Ethereum (ETH) kämpft um einen Abschluss oberhalb von 400 USD

Artikel teilen
IN KÜRZE
  • ETH/USD steht einer Widerstandszone bei 375 bis 400 USD gegenüber

  • Der Trend in den niedrigen Timeframes zeigt Schwächen

  • Gesamte Preisbewegung von Ethereum möglicherweise Teil einer Korrektur

  • promo

    Weitere Nachrichten und Updates teilen wir in unserer Telegram Gruppe. Trete uns bei und erhalte täglich Handelsideen und Analysen zu Kryptowährungen!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Mit dem Erreichen von ~375 USD erreichte der Preis von Ethereum (ETH) eine Langzeitwiderstandszone, die sich bis auf die Kursmarke von 400 USD erstreckt. Zwar konnte der Preis bereits über 400 USD klettern, allerdings fehlt ein Abschluss oberhalb dieser wichtigen Kursmarke bisweilen.



Im April 2018 diente die Zone zwischen 375 und 400 USD noch als Unterstützung. Juni 2019 wechselte die ehemalige Unterstützung dann zum Widerstand. Heute, Anfang August 2020, versucht Ethereum (ETH) im Währungspaar ETH/USD diese Zone hinter sich zu lassen. Doch der kurzzeitige Ausblick auf den Trend zeigt Schwächen. Eine zeitweise Preisumkehr wäre demnach denkbar, ehe es zu einer Fortsetzung des bullischen Kursverlaufes kommen könnte.

Eine starke Performance alleine ist nicht genug

Zum Zeitpunkt dieses Artikels befand sich der ETH Preis bei rund 392 USD. Während Ethereum nun schon eine Weile in der oben genannten Widerstandszone verläuft, verfehlte der Kurs bisher einen Abschluss oberhalb von 400 USD. Der Wochenchart zeigt dies deutlich und weist mit den langen Kerzendochten nach oben gerichtet darauf hin, dass das Ziel zwar angesteuert wurde, jedoch nicht erreicht.



Quelle: Tradingview

Oberhalb von 400 USD wäre dann aber Platz! Der nächste Widerstand läge auf Höhe des 0.5 Fibonacci Levels bei ~455 USD. Die technischen Indikatoren sind zudem bullisch. Sowohl der Relative Strength Index (RSI), als auch der MACD sind am Wachsen, wenngleich der RSI sich im überkauften Bereich befindet. Der Kurs verläuft darüber hinaus oberhalb des 50, 100, und 200 Moving Average (MA).

Schwächesignale in den niedrigen Timeframes

Die kürzeren Timeframes allerdings senden Schwächesignale. Diese Signale kommen in der Form von bärischen Divergenzen in RSI und MACD. Die Price Action bietet uns zudem einen bärische Kerze mit signifikantem Volumen. Kerzendochte zeigen sich in beide Richtungen, allerdings signalisiert der längere, nach unten gerichtete Docht entsprechenden Kaufdruck. Auch wurde die aufsteigende Unterstützungslinie bisher nicht gebrochen. Ein Kursverlauf unter diese Linie würde den Beginn einer Korrektur bestätigen.

Quelle: Tradingview

Die Wellen offenbaren mögliche Kursziele für Ethereum

Auf der Suche nach Social Sentiment und weiteren Hinweisen, stießen wir auf Krypto-Trader Crypto Toni (@glowto1994). Er präsentierte auf Twitter einen ETH-Chart, der die Annahme unterstützt, dass der Preis schon bald eine erneut bullische Bewegung unternehmen könnte. Da selbst diese Bewegung aber lediglich ein Teil einer Korrektur wäre, würde der Preis nach der erneut bullischen Preisbewegung wohl fallen.

Wenn wir uns hierzu die Wellenbewegungen und -formationen ansehen, dann sehen wir den Beginn einer impulsiven, dritten Welle als Teil einer Elliott Formation am 13. Mai 2020. Die 4. Welle scheint dann in eine A-B-C Korrektur überzugehen, in welcher sich der Preis aktuell bei Welle B befindet.

Quelle: Tradingview

Ein mögliches Level für das Ende der Korrektur wäre demnach bei ~290 USD, also dem 0.618 Fibonacci Level der 3. Welle. In jedem Fall bleibt die Lage im Währungspaar ETH/USD spannend.

Ein Abschluss des Preises oberhalb von 400 USD (vor allem auf dem Wochenchart), würde ein starkes Signal senden. Ansonsten sehen wir den Kurs in einer großen Korrektur, die jetzt zunächst oberhalb von 400 USD verlaufen könnte, dann aber fallen würde.

Haftungsausschluss

Alle auf unserer Website enthaltenen Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Die journalistischen Beiträge dienen nur allgemeinen Informationszwecken. Jede Handlung, die der Leser aufgrund der auf unserer Website gefundenen Informationen vornimmt, geschieht ausschließlich auf eigenes Risiko.
Share Article

VERWANDTE THEMEN

MEHR ÜBER DEN AUTOR