Mehr anzeigen

El Salvador und die Bitcoin Adoption: Lightning Network und Demonstrationen

2 min
Aktualisiert von Alexandra Kons
Trete hier unserer Community auf Telegram bei!

IN KÜRZE

  • Die Veranstaltung „Adopting Bitcoin - A Lightning Summit 2021“ glänzt mit prominenter Präsenz von unter anderem Alex Gladstein.
  • Drei Tage lang geht es um die Bitcoin-Adoption.
  • Auf der anderen Seite protestieren El Salvadorianer gegen das Bitcoin-Gesetz.
  • promo

Während es nur noch (gefühlt) wenige Stunden bis zur Implementierung von Bitcoin als offizielle Währung im lateinamerikanischen El Salvador sind, bereiten sich die Bitcoin-Enthusiasten auf die „Adopting Bitcoin – A Lightning Summit 2021“ vor. Gleichzeitig werden kritische Stimmen zur BTC-Adoption in El Salvador immer lauter.

Die Veranstaltung „Adopting Bitcoin – A Lightning Summit 2021“ glänzt mit prominenter Präsenz von unter anderem Alex Gladstein (Human Rights Foundation), Alexander Leishman (River Financial) und auch Stephan Livera (Bitcoin Podcaster & Swan International). Auf der Webseite lesen wir:

„Die Einführung von Bitcoin bringt die Bitcoin- und Lightning-Community in San Salvador und El Zonte zusammen, um Verbindungen zu schaffen und die Zukunft von Geld und Zahlungen in der zentralamerikanischen Republik zu fördern.“

Im November geht es hier drei Tage lang um Präsentationen, Vorträge und Workshops rund um die Bitcoin-Adoption. Vom 16. bis 18. November geht es also um die Bitcoin Adoption, Workshops rund um das Lightning Network und Gespräche um das bestehende Bitcoin Upgrade Taproot. Die Einnahmen der Veranstaltung fließen in die Weiterentwicklung des Lightning Networks.

Ein Bild von Adopting Bitcoin

Für die Bitcoin-Adoption hat sich Präsident Nayib Bukele für die Chivo Wallet entschieden. Über diese Bitcoin Wallet können die Nutzer ihre BTC-Bestände direkt in US-Dollar umtauschen. Ferner läuft der Aufbau von 50 Filialen in ganz El Salvador, um den Bürgern den Umgang mit der ältesten Kryptowährung zu erleichtern. Für die Chivo Wallet-Nutzer gibt es pünktlich zur Bitcoin-Adoption in El Salvador BTC in Höhe von 30 US-Dollar.

Anti-Bitcoin-Proteste

Obwohl die Nutzung von Bitcoin in El Salvador auf Freiwilligkeit beruht, gibt es Anti-Bitcoin-Demonstrationen. Grund für die Proteste ist, dass das Gesetz ohne die Konsultierung der Menschen aufgesetzt wurde. Die Demonstranten zeigten sich mit Transparenten wie „Nein zu Geldwäsche“ oder „Die Arbeiterklasse lehnt Bitcoin ab“.

Eine Umfrage der Universidad Francisco Gavidia ergab, dass die Mehrheit der El Salvadorianer der Entscheidung ihres Präsidenten skeptisch gegenübersteht. Ursache für die Skepsis ist das mangelnde Verständnis zur Funktion der Kryptowährungen. Entsprechend dürften Bildungsangebote rund um das Thema Krypto für weniger Skepsis und mehr Verständnis unter den Bürger sorgen.

Nichtsdestotrotz tritt das Bitcoin-Gesetz am 7. September 2021 in Kraft. Auch wenn die Salvadorian Association of International Cargo Carriers (ASTIC) Bitcoin nicht akzeptieren wird und die Mitglieder des Volkswiderstands- und Rebellionsblocks sich vergeblich um die Aufhebung des Gesetzes bemüht haben. Inwieweit ASTIC gezwungen sein wird BTC-Zahlungen für interessierte Kunden anzubieten, bleibt offen.

Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024
Bitpanda Bitpanda Erkunden
YouHodler YouHodler Erkunden
CoinEx CoinEx Erkunden
Coinbase Coinbase Erkunden
Wirex App Wirex App Erkunden
Die besten Krypto-Plattformen | Juli 2024

Trusted

Haftungsausschluss

In Übereinstimmung mit den Richtlinien des Trust Project verpflichtet sich BeInCrypto zu einer unvoreingenommenen, transparenten Berichterstattung. Dieser Artikel zielt darauf ab, genaue und aktuelle Informationen zu liefern. Den Lesern wird jedoch empfohlen, die Fakten unabhängig zu überprüfen und einen Fachmann zu konsultieren, bevor sie auf der Grundlage dieses Inhalts Entscheidungen treffen.

e865f18c5d3c0b06ab9880a4e95cce56?s=120&d=mm&r=g
Alexandra Kons
Alex hat ihren Bachelor in Orient- und Asienwissenschaften an der Friedrich-Wilhelms Universität Bonn absolviert, danach Deutsch als Fremdsprache am Goethe Institut studiert und ihren Master in Arabistik an der Freien Universität Berlin absolviert. Seit 2017 ist sie als Krypto-Journalistin tätig.
KOMPLETTE BIOGRAFIE
Gesponsert
Gesponsert