 und 2023, die auf rund drei Milliarden USD geschätzt werden und angeblich die Entwicklung von Massenvernichtungswaffen der DVRK finanzieren.”

Nordkorea setzt mit Tests ballistischer Raketen, Satellitenstarts und einem neuen taktischen Atom-U-Boot weiterhin internationale Standards. Der letzte Nukleartest fand 2017 statt, doch Nordkorea baut seine Nuklear- und Raketenkapazitäten weiter aus.

Von Nordkorea gehackte Kryptowährungen
Von Nordkorea gehackte Kryptowährungen. Quelle: Chainalysis

An der Spitze dieser Cyber-Operationen soll die Lazarus-Gruppe stehen, eine berüchtigte staatlich geförderte Hackergruppe unter der Leitung des nordkoreanischen Geheimdienstes. Die Aktivitäten dieser Gruppe konzentrierten sich auf die Rüstungsindustrie, Krypto Unternehmen und Lieferketten.

Zu den jüngsten Angriffen, die der Lazarus-Gruppe zugeschrieben werden, gehören ein Diebstahl von 55 Millionen USD bei der Börse CoinEx und ein Diebstahl von 117 Millionen USD bei Poloniex.

Die Auswirkungen dieser Cyberangriffe gehen weit über die unmittelbaren finanziellen Verluste hinaus. Die gestohlene Kryptowährung, die 30 Prozent der Außenhandelseinnahmen Nordkoreas ausmacht, hat das Potenzial, die militärischen Fähigkeiten des Regimes erheblich zu verbessern.

Ein Offizier des südkoreanischen Geheimdienstes NIS unterstrich den Ernst der Lage. Er erklärte, die 700 Millionen USD in Krypto, die 2022 gestohlen wurden, könnten den Start von Interkontinentalraketen des Landes finanzieren.

Folge uns für noch mehr Informationen rund um Krypto auf:
Twitter oder tritt unserer Gruppe auf Telegram bei.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

BIC-PFP.png
Philip Neubrandt
Philip, ein Stuttgarter mit Wurzeln in Logistik und Vertrieb, hat für Unternehmen wie Coca-Cola, Puma & Porsche gearbeitet. Im Jahr 2018 entdeckte er durch seine Begeisterung für Technologie und Innovation seine Leidenschaft für Kryptowährungen. Seine umfassende Expertise deckt nahezu alle Aspekte der Kryptowelt ab. Durch seine langjährige Erfahrung konnte er ein beeindruckendes Netzwerk aus Krypto-Enthusiasten, Tradern und Entwicklern aufbauen. Im Jahr 2020 wagte er sich nebenberuflich...
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert